alibibox.de – dein bieriges Alibi für Sonntagabend

Craft-Beer hat erfolgreich auf zahlreichen Messen, Bars und Restaurants Einzug gehalten und mittlerweile kann auch jeder beim Thema IPA, Stout oder Porter mitreden. Kein Wunder sprießen Bier-Start-Ups aus dem Boden, wie der Hopfen selbst. Was dabei herauskommt und meistens unter dem „Deckmantel“ Craft Beer beworben wird, ist meist jedoch – mit Verlaub gesagt – eine Frechheit. Da gibt es blaues Bier oder Diät-Bier oder solches das man trinken und gleichzeitig zum Duschen verwenden kann.

Christoph und Daniel dagegen haben mit ihrem Bier-Start-Up „alibibox“ eine total geniale Idee umgesetzt. Was die beiden Gründer auf den Markt gebracht haben, was hinter der alibibox steckt und warum diese Idee einfach grandios ist, verraten wir dir in diesem Artikel.

Wer steckt hinter der alibibox?

Die Gründer von alibibox
Alibibox_Logo

Christoph Wagner und Daniel Tudman, ein promovierter Volkswirt und ein Architekt hatten die Idee, regionales Craft Beer und dessen bewussten Genuss in Verbindung mit einer Art Erlebnis zu kombinieren und dieses „Bier-Erlebnis“ zum Kunden nach Hause zu bringen. Biershops um gutes Craft Beer zu beziehen gibt es aber schon wie Sand am Meer, Brau- und Verkostungsveranstaltungen ebenso. Außerdem muss der Kunde dafür die Wohnung verlassen. Und so kam im Frühjahr 2017, an einem Sonntagabend aus einer Bierlaune heraus die Idee das TV-Erlebnis der Kultserie Tatort mit einem zum jeweiligen Tatort passenden Craft Bier zu verbinden.

In ihrer WG am Gärtnerplatz in München tüftelten die beiden weiter an Ihrer Idee um das multisensorische TV-Erlebnis einem breiten Publikum zu ermöglichen. Entstanden ist die alibibox, mit der die Kult-Krimiserie des deutschen Fernsehens noch erlebnisreicher wird.

Was ist die alibibox?

„Die alibibox möchte das Tatort-Erlebnis noch weiter steigern und gibt Fans das perfekte Alibi für Sonntagabend: Pünktlich zu jeder Erstausstrahlung des „Tatorts“ erhalten Kunden der alibibox exklusiv zwei Flaschen hochwertiges Craft Bier aus der Stadt bzw. Region der aktuellen Folge. Während die Kommissare noch am Ermitteln sind, können die Zuschauer sich ein Stück „Tatort“-Atmosphäre nach Hause holen und buchstäblich auf der Zunge zergehen lassen“, so die beiden Gründer zu Ihrer alibibox.

Produktphoto_mood

Es steckt aber noch eine andere Idee hinter der alibibox, denn in Deutschland hat Craft Bier noch nicht den Bekanntheitsgrad, den es eigentlich verdient hat. Und auch das Handwerk der Brauer, die viel Zeit, Leidenschaft und Engagement in ihre Biere stecken wird nicht richtig wertgeschätzt. Die alibibox möchte hier Abhilfe schaffen und ihren Kunden diese unglaublich hochwertigen und abwechslungsreichen Biere näher bringen.

Daher liegt in jeder alibibox auch ein Booklet bei, in dem das Bier selbst mit seinen Besonderheiten und Aromen beschrieben wird, der Brauer und seine Brauerei vorgestellt wird und auch die ersten Vorabinformationen über den bevorstehenden Tatort zusammengefasst sind.

Wo gibt’s die alibibox?

Kunden können die alibibox für nur eine Folge als Einzelbestellung, als Drei-Folgen Paket oder dauerhaft in einem Abo mit flexibler Pausier-Funktion unter www.alibibox.de erwerben.

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*