Batzen Bräu Whiskey Porter

Das Whiskey-Porter von Batzen Bräu reift in Bourbon-Whiskeyfässern heran …

Whiskey-Porter-Content
Batzen Bräu – Whiskey Porter

Daten und Fakten zum Bier

Name: Batzen Bräu Whiskey Porter
Brauerei: Prodotta da by Bozner Weisse GmbH
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 5,5 % Vol.
Stammwürze: 12 %
Biersorte: Englisch Porter
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 8-12 °C
Herkunft: Bozen/Südtirol
Dazu passt: Austern, Meeresfrüchte, Wildgerichte, würziger Käse oder eine zünftige „Speck-Marende“.
Bier kaufen!

Besonderheit des Batzen Bräu Whiskey Porter

Die Geschichte von Batzen Bräu ist auch die Geschichte von dem Sportstudenten Bobo: Direkt nach seinem erfolgreichen Sportstudium gründete er einen Fitnesscenter, aber schon nach kurzer Zeit wurde er von der Welt des Sportes in die Welt des Bieres gezogen und baute seinen Fitnesscenter in einen Pub um. Dann fuhr er in die Welt hinaus, da es in Südtirol zu dieser Zeit nur Einheitsbier gab. Als nächstes richtet er sich eine Brauerei ein, um seine Biererfahrungen zu brauen. Sein erstes Bier braute er zusammen mit dem Braumeister Pitsch, ein Vienna Lager. Dafür stöberten sie in der südtiroler Braugeschichte, dieses Bier war um 1900 sehr populär. So wurde dieses Lagerbier das erste Craft Bier im Batzen Bräu. Es folgte ein Porter nach dem Rezept einer jüdischen Familie. Heute braut das Batzen Bräu alles vom Bock bis zum Barley Wine, von hopfengestopften bis hin zu im Weinfass gereiften Bieren; alles was sich ein Bierliebhaber von einer Craft Brauerei wünschen kann.
Das Porter Bier entstand im 18.J ahrhundertin England, in Südtirol wurde das erste Mal dieser Bierstil von den Gebrüdern Schwarz um 1900 in Vilpian gebraut.
Das Whiskey-Porter von Batzen Bräu reift in Bourbon-Whiskeyfässern heran – so vereinen sich die Kaffee- und Lakritzaromen mit Vanille-, Whiskey – und dezenten Holznoten. Eine Nachgärung erfolgt dann in der Flasche.

Flaschendesign

Whiskey-Porter-Detail

Die Flasche, in der sich das Batzen Whiskey-Porter befindet, sieht richtig edel aus: Eine Sektflasche mit kleinem Anhänger am Flaschenhals. Das Etikett ist rund und in braun gehalten mit rotfarbigen Ornamenten. Darauf lese ich den Namen des Bieres und der Brauerei. Sehr schön dabei der Spruch: Mit Freude gebraut – für eine lebendige Bierkultur!
Auf dem kleinen Etikett der Rückseite lese ich die Zutaten, das MHD sowie die Herstelleradresse.
An dem Flaschenanhänger stehen eine kleine Bierbeschreibung, eine Speisenempfehlung sowie einiges über die Geschichte des Bieres. Eine sehr schöne und richtig stilvolle Aufmachung hat dieses Südtiroler Whiskey-Porter.

Optik

Auch im Glas ist dieses Whiskey-Porter sehr schön anzuschauen, schwarz-dunkelbraun in der Farbe und es bildet sich eine recht üppige, cremige Schaumkrone. Der Schaum bleibt leider nicht so lange erhalten. Von der Farbe her aber ein richtig tolles Bier.

Geruch

Der Geruch ist recht Porter-typisch, ich rieche ein kräftiges Röstmalzaroma, dazu Kaffee- und Kakaonoten und recht deutlich eine leicht holzige , rauchige Note und den Geruch von Whiskey. Klar, darin reifte ja dieses Porter. Ein sehr angenehmer und appetitlicher Duft finde ich.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Der Antrunk ist auch recht röstmalzig, herb und trocken. Das Malz so richtig schön röstig und auch kaum süß ist dieses Porter, es schmeckt nach Kaffee und Schokolade.

2. Rezenz

Trocken ist dieses Bier und von der Konsistenz her fast ölig. Persönlich finde ich die Kohlensäure ein wenig hochdosiert, ist diese ein wenig verflogen, schmecke ich auch weitere Aromen heraus, die an die Whiskyfass Lagerung erinnern, da sind feine Vanillenoten zu erschmecken, ein wenig Holzgeschmack und desweiteren dieses wunderbare Kaffee- und Schokoladenaroma mit einem Hauch von Lakritz vermengt.

3. Abgang

Der Abgang ist sehr lang und sehr trocken und röstig, das alles ein wenig rauchig und deutlich schmecke ich einen leichten Whiskeygeschmack auf meinem Gaumen. Dieser trockene und wunderbar röstmalzige Geschmack von Kaffee und Schokolade mit den rauchigen und leicht holzigen Whiskynoten bleibt mir noch sehr lang erhalten. Es macht Appetit auf mehr.
Bier kaufen!

Olaf Gronert: Batzen Bräu Whiskey-Porter kommt aus einer kleinen, aber richtig tollen Brauerei in Südtirol. Stilvoll und richtig edel verpackt, optisch sehr schön anzuschauen, negativ dabei, das der Schaum nicht sehr stabil ist. Der Geruch ist typisch Porter, röstmalzig mit Kaffee und Schokoaromen, dazu ein Hauch von Whiskey. Geschmacklich nicht zu süß, trocken, kräftig, sehr röstmalzig, wunderbare Kaffee und Schokoladenaromen, dazu ein Hauch von Lakritze und Vanille und wunderbar dieser schöne, rauchige, trockene und sehr lang anhaltende Abgang. Ein kleiner Minuspunkt, den man durch Glasschwenken beheben kann war für mich die Kohlensäure, die fand ich ein wenig zu hoch dosiert.
Insgesamt ein richtig gutes Whiskey-Porter aus Südtirol, das Appetit auf mehr macht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*