BrewDog Cocoa Psycho

Trinkt man dieses Bier, erfasst einen der Wahnsinn…

Brewdog Cocoa Psycho
© www.bier-entdecken.de, BrewDog Cocoa Psycho

Daten und Fakten zum Bier

Name: BrewDog Cocoa Psycho
Brauerei: BrewDog
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 10% Vol.
Stammwürze: k.A. %
Biersorte: Imperial Russian Stout
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 8° – 12°C
Herkunft: Ellon, Schottland
Dazu passt: zum Dessert, als Dessert
Bier kaufen!

Besonderheit des Brewdog Cocoa Psycho

Die Brewdog Brauerei ist im Moment so richtig in, eine noch recht junge Brauerei – sie wurde 2007 von James Watt und Martin Dickie gegründet. Das erste Bier wurde im April 2007 produziert, heute behaupten die beiden Freunde, die größte Brauerei Schottlands zu leiten. Produziert werden 400000 Flaschen im Monat, nicht nur für Schottland sondern für die ganze Welt. Richtig verrückte Sorten brauen sie dort wie zum Beispiel dieses BrewDog Cocoa Psycho. Ein Imperial Stout, ursprünglich gebraut vor 250 Jahren, um die russischen königlichen Familien zu feiern. Verwendet wird eine gute Mischung aus zerkleinerten Kaffeebohnen, Kakaobohnen und dunklen Malzen, dazu ein paar Vanilleschoten und geröstete Eichenholz-Chips. Trinkt man dieses Bier, erfasst einen der Wahnsinn; eine Art von Wahnsinn, der Rasputin selbst mit Stolz erfüllt hätte.
Gebraut wurde mit 6 Malzen und an Hopfen befinden sich Cascade, Fuggles und Goldings in dem Sud. Ein Wahnsinnsbier – mit Sicherheit das Richtige für mich.

Flaschendesign

Brewdog Cocoa Psycho
© www.bier-entdecken.de, BrewDog Cocoa Psycho

Brewdog Cocoa Psycho

Abgefüllt ist dieses Bier in einer 330ml Flasche. Das Etikett ist sehr dunkel gehalten. Auf einem schwarzen Etikett sehe ich das Wappen der Brauerei – den Brew Dog, darunter groß den Namen des Bieres und die Sorte. Auf der Rückseite lese ich die Geschichte zu dem Bier, die Zutaten sowie das MHD und die Herstelleradresse. Ein Hingucker ist dieses Etikett, richtig gut gemacht!

Optik

Im Glas ist dieses Bier richtig schwarz, schwarz ist da fast noch untertrieben, rabenschwarz mit einer kleinen, feinen braunen Schaumkrone. Wow, so ein schwarzes Bier habe ich wohl noch nie gesehen. Richtig genial finde ich die Farbe, die Optik dieses Bieres. Mir gefällt’s!

Geruch

Der Duft ist nicht schwarz, ich schnuppere kräftige Röstmalzaromen, Bitterschokolade, Kaffee, ein angenehmer kräftiger Schokoduft, ein wenig herb – nicht zu süß. Richtig toll duftet dieses Brewdog Cocoa Psycho, da kann ich schon verstehen, dass Mann wahnsinnig wird.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Interessant dabei ist schon die Konsistenz, dickflüssig fast wie Öl befindet sich das schwarze Imperial Stout in meinem Verkosteglas. Im Antrunk ist Brewdog Cocoa Psycho recht kräftig, dickflüssig und auch ein wenig klebrig. Deutlich schmecke ich Bitterschokoladennoten, dazu kräftige Kaffeearomen und ein kräftig geröstetes Malz. Herb, kräftig, und schokoladig, dazu recht dickflüssig. Wow!

2. Rezenz

Die Kohlensäure ist sehr dezent eingesetzt, ist ja bei einem Stout üblich, weich und ein wenig samtig ist dieses Stout. Im Geschmack sind weiterhin dominant die kräftigen Bitterschokoladennoten, die Kakaonoten, ein Hauch von Vanille, richtig herb ist das Bier mit einer dezenten schokoladenen Süße. Kräftig dabei der Geschmack des gerösteten Malzes.

3. Abgang

Im Abgang ändert sich nicht viel bei dem Bier, es ist stark, alkoholisch und immer dabei die Schoko- und Kaffeenoten, das Bier wird im Abgang deutlich trockener und herber und dieser samtige, trockene und herbe Schokogeschmack bleibt mir noch sehr lang erhalten.
Bier kaufen!

Olaf Gronert: Brewdog Cocoa Psycho aus der Schottischen Brauerei Brewdog ist der Wahnsinn, toll verpackt, interessant ist auch die Geschichte der Brauerei und des Bieres. Von der Farbe her richtig beeindruckend, der Geruch ist super, noch viel besser ist aber der Geschmack! Wow, was für ein Bier, schokoladig, kräftig, herb, Kakao, stark… Ich glaube ich werde wahnsinnig…

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*