BrewDog & Stone & Magic Rock – Magic Stone Dog

Mit dem Magic Stone Dog entstand aus einem „Collaboration Brew“ ein Saison Pale Ale Hybrid…

Magic Stone Dog Bild
© www.bier-entdecken.de, Magic Stone Dog

Daten und Fakten zum Bier

Name: Magic Stone Dog
Brauerei: Collaboration Brew
BrewDog & Stone Brewing & Magic Stone Brewing
Alkoholgehalt: 5,0 % Vol.
Stammwürze: k.A.
Biersorte: Hybrid, Saison Pale Ale
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 5-8°C
Herkunft: USA & Großbritannien
Dazu passt: leichte Küche wie Salate, Meeresfrüchte und Sandwiches
Bier kaufen!

Besonderheit des Magic Stone Dog

Das Magic Stone Dog ist ein „Collaboration Brew“ zwischen BrewDog, Greg Koch von Stone Brewing und den Brauern Richard Burhouse & Stuart Ross von Magic Rock Brewing.
Hinter dem auffallenden Namen „Magic Stone Dog“ vereinen sich die Eigenschaften eines Pale Ales und eines belgischen Saison. Auf dem Etikett als „Saison Pale Ale Hybrid“ beschrieben.

Gebraut wurde das „Magic Stone Dog“ mit Weizen, Roggen, Hafer und Gerstenmalz sowie den Hopfensorten Simcoe und Amarillo. All dies verspricht ein sehr spritziges und fruchtiges Bier.

 

Flaschendesign

Magic Stone Dog Etikett
© www.bier-entdecken.de, Magic Stone Dog

Das Flaschendesign ist wie bei allen BrewDog Bieren ein echter Hingucker. Auffallend gestaltet. Die Grundfarbe des Etikett ist in einem frischen minzgrün gehalten. Darauf abgebildet ein…, ja was eigentlich? Bulldogge? Dämon? Es wird wohl eine Mischung aus beiden sein.

Optik

Im Glas erstrahlt das Magic Stone Dog in einer tollen orangenen Färbung. Der Schaum der sich darauf bildet ist feinporig und recht stabil.

Geruch

Aus dem Glas strömen verführerische Fruchtaromen von Orangen, grünen Äpfeln und Zitrusfrüchten. Untermauert werden diese von tollen Malzaromen und einer frischen Hefenote.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Beim ersten Schluck sind deutliche Hopfenaromen die eine feine Fruchtigkeit beisteuern zu schmecken. Die Gerüche nach grünen Äpfeln, Zitrusfrüchte und Malz spiegeln sich auch im Geschmack wieder.

2. Rezenz

Eine dezente Kohlensäure bringt weitere Frische ins Bier ohne die anfänglichen Aromen zu verdrängen. Grüne Äpfel gepaart mit Zitrusfrüchten kommen im Mittelteil deutlicher zum Vorschein und bringen eine gewisse Säure mit ins Spiel.

3. Abgang

Der Abgang wird dann deutlich trockener und herber. Die Fruchtaromen gewinnen an Komplexität. Dadurch wird das Bier runder und lässt mehr Platz für einen hopfig, herben Nachhall.
Bier kaufen!

Ein tolles Bier dieses Magic Stone Dog. Es vereint perfekt die positiven Eigenschaften eines Pale Ales mit seinem herben und zum Teil trockenen Geschmack, sowie die eines Saison mit tollen Malz und Fruchtaromen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*