G.Bräu Brüllender Bock – Kräuterbier ohne Hopfen

Brüllender Bock, ohne Hopfen..

G.Bräu Brüllender Bock

Daten und Fakten zum Bier

Name: Brüllender Bock
Brauerei: G.Bräu
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 6,5 % Vol.
Stammwürze: k.A.
Biersorte: Kräuterbier
Gärung: untergärig
Trinktemperatur: 6-8°C
Herkunft: Brieselang/Brandenburg
Dazu passt: zur Erfrischung, gegrilltes Schweinefleisch, Geflügel, Salate
Spezialbiere entdecken!

Besonderheit des G.Bräu Brüllender Bock

Hinter G`Bräu verbirgt sich Pia Morgenroth. Ein recht gesundes Bier: Es begann mit Ihrer Wildkräuterwiese, die sie seit einigen Jahren in Thyrow vor Berlin hat. Darauf wachsen Gundermann, Schafgarbe, Spitzwegerich, Johanniskraut, Brennnesseln, Löwenzahn, Giersch, Beinwell und Vogelmiere, um nur einige zu nennen. Für viele nur Unkräuter, ich denke da besonders an Vogelmiere und Giersch. Aber Pia Morgenstern liebt diese Pflanzen und begann daraus Tees herzustellen, Salben und Tinkturen. Der nächste Schritt war, daraus Bier zu brauen, ein Bier ohne Hopfen, nur mit diesen Kräutern hergestellt, so wie früher das Gruit Bier.

Sie sammelte „alte“ Rezepte, besuchte Wildkräuter-Führungen und eignete sich das Brauen in Braukursen bei Brauer Ulf an. Zum anderen Teil war es vorhanden, sie ist von Haus aus Ernährungswissenschaftlerin mit über 20jähriger Erfahrung in der Lebensmittel- und Biobranche.

Die ersten Sude entstanden in Ihrer Küche, inzwischen hat Sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und braut ein schmackhaftes G`BRÄU, bestehend aus lebendigem Wasser, Gerstenmalz, Wildkräutern und Hefe.

Das G.Bräu Brüllender Bock ist der stärkere Bruder vom G.Bräu Schwarzen Schaf, das gleiche Bier – nur stärker eingebraut. Anstatt Hopfen werden bei G.Bräu Wildkräuter und speziell in diesem Bier viel Schafgarbe verwendet. Interessant sind dabei die Zutaten: Energetisiertes Wasser, Gerstenmalz, Wildkräuter, Hefe, das ergibt ein Bier, welches süffig ist und zugleich feinwürzig herb mit einen Alkoholgehalt von 6,5% vol.

Flaschendesign

Abgefüllt ist das Biermischgetränk Brüllender Bock in einer 0,33ml Mehrwegflasche. Das Etikett ist weiß, mit schafgarbengrüner Schrift. Es ist der Name des Bieres zu lesen, der Name der Brauerei sowie die Zutaten (Schafgarbe und Wildkräuter) und auch der Alkoholgehalt und die Herstelleradresse sind ersichtlich. Außerdem wird die Schrift von vielen Blättern der Schafgarbe umrankt. Insgesamt ein recht grünes, kräuteriges und sehr gut passendes Etikett.

Optik

Das Brüllende Bock Bier hat eine goldgelb leuchtende Farbe, es strahlt so richtig aus dem Glas heraus. Dieser Bock ist naturtrüb und es bildet sich eine feinporige, strahlend weiße und auch sehr stabile Schaumkrone. Optisch weiß dieser Brüllende Bock auf jeden Fall zu gefallen.

Geruch

Süßlich und malzig duftet das Bier mit einer recht deutlichen und sehr angenehmen Kräuternote. Recht deutlich ist dabei der leicht bittere und sehr aromatische Duft der Schafgarbe, der ein wenig an Kamille erinnert. Außerdem kann man andere Kräuter erriechen, die ich aber leider nicht zuordnen kann. Ein duftes, frisches Bier, das ein wenig an eine Kräuterlimonade erinnert mit einer recht intensiven Malznote.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Wie im Aroma so schmeckt man auch im Antrunk diese schöne Kräuternote, recht deutlich dabei die Schafgarbe, leicht bitter und diese Kamillennote, lieblich, süßlich malzig sowie dieses Kräuterbouquet. Nicht so spritzig wie das Schwarze Schaf, dafür sehr angenehm vollmundig mit einer sehr deutlichen Malzsüße.

2. Rezenz

Vollmundig, mit einer sehr dezent eingesetzten Kohlensäure ist das Bier, es hat einen vollen bis mittleren Körper. Geschmacklich ist weiterhin die Malzsüße dominant, dazu die Kräuternoten – wobei die Schafgarbe hier recht deutlich heraus zu schmecken ist. Von dem höheren Alkoholgehalt ist nichts zu schmecken, er ist recht gut versteckt.

3. Abgang

Im Abgang kommt noch einmal richtig dieses schöne Kräuterbouquet hervor, die Schafgarbe, dazu andere Kräuter – was für eine schöne Kombination, dazu das süßliche Malz, einfach erfrischend und so wunderbar kräuterig, dazu kräftig, süßlich, malzig und so richtig schön süffig.

Spezialbiere entdecken!

Olaf Gronert:

Das G.Bräu Brüllender Bock ist ein Bockbier gebraut ohne Hopfen, sondern mit Wildkräutern und Schafgarbe. Toll die Idee und sehr schön die Umsetzung. Entstanden ist ein sehr süffiges und vollmundiges Kräuterbier. Toll die Kräuternoten, wobei die Schafgarbe richtig gut vorschmeckt, sehr schön dabei die süße Malznote, die leider ein wenig die Kräuternoten überdeckt, die bei den schwächer eingebrauten Bieren besser hervor kamen. Insgesamt ein richtig gutes Bier, ich habe es genossen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*