Eviltwin Hipster Ale

Ein Ale für Hipster….

Hipster Ale
© www.bier-entdecken.de, Hipster Ale

Daten und Fakten zum Bier

Name: Hipster Ale
Brauerei: Evil Twin Brewery
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 5,5 % Vol.
Stammwürze: k.A.
Biersorte: American Pale Ale
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 8-10°C
Herkunft: Brooklyn, NY, USA
Dazu passt: Thai-Curry, Hühnchen, Gemüseeintopf
Pale Ale entdecken

Besonderheit des Hipster Ale

Hipster, eine neumodisches Wort für Menschen die sich vom Mainstream abgrenzen wollen. Die Eviltwin Brewery hat die Bezeichnung gleich mal als Biername verwendet. Gegen den Strom, anders sein und seinem eigenen Stil treu bleiben, sicher feine Eigenschaften… auch beim Bier. Aber irgendwie stört mich dieser Ausdruck der mittlerweile überall vermarktet wird.

„Vielleicht hast du schon von der weltweiten Bier-Bewegung gehört, welche in besonderen „Hipster-Städten“ rund um den Globus Anerkennung erfährt. Wenn du dich ausgeschlossen fühlst, weil du ein Hipster bist, deine Stadt es aber nicht ist, dann ist dieses „Hipster ohne Grenzen Pale Ale“ eine Hommage für dich. Prost!“ So die Eviltwin Brewery über ihr Hipster Ale. Also zwingen wir uns in die Röhrenjeans, streifen das Flanellhemd über und irgendwo muss doch auch noch eine Hornbrille vom Opa liegen. Jetzt noch die Blumenkette, ach ne Moment, dass war eine andere Bewegung. Jetzt sind wir bereit für das Hipster Ale:

Flaschendesign

Hipster Ale Bierdose
© www.bier-entdecken.de, Hipster Ale Bierdose

Abgefüllt ist das Hipster Ale in einer 0,33 l Dose. Verziert mit vielen bunten Dreiecken sowie der Aufschrift „Eviltwin Brewery – HIPSTER ALE“. Hier wird das Bier gleich ein Accessoire für den Hipster, wenn er durch die Metropolen schlendert und dabei sein Bierchen trinkt. Wir bevorzugen jedoch den Genuss aus einem schönen Teku – wie spießig!

Optik

Im Glas hat es eine tolle, leuchtende, gelb-orangene Farbe. Durch eine feine Trübung wird der Farbton noch verstärkt. Die Schaumkrone bildet sich zunächst sehr feinporig auf dem Bier auf, zerfällt dann aber recht schnell bis nur noch ein fingerbreite Schaumdecke zurück bleibt.

Geruch

In die Nase fliegen schnell ausgesprochen fruchtige Aromen. Es duftet nach einer Blumenwiese mit Nelken und Butterblumen. Dazu gesellen sich tropische Früchte von Ananas, Pfirsich und Mango die aber von einer wahrnehmbaren Bitterkeit etwas zurückgehalten werden. Die Spitze der Aromen bilden feine Noten von Zitronegras und süßlichem, hellen Malz.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Schön weich rinnt das Hipster Ale auf die Zunge. Die beim Brauen verwendeten Haferflocken lassen den Körper des Bieres schön rund wirken. Früh bildet sich eine gewisse Herbe und Trockenheit aus, die die Fruchtaromen des Bieres wunderbar transportieren. Gut erkennbar sind wieder tropische Früchte von Ananas, Pfirsich, Mangos und Grapefruit, dazu der feinsüßlich Malzcharakter.

2. Rezenz

Im Mittelteil schwenkt das Hipster Ale von süßlich-fruchtig zu einem frischen-säuerlichen Geschmack um. Die Kohlensäure ist wunderbar ausbalanciert und prickelt frech am Gaumen. Zitronengras und Pampelmuse bestimmen jetzt den Charakter.

3. Abgang

Eine große Ladung Fruchtaromen benetzen beim Abgang den Gaumen. Dabei sorgt die Trockenheit des Bieres wieder dafür, dass die süßen Fruchtaromen nicht zu klebrig rüberkommen. Und dann setzt das Hipster Ale zum Nachhall an: Bitter, hopfenherb, trocken und ausgewogen fruchtig. Lecker!

Pale Ale entdecken

Fazit

Ein buntes, extrem fruchtig-herbes und frech prickelndes Bier – eben voll Hipster!
Spaß beiseite, das Hipster Ale der Eviltwin Brewery ist ein sehr gutes Bier, mit einer Fülle an Fruchtaromen und einem angenehm trockenen, herben Körper. Extrem in manchen Geschmacksphasen aber dennoch stimmig und ausbalanciert

[/icon_box]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*