FINNE Pale Ale

Läuft……

Finne Pale Ale
© www.bier-entdecken.de, Finne Pale Ale

Daten und Fakten zum Bier

Name: FINNE Pale Ale
Brauerei: Finnebrauerei
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 6,1 % Vol.
Stammwürze: k.A.
Biersorte: Pale Ale
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 10-12°C
Herkunft: Münster
Dazu passt: BBQ, Burger, Thai-Curry, Bergkäse
Pale Ale´s entdecken

 

Besonderheit des FINNE Pale Ale

Die Finne-Brauerei ist eine noch recht „neue“ Brauerei in Münster. Geführt wird diese Brauerei von Flo, Frank und Jörn. Drei sehr nette, symphatische Brauer, die mit dem „Finne-Projekt“ den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt haben. Und es läuft, eine tolle Lokation, tolle Biere, tolle Ideen – finde zumindest ich, als ich sie bei ihrer Brauerei-Eröffnung besuchen durfte. Mein erstes Testbier von dieser Brauerei ist „FINNE Pale ALE“. Finne bedeutet übersetzt aus der alten Münsteraner Geheimsprache Masematte „Flasche“. Bestellt man eine FINNE Pale Ale bekommt man eine Flasche Pale Ale.

Ihr FINNE Pale Ale beschreiben sie folgendermaßen: „Wie der rustikale Kran am schicken Hafen schwimmt auch das Pale Ale nicht mit dem Strom. Mit einer Extraportion Hopfen und einem tropisch-fruchtigen Aroma begeistert es Hop Heads und Craft Beer Einsteiger zugleich. Perfekt zum Chillen am Hafen. Läuft!“

Ob es unbedingt ein Pale Ale für Einsteiger ist, wäre abzuwarten. Gebraut alles in Bio-Qualität und natürlich ist dieses Bier auch mit einem Bio-Zertifikat versehen. Verwendet wurde Pale Ale-, Münchner-, Weizen- und Caramel-Malz. An Hopfen befinden sich der gute Mouteka, Pacific Gem, First Gold und Mandarina in diesem Bier und davon recht reichlich, wie ich in einem Gespräch mit den Brauern erfuhr. Ich bin gespannt, wie das FINNE Pale Ale läuft…

Flaschendesign

Finne Pale Ale Etikett
© www.bier-entdecken.de, Finne Pale Ale Etikett

Begeistert war ich von der Idee der Finne Brauerei, begeistert von den drei Brauern als ich ins Gespräch mit ihnen kam, begeistert bin ich von der Lokation, wie sie ihre Brauerei gestaltet haben, von den Angeboten, aber hier geht es ja um die Flasche. Auch von der Flasche FINNE Pale Ale bin ich begeistert. Auf dem in Weiß gehaltenen Etikett sehe ich den Münsteraner Hafenkran, natürlich hat er den Hopfen für dieses Bier an seinem Haken. Darüber in dunkler Schrift der Schriftzug BIO CRAFT BEER und der Name des Bieres „FINNE Pale Ale“. Auf dem Etikett der Rückseite lese ich die Beschreibung des Wortes Finne und etwas über die Verwendung der Bio-Zutaten des Bieres. Eine sehr schöne Beschreibung des Bieres sowie der Zutaten, der Temperatur- und Speisenempfehlungen. Perfekt gemacht dieses Etikett, so LÄUFTS…

Optik

Von der Optik her ist das FINNE Pale Ale ein golden-orangenes Bier, das recht trüb ist. Es bildet sich ein sehr schöner, mittelporiger Schaum, der auch recht standhaft ist. Optisch ist dieses Bier ein gelungener und auch recht typischer Vertreter der Gattung Pale Ale.

Geruch

Der Duft des FINNE Pale Ale ist recht fruchtig, ich rieche tropische Früchte wie Ananas und Maracuja gepaart mit Zitrus, dazu schnuppere ich einen leicht harzigen Duft, der mich an Kiefer erinnert. Insgesamt versprüht dieses Bier ein recht fruchtiges und aromatisches Aroma, das richtig Appetit macht es zu proBieren.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Dieses FINNE Pale Ale hat es so richtig in sich, ich schmecke schon im Antrunk eine recht kräftige und herbe Hopfennote. Da steckt richtig Power dahinter. Der kräftig herbe Hopfengeschmack ist gepaart mit fruchtigen Noten von tropischen Früchten. Als fruchtig, fast schon ein wenig blumig und auch kräftig herb möchte ich dieses Bier im Antrunk beschreiben.

2. Rezenz

Die Kohlensäure ist durchschnittlich eingesetzt, das passt recht gut zu diesem herben und fruchtigen Bier mit einem mittleren Körper. Geschmacklich empfinde ich im Mittelteil die fruchtigen Noten ein wenig dominanter und die sehr angenehmen und herben Hopfennoten ein wenig im Hintergrund. Das passt alles sehr gut zusammen.

3. Abgang

.

Der Abgang des FINNE Pale Ale ist recht lang anhaltend, das Bier wird herber und auch deutlich trockener und am Gaumen bleibt mir noch sehr lang diese sehr schöne, feine, fruchtige und herbe Note erhalten.

Pale Ale´s entdecken

Fazit

Olaf Gronert:

Die „neuste“ Brauerei Münsters ist die FINNE Brauerei, gegründet von drei jungen Männern. Eine tolle Brauerei haben sie sich da eingerichtet, sehr sympathisch kommen alle drei rüber und das FINNE Pale Ale ist eine richtige Wucht. Super verpackt, nur Bio-Rohstoffe, optisch sehr gelungen und vom Geschmack her eine richtig herbe, schön hopfige Fruchtbombe. Ich finde dieses Pale Ale genial und bin gespannt, was von der FINNE Brauerei noch kommen wird. Das Pale Ale läuft!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*