Firestone Pale 31

Das Pale 31 ist ein Cuvée unter den Pale Ales…

Firestone Pale 31
© www.bier-entdecken.de, Firestone Pale 31

Daten und Fakten zum Bier

Name: Pale 31
Brauerei: Firestone Walker Brewing Co.
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 4,9 % Vol.
Stammwürze: k.A.
Biersorte: Pale Ale
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 9-11°C
Herkunft: Kalifornien, USA
Dazu passt: Gebratener Fisch, Fleischgerichte wie Schweinesteak oder Hasenrücken
Pale Ale´s entdecken

Besonderheit des Pale 31

Hier präsentieren wir euch ein ganz besonderes Pale Ale von einer noch recht jungen Brauerei, die „Firestone Walker Brewery“ aus den USA. David Walker und Adam Firestone gründeten diese im Jahre 1996 in Kalifornien, einer Gegend, die eigentlich für ihren Weinanbau bekannt ist. Mittlerweile führt die Brauerei ein breites Sortiment an Craft Bieren, die zum Teil sogar eine enge Verbindung zur Weinherstellung haben. Die Ale’s der Firestone Walker Brewery sowie auch das hier zur Verkostung bereitstehende Pale 31 sind bekannt für starke Hopfenaromen sowie Holz- und Whiskeyaromen durch die Lagerung in den unterschiedlichsten Holzfässern.
Genau genommen ist das Pale 31 sogar ein Cuvée es ist ein Mix aus einem herkömmlich gebrauten Pale Ale und Anteilen von Ale’s die nach der „Firestone-Union-Methode“ gebraut wurden.
Ein besonderes Brauverfahren, das sich die Jungs sogar Patentieren ließen. Bei der Methode wird das aus dem Holzfass schäumende Bier aufgefangen und zurück ins Fass geleert. Durch den Kontakt des Schaums mit der Umgebungsluft werden Hefesporen aufgefangen, die den Bieren einen einzigartigen Geschmack verleihen.

Flaschendesign

Firestone Pale31 Etikett
© www.bier-entdecken.de, Firestone Pale 31

Das Flaschenetikett ist in einem auffallenden Gelb gehalten. Darauf abgebildet ein Pintglas, welches zwischen einem Löwen und Bären steht, sowie die Aufschrift Firestone Pale 31. Da das Bier über Braufactum.de bezogen wurde, ist das Rückenetikett von Braufactum erstellt und gibt einige Informationen über das Bier preis.

Optik

Goldgelb mit einem satten Orangestich präsentiert sich das Firestone Pale 31 im Glas. Die Schaumkrone ist zu beginn feinporig und cremig, geht dann aber ins Grobporige über und verschwindet allmählich von der Bildfläche.

Geruch

Der Geruch ist beeindruckend. Uns wird eine Mischung aus süßen Karamellnoten und sehr fruchtigen Fruchtaromen dargeboten. Es duftet nach Mangos, Ananas, ein Hauch Litschi und etwas nach Mandarine.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Schon zu Beginn dürfte dieses Bier das Herz von Hopfenfreunden höher schlagen lassen, denn die schon zu Beginn deutlich vernehmbare Hopfenbitterkeit ist nicht zu übersehen. Der Hopfen bringt liebliche Aromen hervor, welche an Blumen, Kräuter und ein wenig Frucht erinnert. Dennoch besitzt das Bier im Antrunk einen weichen und feinen Körper und überstrapaziert die Geschmacksnerven noch nicht durch seine Hopfung

2. Rezenz

Im Mittelteil ist wenig Kohlensäure spürbar. Dies schadet dem Geschmack aber eher weniger sondern lässt die zuvor vernommenen Aromen im Antrunk intensiver wirken.

3. Abgang

Zum Abgang hin wird das Pale 31 immer trockener und die Fruchtaromen deutlich intensiver. Es betört durch eine gelungene Kombination aus Frucht und trockener Bitterkeit, welche sich lang bis in den Nachhall zieht.

Pale Ale´s entdecken

 

Fazit

Ein leckeres Pale Ale mit fruchtigen und zugleich trockenen, bitteren Hopfenaromen.


 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*