Vorstellung des Grainfather Gärbehälter: Unboxing und Zusammenbau

Nach erfolgreichem Test der Grainfather Brauanlage und viel gebrautem Bier mit dieser tollen Kompaktbrauanlage aus Neuseeland, wurde die heimische Brauanlage erweitert. Was fehlte war ein Gärtank – durch den Hobbybrauerversand wurde der uns zum Test der passende Gärtank, der Grainfather Conical Fermenter zur Verfügung gestellt.

Schon einige Zeit steht er nun in meinem Braukeller, Zeit ihn einmal vorzustellen.

Grainfather Gärbehälter Conical Fermenter, was ist das eigentlich?

Grainfather GärbehälterDer Grainfather Conical Fermenter ist ein konischer Gärbehälter von Grainfather mit einem Basismodul, einem Doppelventilhahn und einem Temperaturregler. Mit diesem digitalen Temperaturregler lässt sich eine Temperatur eingeben oder auch ein Temperatur-Programm mit bis zu 5 Stufen einzugeben. Der konische Gärbehälter von Grainfather ermöglicht beim Brauen eine professionelle Gärkontrolle wie in gewerblichen Brauereien. Der Temperaturregler lässt sich unkompliziert und auch kabellos per Magnet am doppelwandigen Edelstahlgehäuse des Gärbehälters anbringen.

Mit dem Doppelventil lässt sich Hefe abziehen und Würze umfüllen. Richtig professionell ist das Würze abfüllen und auch die Probeentnahme durch das All-in-One-Ventil. Dies geschieht durch ein Ventil oberhalb des Bodensatzes und ermöglicht somit ein klares und bodensatzfreies Bier. Des Weiteren lässt sich problemlos die Hefe abziehen um sie weiter zu verwenden.

Zu den technischen Daten:

– 304er-Edelstahlgehäuse, Kunststoffsockel
– 30 l Fassungsvermögen
– 30 W, 12 V Heizleistung
– Deckel mit 3,8-cm-Ferrule
– 5-cm-Ferrule am Konusboden
– Abmessungen: 360 mm x 910 mm ohne Gärspund

Lieferumfang:

  • 1x Gärröhrchen
  • 1x Gummnistopfen
  • 1x Grainfather konischer Gärtank
  • 1x digitaler vollautomatischer Temperaturregler
  • 1x Doppelventilhahn

Bezugsquelle: www.hobbybrauerversand.de

Unboxing und erster Eindruck:

Per Spedition wurde der Gärbehälter geliefert, das alles ging recht schnell und unproblematisch, auf den Hobbybrauer Versand ist eben Verlass. In einem großen Karton wurde der Conical Fermenter geliefert. Als erstes findet man im Deckel der Verpackung einen kleinen Schlauch, zum Ab- oder uUmfüllen des Bieres in Fässer oder Flaschen. Die Anleitung liegt ebenfalls bei, ist aber leider nur in Englisch, auch kann man diese Anleitung bei dem Hobbybrauer Versand als PDF sich herunterladen. Der Deckel kommt als nächstes zum Vorschein, er ist komplett aus Edelstahl und mit einem Silikon Dichtungsring umgeben, in der Mitte ist ein Loch für den Gärspund. Gut geschützt unter einem Karton befindet sich der Conical Fermenter, er hat ein Gewicht von ca. 14 kg und lässt sich sehr gut aus dem Karton herausheben.

Weiter befindet sich im Paket noch ein kleinerer Karton und auch im Gärbehälter ist noch ein Karton. In diesem sind die Ventile enthalten, eine kleine Bürste zum Reinigen der Ventile, das untere Ablaufrohr mit Absperre, und der obere Teil des Ventils, der über den Trubkegel hinausreicht und eine kleine Tüte mit Ersatzdichtungen.

In dem anderen Karton befindeen sich ein Kabel, der Netzstecker, ein Gärröhrchen und der Gärstopfen sowie das Display. Das Display ähnelt vom Design her sehr stark dem des Grainfathers und ist mit einem Magnet an dem Gärbehälter ganz einfach zu befestigen.

Im Lieferumfang war alles enthalten und auch sehr sicher verpackt.

Zusammenbau:

Ich beginne mit dem Doppelventil, das besteht aus drei Teilen: dem oberen Teil – der mit kleinen Löchern versehen ist – und sich über dem Trubkegel befindet, dem unteren Ablaufrohr mit dem separaten Absperrhahn, dem mittleren Teil mit ebenfalls einem Absperrhahn, wo man den Trub oder auch die Hefe heraus holen kann.

Den oberen Teil steckt man einfach auf den mittleren Teil darauf, den unteren Teil schraubt man mit dem Gewinde einfach in den mittleren Teil an. Fertig. Wo das Doppelventil in den Grainfather kommt, befindet sich noch ein Blindstopfen, den entfernt man. An dem Blindstopfen befindet sich noch ein Silikonring, der an das Doppelventil kommt. Mit diesem Silikonring wird das Doppelventil an den Conical Fermenter von unten angesetzt. Dieser Silikonring dichtet die Anschlussstelle ab. Danach wird die Klemme auf die Verbindungsstelle gesetzt und gesichert. Das ist mit zwei Händen nicht ganz einfach, hier ist es gut, wenn jemand hilft, ansonsten ist es schon ein kleines Herumgefummele. Ist es erst einmal montiert, ist es fest und sicher angebracht.

Die Montage der Steuerbox ist kinderleicht. Diese ist von hinten mit einem Magnet versehen und wird einfach an die entsprechende Stelle an dem Fermenter mit einem Klick angebracht.

Zum Abschluss wird noch das Netzteil über ein 2m langes Kabel an den Grainfather Fermenter angeschlossen, dieses steckt man in die entsprechende Buchse und sichert diese. Fertig ist der Aufbau.

Nun wird er gereinigt und später teile ich euch meine Erfahrungen mit der Verwendung und Arbeitsweise des Grainfather Fermenters hier mit.

Vorteile:

Doppelwandiger Edelstahl mit Polyurethanschaumdämmung
– Integriertes Heizelement (30 Watt, 12 V)
– Integrierte Edelstahl-Kühlmuffen für ergänzenden Glykolkühler
– Unkompliziert zugänglich für bequeme Reinigung
– Konus entspricht dem Goldenen Winkel: 60°
– Modulares System: Doppelventil-Hahn, Temperaturregler hinzufügbar

Beschreibung durch den Hersteller:

Modulares System
Der Grainfather konische Gärtank bietet Ihnen ein modulares System.
Dieses System wurde so gestaltet, dass Sie bis zu vier Gärtanks mit einem Kühler verbinden können. Dabei kann jeder Tank mit seiner eigenen Kühltemperatur konfiguriert werden.

Doppelwandig
Für eine optimale Isolierung besitzt der Gärtank eine doppelwandige Hülle, die mit einer dicken Schicht aus Polyurethan-Schaum gefüllt ist.
Diese Hülle sorgt dafür, dass die Würze konstant auf der gewünschten Temperatur gehalten wird.

Grainfather DoppelventilhahnDer Gärtank besitzt eine integrierte Heizung. Diese ist in einem Hohlraum in der doppelwandigen Hülle untergebracht. Das Heizelement besitzt eine Leistung von 30 Watt und wird mit 12 V betrieben.
In dem Hohlraum der doppelwandigen Hülle ist auch das Kühlelement aus Edelstahl untergebracht. Dieses Kühlelement ist an der Innenseite den Gärtanks angeschweißt und kann an das Grainfather Kühlaggregat (mit Glykol) angeschlossen werden.

Dadurch dass das Kühl- und Heizelement in der doppelwandigen Hülle untergebracht sind, bleibt der Innenraum des Gärtanks frei von störenden Gerätschaften wie Kühlschlangen o.ä. und kann somit problemlos gereinigt werden. Weder das Kühl- noch das Heizelement müssen gereinigt oder desinfiziert werden, da diese nicht mit der Würze in Berührung kommen.
Ein zusätzliches Ventil für die Probennentnahme ist als Zubehär erhältlich.

Grainfather BedienfeldDoppelventilhahn
Mit dem Doppelventilhahn können Sie einfach Proben oder Hefe entnehmen. Das zweite Ventil erlaubt ein Bierentnahme oberhalb des Sediments im Tank.

Temperaturregler
Der digitale, vollautomatische Temperaturregler wird mit Hilfe eines Magneten am Gärtank befestigt und ermöglicht eine vollautomatische Steuerung der Heizung, bzw. Kühlung (wenn der Grainfather Glykolkühler im Einsatz ist).

Zubehör:

Glykolkühler:

Als Erweiterung gibt es den Glykolkühler, an diesen kann man 4 Gärtanks anschließen und diese unabhängig voneinander Temperatur-steuern.

Mit Hilfe der vollautomatischen Temperaturregler an jedem einzelnen Tank kann jeder Tank mit einer eigenen Temperatur konfiguriert werden – ganz nach Ihren Bedürfnissen.
Der Kühler kühlt bis zu einer Temperatur von 4 °C (39 °F). Als Kühlmittel dient Glykol.

Grainfather Ummantelung:

Die Ummantelung für den „Grainfather konischen Gärtank“ ist die perfekte Lösung für diejenigen, die in einem Klima mit hohen Kondensationsraten leben, wenn Sie den Grapefather Glycol Chiller um die Temperatur des Fermenters zu senken. Die Ummantelung verhindert Kondenswasser an der Außenseite des Gärtanks.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*