Gruthaus Brauerei Pumpernickel Porter

„Nicht nach, sondern vor dem Reinheitsgebot“

Pumpernickel Porter Bild
© www.bier-entdecken.de, Pumpernickel Porter

Daten und Fakten zum Bier

Name: Pumpernickel Porter
Brauerei: Gruthaus-Brauerei
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 5,3 % Vol.
Stammwürze: 13 %
Biersorte: Porter
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 10-12°C
Herkunft: Münster, Deutschland
Dazu passt: Pumpernickel-Brot, einfach zum Genießen
Porter Biere entdecken

Besonderheit des Gruthaus Pumpernickel Porter

“Hinter dem Rathaus, wo bis ins 19. Jahrhundert das Gruthaus stand, ist heute eine große Lücke. Wir wollen diese Lücke füllen mit Erinnerungen, mit Nachforschungen, mit Gerüchen und Geschmäckern aus vergangenen Zeiten. Nicht, weil es früher besser gewesen wäre, sondern weil für unseren Geschmack heute etwas fehlt: Bier mit Wurzeln. Als Verneigung vor der großen Braugeschichte der Stadt Münster haben wir unsere kleine Brauerei nach dem Gruthaus benannt.“ So stellt sich Münsters zweitgrößte Brauerei vor.

So beginnt auch die offizielle Geschichte dieses Bieres, am 1. Oktober 2013 wurde das Pumpernickel Porter von dem Brauherren wie früher mit einer Pferdekutsche auf den Platz des ehemaligen Gruthauses gefahren. Dort wurde das erste Fass offiziell angeschlagen, auf historischem Platz. Wir waren dabei und haben mit dem Brauherren Herrn Overberg angestoßen.

Sehr interessant klingt  sein Slogan „Nicht nach, sondern vor dem Reinheitsgebot“.  In diesem Pumpernickel Porter sind als Zutaten: Gersten-, Roggen- und Schokomalz und natürlich Pumpernickel-Brot, Hefe und Hopfen. Das Pumpernickel Porter ist weder  gefiltert noch pasteurisiert aber gereift auf lebendigen Hefekulturen. Treffend beschrieben: schwarz, kernig, vollmundig.

Flaschendesign

Pumpernickel Etikett
© www.bier-entdecken.de, Pumpernickel Porter Etikett

Abgefüllt ist dieses Pumpernickel Porter in einer kleinen 0,33 Liter Flasche. Auf dem Kronenkorken sieht man den Hahn, das Wappen der Gruthaus-Brauerei. Das Etikett wurde entworfen von den Brauherren selbst. In Grün strahlt das Wappen der Brauerei, das Etikett ist selbst mehr in schwarz gehalten, zu lesen ist der Name des Bieres, in großen weißen Buchstaben, sowie die Zutaten, die Herstelleradresse und natürlich die Beschreibung: schwarz, kernig, vollmundig.

Optik

Das Bier sieht richtig dunkel im Glas aus, wie schon beschrieben, richtig schwarz mit einem leicht rubinroten Schimmer. Es bildet sich eine mittelgroße, feinporige und recht stabile Schaumkrone. Der Schaum ist sehr feinporig und cremefarben. Sehr schön die perlende Kohlensäure im Glas.

Geruch

Der Geruch ist leicht süßlich mit einem kräftigen Röstmalzaroma mit leichten Kaffeenoten. Ein angenehmer, sehr malziger und schon ein wenig süßlicher Duft.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Der Antrunk dieses Pumpernickel Porters ist als erstes ein wenig süßlich und so richtig kräftig. Auch schon fast ein wenig ölig, kaum zu glauben, dass in diesem Bier nur 5,3 % Alkohol enthalten sein soll. Deutlich schmeckt man das kräftige Röstmalz mit leichten Schokonoten, auch eine leichte bittere Note ist zu spüren. Ein recht interessanter und angenehmer Antrunk.

2. Rezenz

Im Mittelteil dieses Porter Bieres mit Pumpernickel nimmt die bittere Note zu und wird deutlich kräftiger, deutlicher auch der Schokoladengeschmack und immer dabei der kräftig -röstmalzige  Geschmack. Prickelnd und sehr gut eingesetzt ist die Kohlensäure. Auch eine leichte Brotnote ist zu erschmecken, obwohl ich sie mir nach dem Biernamen kräftiger vorgestellt habe.

3. Abgang

Der Abgang ist so richtig ausgeglichen zwischen bitterem und süßem  Geschmack mit einem deutlichen Schokoaroma und auch einer leichten fruchtigen Note. Sehr angenehm ist die röstmalzige Schokonote  und angenehm und weich der Abgang.

Porter Biere entdecken

 

Olaf Gronert: Eine tolle Idee des Brauherren der Gruthaus Brauerei, sehr interessante Zutaten wurden hier richtig gut verarbeitet. Entstanden ist ein ganz besonderes Bier, rund, angenehm und ausgesprochen gut. Ein sehr außergewöhnliches Bier, das man auf jeden Fall proBieren sollte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*