Hallertauer Magnum Hopfen

Herkunft des Hallertauer Magnum Hopfen: Europa
Herkunft des Hallertauer Magnum Hopfen: Europa

Daten und Fakten zum Hopfen

Name: Hallertauer Magnum
Herkunft: Deutschland, Europa
Alphasäure: ca. 11,0 – 16,0 %
Aromen: harzig, kräuterig, Pinie, fruchtig, Citrus, blumig, süßlich, würzig, Johannisbeere
Besonders geeignet für: Bitterhopfen in Porter, Stouts, Pale Ale, Lager, IPA, Altbier
Craft Beer aus Deutschland entdecken!

Besonderheit des Hallertauer Magnum Hopfen

Der Magnum ist eine sehr beliebte Hochalphasorte, die hauptsächlich zur Bitterung eingesetzt wird, aber auch leicht blumige und fruchtige Noten hat.

Entstanden ist er aus einer Kreuzung es amerikanischen Galena und einer männlichen deutschen Hopfensorte und wurde 1993 zugelassen.

Der Magnum Hopfen ist der ideale Bitterhopfen durch seinen recht hohen Alphasäuregehalt. Das Aroma ist recht vielseitig, es ist würzig, süßlich und blumig, mit Noten von Citrus und Johannisbeere, es ist fruchtig und harzig mit angenehmen Piniennoten.

Geschmacklich tendiert dieser Hopfen zu recht hopfenwürzigen Noten.

Im Eigenversuch verwende ich diesen Hopfen zur Bitterung in meinem Baltic Porter aber auch in IPAs Pale Ales und Lagerbieren, auch im Altbier habe ich diesen Hopfen schon eingesetzt.

Fazit:

Der Hallertauer Magnum ist der typische Bitterhopfen, der eine recht große Bedeutung hat und recht vielseitig eingesetzt werden kann. Seine Aromen sind fruchtig bis süßlich mit blumigen Noten, im Geschmack weist er recht hopfenwürzige Noten auf.

 

Aromenprofil:

  • Süßlich
  • Blumig
  • Citrus
  • Johannisbeere
  • Pinie
  • Kräuter
  • würzig
  • leichte Bitterkeit

Steckbrief:

Kategorie: Bitterhopfen
Alphasäure: 11,0-16,0%
Betasäure: 5,0-7,0%
Hopfenöl: 1,6-2,6 ml/100g

Infografik: Die Aromen der Hopfensorten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*