Hallertauer Tradition Hopfen

Herkunft des Hallertauer Tradition Hopfen: Europa
Herkunft des Hallertauer Tradition Hopfen: Europa

Daten und Fakten zum Hopfen

Name: Hallertauer Tradition
Herkunft: Deutschland, Europa
Alphasäure: ca. 4,0 – 7,0 %
Aromen: kräuterig, blumig, grasig, leicht würzig
Besonders geeignet für: Lagerbiere, Pils, eigentlich für fast alle Biere
Craft Beer aus Deutschland entdecken!

Besonderheit des Hallertauer Tradition Hopfen

Der Hallertauer Tradition Hopfen zählt zu den am meist verwendeten Hopfen.

Er ist verwandt mit der Sorte Hallertauer Mittelfrüh und besitzt alle guten Eigenschaften seines Verwandten. Der Hallertauer Tradition verleiht dem Bier ein sehr feines, mildes, beinahe süßes Aroma. Er gehört zu den hochfeinen Aromasorten. Sein beinahe süßes Aroma und seine hochfeine Milde sind perfekt für fast alle Biersorten. Im Jahre 2011 macht der Anbau des Hallertauer Tradition fast ein Drittel des deutschen Hopfen Anbaus aus.

Im Eigenversuch verwende ich diesen Hopfen in einem Münchner Hellen, in einem Festbier, aber auch im Stout, im Weizen oder belgischen Tripel und auch im Baltic Porter findet der Hallertauer Tradition bei mir seine Verwendung.

Fazit:

Der Hallertauer Tradition zählt zu den am häufigsten verwendeten Hopfensorten. Er besticht durch sein feines mildes, fast schon süßes Aroma, dazu die grasigen und krautigen Noten. Ein Hopfen, der in fast jedes Bier sehr gut als Aromahopfen passt.

 

Aromenprofil:

  • Süßlich
  • Kräuterig
  • Blumig
  • Leicht würzig
  • Grasig

Steckbrief:

Kategorie: Aromahopfen
Alphasäure: 4,0-7,0 %
Betasäure: 3,0-6,0 %
Hopfenöl: 0,5-1,0 ml/100g

Infografik: Die Aromen der Hopfensorten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*