The Sisters Brewery Honey – Belgien Blonde Ale

Honey…

The Sisters Brewery Honey

Daten und Fakten zum Bier

Name: Honey
Brauerei: The Sisters Brewery
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 7,9 % Vol.
Stammwürze: k.A.
Biersorte: Belgien Blonde Ale
Gärung: obergärig
Trinktemperatur: 4-6°C
Herkunft: Utrecht/Niederlande
Dazu passt: einfach zum Genießen, zu Geflügel, gegrillten Steaks, Meeresfrüchten
Belgische Biere entdecken!

Besonderheit des Honey

Gebraut wird dieses Bier von The Sisters Brewery aus den Niederlanden. Das sind Annamijn und Josefien Beijeman, die gemeinsam mit Ihrem Vater Wilfran ganz besondere Biere brauen. Wilfran trafen wir beim Hopfenfest in Münster und stellten seine Töchter, ihn und natürlich ihre Brauerei in einem Interview euch bereits vor. Wilfran ist ein netter Brauer, ich habe es genossen mit ihm zu sprechen, trotz der verschiedenen Sprachen haben wir uns richtig gut verstanden, über Bier gefachsimpelt, Bier getrunken und uns einfach nur angelacht.

In allen ihren Bieren wird ihr Nachname verarbeitet, der bedeutet Imker, also geht es um Bienen, bei dem „Honey“ ist nicht etwa Honig enthalten, sondern hier gibt es eine honiggelbe Farbe.

Außerdem wird für jedes ihrer Biere das Etikett von einem Künstler entworfen – für Honey entwarf Luna Bongers das Label. Eine tolle Idee, den Namen in jedem Bier zu verarbeiten und Künstlerinnen zu beteiligen.

Das Honey ist ein Blonde Ale mit Noten von Lemon und Orange Stern Anis und Hefe.

Flaschendesign

The Sisters Brewery Honey EtikettDas Bier Honey ist abgefüllt in einer 0,33l Mehrwegflasche. Das Etikett wurde von Luna Bongers entworfen und zeigt den Kopf einer Frau mit einer recht üppigen Haarpracht, die an einem Bienenstock erinnert. Dazu sieht man das Wappen der The Sisters Brewery und auch die Zutaten, das MHD und die Hersteller Adresse sind enthalten.

Optik

Das „Honey“ Der Brau Schwestern“ hat eine goldgelbe und leicht trübe Farbe, es sieht aus wie Honig im Glas. Auf dem Bier thront eine strahlend weiße und sehr stabile Schaumkrone. Optisch ist dieses Bier wirklich sehr gut gelungen.

Geruch

Das Bier duftet fruchtig nach Aprikosen, nach Zitronen und Orangen, nach Koriander, nach Sternanis und auch ein wenig nach Keksen. Deutlich riecht man auch das süße Malz hervor, die Hefe und ein wenig Honig. Ein frischer und appetitlicher Duft den dieses „Honey“ verströmt.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Das Bier startet fruchtig mit angenehmen Noten von Aprikose, Orange und Zitrus, dazu schmeckt man ein süßes Malz und die Kräuter (Koriander, Sternanis). Das Bier schmeckt recht süßlich und nur dezent bitter.

2. Rezenz

Das „Honey“ hat einen mittleren Körper und eine recht spritzige und weiche eingesetzte Kohlensäure. Geschmacklich dominiert weiterhin die angenehm fruchtige Note von Aprikosen, Zitrus und Orangenschalen, dazu die Kräuter. Auch den Alkohol und eine feine Honignote schmeckt man heraus.

3. Abgang

Den Abgang empfinde ich als recht alkoholisch und recht erwärmend. Geschmacklich ist das Bier weiterhin fruchtig süß und nur mäßig bitter.

Belgische Biere entdecken!

Olaf Gronert:

The Sisters Brewery aus den Niederlanden, das sind Annamijn und Josefien sowie ihr Vater Wilfran, leider durfte ich bislang nur Wilfran kennenlernen. Das hat sich aber sehr gelohnt, wir haben uns recht gut unterhalten.

„Honey“ ist ein Blonde Ale im Belgian Stile, kreativ verpackt mit dem von einer Niederländischen Künstlerin kreierten Etikett. Optisch weiß „Honey“ zu gefallen und auch geschmacklich hat es mich überzeugt, ein richtig gutes Blonde Ale. Noch viel mehr gefällt mir die Vermarktung mit den Brauschwestern, mit den Bienen und auch die vielen Ideen für ihre Rezepturen ihrer Biere, ich hoffe ich bekomme noch einige.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*