Insel Brauerei Rügen – Baltic Farm

BALTIC FARM von der Insel Rügen…

Insel Brauerei Rügen - Baltic Farm

Daten und Fakten zum Bier

Name: BALTIC FARM
Brauerei: Rügener Insel Brauerei GmbH
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 8,5 % Vol.
Stammwürze: k.A.
Biersorte: Farmhouse Ale
Gärung: obergärig
Trinktemperatur: 12°C
Herkunft: Rambin/Rügen
Dazu passt: Käsefondue, Fisch, Truthahn, würziger Käse, Chili con Carne
Ale Biere entdecken und kaufen!

Besonderheit des BALTIC FARM

Ein Farmhouse Ale ist ein sogenanntes Bauernbier, gebraut wurde es nach alter Tradition. Verwendet wurde eigenes Getreide, eigener Hopfen und Hefe und es war gedacht zum Verzehr auf den Bauernhof. Gebraut wurde es in Gebieten, wo es genug Getreide gab und getrunken wurde es als täglicher Trunk, da zu dieser Zeit das Bier sicherer war als das Wasser. Heute brauen viele Brauereien ein Farmhouse Ale, eine davon ist nun auch die Insel Brauerei auf Rügen. ProBieren durfte ich dieses Bier mit Herrn Lucas von der Insel Brauerei Rügen, dem amtierenden Deutschen Meister der Biersommeliere.

Frank Lukas teilte mir auch die Entstehungsgeschichte dieses Baltic Farm Bieres mit:

Die Entstehungsgeschichte zur Vorbereitung auf die deutsche Meisterschaft der Biersommeliers haben wir uns ins Trainingslager begeben: Mit verdeckten Bieren haben wir in der Insel-Brauerei geübt. Ein Bierstil fiel uns bei diesen Blindverkostungen immer wieder besonders auf: Farmhouse Ale. die Geschmacksvielfalt und das Genusspotenzial dieser Biere haben Frank und Markus nachhaltig beeindruckt. Eine eigene Interpretation dieses so wenig bekannten Bierstils musste her! Farmhouse Ale oder Bière de Saison ist ein alter Bierstil aus der Wallonie – etwas stärker eingebraut, trocken, erfrischend, über den Winter lange gelagert. In der neuen Welt wird er mit fruchtigen Hopfensorten meist unter der Bezeichnung Farmhouse Ale gebraut. Wir haben diesen Bierstil ins ländliche, von Landwirtschaft geprägte Insel-Innere transponiert und ihm eine deutsche Handschrift gegeben. Wir haben mit verschiedenen Hefen experimentiert und in offener Gärung das besondere Aromapotenzial heraus gekitzelt. Die kräftig pfeffrige Hefenote haben wir mit einem fruchtigen Hopfen kombiniert: Saftiger Melonenduft vom deutschen Hopfen Hüll Melon. So ist eine sehr genussvolle Interpretation entstanden mit einem weinartig trockenen Mundgefühl. Fruchtig-würziges Melonenduftspiel auf „zarten“ 8,5 % Alkohol – einzigartig.

Interessant dabei finde ich, dass ich als Hobbybrauer ein ähnliches Bier gebraut habe, denselben Bierstil, den gleichen Hopfen – nur eine leichte Version mit 4,8% Alkohol.

Flaschendesign

Baltic Farm EtikettSehr schön verpackt finde ich alle Biere der Inselbrauerei und nun habe ich auch noch mehr darüber erfahren. Bei dem Papier, das die Flasche komplett verhüllt, handelt es sich um ein Naturpapier. Auf dem Etikett befinden sich nicht nur alle Informationen zu dem Bier, sondern es schützt das Bier auch vor Licht, da es die gesamte Flasche umwickelt.

Auf dem Etikett sieht man ein Highland Rind, sehr schön sind das lange Fell und die kräftigen spitzen Hörner. Es soll die Farm symbolisieren und in der Flasche ist das Bier. Außerdem findet man den Namen des Bieres sowie die Beschreibung, die Zutaten, eine Speiseempfehlung, ein Diagramm mit den Geschmacksrichtungen, die Trinktemperatur… Perfekt, soviel Informationen bekommt man sonst nirgendwo auf einem Etikett.

Optik

Goldgelb leuchtet das Bier aus dem Glas, es ist leicht trüb und auf dem Bier bildet sich ein sehr feinporiger, strahlend weißer Schaum. Der Schaum ist recht standhaft und leuchtet so richtig schön als Krone auf dem Bier. Optisch ist dieses Bier sehr gelungen.

Geruch

Das Bier duftet fruchtig, deutlich riecht man die süßliche, reife Honigmelone, dazu Gewürze, Hopfen und Hefe. Ein sehr angenehmer, frischer und appetitlicher Duft.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Ursprünglich war es gedacht, das ein Farmhouse Ale für die Arbeiter auf den Feldern gebraut wurde – bei dem Farmhouse Ale der Insel Brauerei mit 8,5% Alkohol würde ich auf dem Feld liegen und schlafen.

 

Im Antrunk schmeckt man deutlich die schöne belgische Hefe, fruchtig, blumig, dezent würzig, dazu einen kräftigen und zugleich süßlichen Malzgeschmack und eine recht kräftig herbe Hopfennote. Sehr schön ist dabei der dezente Geschmack der Honigmelone von dem Hüll Melon Hopfen und auch eine leicht würzige, fast schon pfeffrige Note. Auch der Alkohol ist deutlich heraus zu schmecken.

2. Rezenz

Spritzig, frisch, richtig passend ist die Kohlensäure in dem Bier eingesetzt, dazu ein mittlerer Körper und ein Geschmack im Mittelteil, der deutlich herber und auch ein wenig trockener wird. Weiterhin sind schöne süße, malzige und auch fruchtige Note dabei. Jedoch wirkt das Bier deutlich herber, trockener und auch alkoholischer. Es wärmt mich so richtig durch.

3. Abgang

Im Abgang ist das Farmhouse Ale recht herb und trocken, deutlich schmeckt man die bitteren Hopfennoten, dazu dezent süßliche und malzige sowie fruchtige Noten, dominant ist jedoch das Hopfenherbe und auch der Alkohol ist zu schmecken und zu spüren.

Ale Biere entdecken und kaufen!

 

Olaf Gronert:

Das Baltic Farm der Insel Brauerei Rügen ist ein Farmhouse Ale mit einen recht hohen Alkoholgehalt, sehr schön – wie alle Biere der Insel Brauerei – verpackt. Optisch sehr gelungen, geschmacklich gefällt mir dabei sehr gut der Hüll Melon Hopfen, toll der Duft und auch der Geschmack der Honigmelone, dazu etwas Grapefruit und grasige Noten. Herb und trocken im Abgang und auch sehr alkoholisch. Ich werde mich jetzt auf das Feld legen zum Schlafen.

Ein Bier, das mir gefällt, toll die Hefe, toll der Hopfen, toll die Idee, klasse gemacht!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*