Rügener Inselbrauerei Meerjungfrau

Inselbrauerei Meerjungfrau: erfrischend, natursauer, fruchtig prickelnd……

inselbrauerei meerjungfrau

Daten und Fakten zum Bier

Name: MEERJUNGFRAU -Natursauer-
Brauerei: Rügener Insel Brauerei
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 5,5 % Vol.
Stammwürze: k.A.
Biersorte: Sour Ale
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 12°C
Herkunft: Rambin/Rügen
Dazu passt: zu Empfangs-Snacks
Biere der Inselbrauerei entdecken!

 

Besonderheit der Inselbrauerei Meerjungfrau

Dieses Natursauerbier der Inselbrauerei Rügen wird gebraut nach dem Rügener Artenschutzabkommen für seltene Bierarten. Über sein Bier sagt der BRAUMEISTER MARKUS BERBERICH: „Dieses seltene Bier haben wir mit zwei Milchsäure-Stämmen und Champagnerhefe gebraut. Das ergibt eine sehr feine intensive Säure, elegante Fruchtnoten und ist dabei sehr erfrischend, sehr fruchtig prickelnd – eine saure Verführung.“

Verwendet wurden in diesem Bier Gerstenmalz, Weizenmalz, Traubenzucker, der in der Flaschenreifung vollständig vergoren wird, Naturhopfen und die Hefestämme. Es entsteht ein erfrischendes, natursaures und fruchtig prickelndes Bier.

Flaschendesign

inselbrauerei meerjungfrau etikettMit der Verpackung ihrer Biere haben sich die Braumeister von der Inselbrauerei etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Abgefüllt ist das Bier in eine 0,75l Flasche, also ein recht großer Genuss. Das Besondere an der Flasche ist, dass diese komplett mit Papier umwickelt ist. Auf diesem bräunlichen Papier sehe ich eine Meerjungfrau, die vor der Insel Rügen herumschwimmt. Auch lese ich den Namen des Bieres, die Zutaten, eine kleine Beschreibung und natürlich die Herstelleradresse. Einmal etwas ganz anderes, das Etikett um die ganze Flasche zu gestalten, hat schon etwas Besonderes, mir gefällt das richtig gut und es sieht richtig edel aus.

Optik

Das „Inselbrauerei Meerjungfrau“-Bier hat eine sehr helle, gelbe Farbe, es ist leicht trüb und beim Einschenken bildet sich eine sehr üppige, strahlend weiße und sehr feinporige Schaumkrone. Leider bleibt der Schaum auf dem Bier nicht sehr lang erhalten. Optisch ist es aber insgesamt ein recht schönes Anblick.

Geruch

Beim Geruch macht das Bier seinem Namen alle Ehre, es riecht säuerlich mit Aromen von Zitrone, Apfel und leichten fruchtigen Noten. Dominant im Geruch sind auf jeden Fall die sehr frisch wirkenden säuerlichen Noten.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Genau wie im Geruch so schmeckt das Inselbrauerei Meerjungfrau auch im Antrunk, ein sehr feines säuerliches Zitrusaroma mit Noten von grünem Apfel und auch ein wenig wie Apfelessig. Auch im Antrunk sind die säuerlichen Noten dominant, nicht zu sauer sondern frisch und auf jeden Fall erfrischend.

2. Rezenz

Die Kohlensäure ist dezent eingesetzt, das Bier prickelnd, erfrischt und schmeckt weiterhin sehr angenehm säuerlich, für ein Sauerbier im Mittelteil fast schon ein wenig mild. Weiterhin sind die Zitrus- und Apfelaromen dabei. Auch erinnert mich dieses Bier schon fast ein wenig an einen leicht säuerlichen Wein, durch die sehr dezente Hopfung.

3. Abgang

Im Abgang vereinen sich noch einmal alle Aromen der Inselbrauerei Meerjungfrau, das säuerliche, das fruchtige, das Apfelaroma und auch die leichte Essignote, dazu empfinde ich das Bier auch ein wenig salzig. Im Abgang kommt noch eine leichte Restsüße hinzu.

Biere der Inselbrauerei entdecken!

 

Olaf Gronert:

Das Inselbrauerei Meerjungfrau aus Rügen, ein Sauerbier, toll verpackt, optisch gelungen und vom Geruch und Geschmack her entspricht es vollkommen einem Sauerbier. Sehr dezent gehopft, vom Malz ist kaum etwas zu spüren. Säuerliche, frische, leicht fruchtige Aromen, dazu etwas grüner Apfel und auch eine leicht salzige Algennote mit einer dazu perfekt ausbalancierten Restsüße. Sehr gelungen dieses Bier. Schmeckt es so, wenn man eine Meerjungfrau küsst?

Inselbrauerei Meerjungfrau

8.8

Flaschendesign und Angaben:

10.0/10

Optik:

8.0/10

Geruch:

8.5/10

Geschmack:

9.0/10

Gesamteindruck:

8.5/10

Aromenprofil

  • Zitrusaroma
  • Grüner Apfel
  • Säuerlich
  • Leichte Hefearomen
  • Moderat salzig

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*