Eindrücke von der 9. Karlsruher Bierbörse

Endlich war es wieder soweit, Bierbörsenzeit in Karlsruhe. Zum neunten mal öffnete am 03. September die Karlsruher Bierbörse vor der schönen Kulisse des Schlosses. Bei 45 Ständen verschiedenster Brauereien und einem sagenhaften Bierangebot von 300 heimischen sowie auch ausländischen Biersorten konnte man allerhand Wissenswertes über das „flüssige Gold“, theoretisch wie praktische erfahren.

Das „Haus der 131 Biere“ aus Hamburg bot den Besuchern eine Vielzahl von interessanten Biersorten aus der ganzen Welt an, wie zum Beispiel das Bambus Bier aus China, das Route 66 und das Chili Bier aus Amerika oder Champagnerbier aus Belgien. Am Mongozo-Stand kam afrikanischer Flair auf, während Besucher Bananen-, Cocos- oder Mango-Bier aus halben Kokosnuss-Schalen, ein typisch afrikanisches Trinkgefäß namens Kalebasse tranken.

Selbstverständlich waren auch bekannte und heimische Marken vertreten, wie die Karlsruher Brauereien Hoepfner und Welde sowie Kühler Krug und Vogelbräu. Brauereien aus München wie das Augustinerbräu und das Münchener Hofbräu, San Miguel aus Spanien oder Stiegel aus Österreich.

Mit dem proBIERglas unterwegs

Um diese Vielzahl an Biersorten überhaupt annähernd probieren zu können, bot es sich an ein original Karlsruher Bierbörsen Glas zu erwerben, welches man sich dann an jedem vorhandenen Bierstand mit einer beliebigen Biersorte für 1 – 1,50€ befüllen lassen konnte.

Begleitet wurde das mittlerweile etablierte „Bierfest“ mit Musik und vielen Bands, welche auf den zwei aufgebauten Bühnen dem bunt gemischten Puplikum einheizten.

Fazit:

Alles in Allem wieder ein gelunges Fest, bei dem wie immer sehr viel Bier getrunken und getestet wurde. Wer dieses Fest noch nicht kennt, dem raten wir nächstes Jahr unbedingt vorbei zu schauen und sich von der Vielzahl der verschiedensten Biere beeindrucken zu lassen.

Kalebasse Ein im Westen Afrikas (vor allem in Ghana) üblicher Brauch ist das Ausschenken des heimischen DjuDju-Bieres in Callabasch-Schalen. Dieser Brauch setzt sich auch als Trend in deutschen Lokalen durch, in denen das importierte Fruchtgebräu traditionell in Callabasch-Schalen serviert wird.

Einige Biere der Aussteller finder ihr auch unter www.bierpost.com

Noch mehr über Bier erfahren? unter www.bier-entdecken.de findest du zahlreiche neue Beiträge rund ums Bier!

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*