LaBieratorium Weizenbock

Der LaBieratorium Weizenbock ist ein ganz besonderer Vertreter seiner Art..

LaBieratorium Weizenbock Bild

Daten und Fakten zum Bier

Name: LaBieratorium Weizenbock
Brauerei: LaBieratorium GmbH
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 6,3 % Vol.
Stammwürze: 15,6%
Biersorte: Weizenbock
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 6-8°C
Herkunft: Cottbus
Dazu passt: Ideal zu scharfen Gerichten, kräftigem Käse, frischen Meeresfrüchten und aromatischem Fisch
Weizenbock entdecken!

Besonderheit des LaBieratorium Weizenbock

 

Ein Weizenbier ist ein Bier, in dem mindestens zu 50 Prozent Weizenmalz enthalten sein muss. Außerdem ist dieser Bierstil nicht so hopfenbitter und es ist ein wenig höher karbonisiert. Ein Weizenbock hat logischerweise bedeutend mehr Alkohol als das Weizenbier.

Der LaBieratorium „Weizenbock“ ist ein ganz besonderer Vertreter seiner Art. Durch die Kombination der Hopfensorten (Tettnanger, Perle, Simcoe) und durch die obergärige Brauart bekommt das Bier eine außergewöhnliche Fruchtigkeit, dazu einen malzigen Körper mit einer spritzigen Vollmundigkeit, mit hefigen, fruchtigen und sehr dezenten hopfigen Noten.

Das Bier hat einen Alkoholgehalt von 6,3%vol, eine Stammwürze von 15,6 % und 25 IBU (Bittereinheiten).

Flaschendesign

Abgefüllt ist das LaBieratorium Weizenbock in einer 0,33l Mehrwegflasche. Auf dem Etikett sieht man das Wappen der Brauerei, den Pan mit der Hopfenkrone, das alles ist in einer goldgelben Farbe gehalten. Insgesamt ein recht schrilles und leuchtendes Etikett, das auf jeden Fall sehr auffällig ist. Außerdem liest man die Zutaten des Bieres sowie die Herstelleradresse auf dem Etikett.

LaBieratorium Weizenbock Etikett

Optik

Im Glas hat der Weizenbock aus dem BierLaboratorium eine orangene Farbe und ist sehr trüb, interessant finde ich, dass die recht üppige Schaumkrone auch eine leicht orangene Farbe annimmt. Optisch hat dieses Bier schon etwas mit der recht kräftigen und sehr trüben orangenen Farbe.

Geruch

Das Aroma des Bieres ist recht süßlich und auch sehr fruchtig. Ich rieche Aromen von reifen Pfirsichen, Aprikosen, Birnen und Orangen, auch einen Hauch von Bananen erschnuppere ich. Insgesamt ein süßlicher und sehr angenehmer Duft und richtig wunderbar fruchtig.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Der Antrunk ist recht süßlich mit sehr schönen fruchtigen Aromen von Pfirsich und Aprikose, dazu Banane und Orange, Honig sowie feinen Zitrusnoten. Insgesamt ein recht süßer und auch fruchtiger Start, eine richtig überreife Fruchtbombe strömt da auf mich ein, kombiniert mit feinen Malz- und Hopfennoten.

2. Rezenz

Das Bier hat , auch durch den recht hohen Alkoholgehalt, einen recht vollen und kräftigen Körper, die Karbonisierung ist mäßig, aber das passt perfekt zu dem süßen und vollen Fruchtkörper, den dieses Weizenbockbier besitzt. Geschmacklich sind weiterhin die sehr schönen fruchtigen Noten dominant, gepaart mit einem Hauch Honig, Zitrus und auch Nelken.

3. Abgang

Der Abgang hält so richtig schön lang an, schwer, alkoholisch, süß und fruchtig mit einer Hopfennote, die sich deutlich steigert. Das Bier wird würziger und hopfenherber im Abgang und dieser ist so richtig lang.

Weizenbock entdecken!

 

Olaf Gronert:

Ein sehr schönes Bier, dieses Weizenbock aus dem Cottbuser BierLaboratorium. Optisch weiß es zu gefallen, das Aroma ist richtig betörend. Geschmacklich ist dieses Bier eine sehr fruchtige, süßliche Fruchtbombe mit einem sehr langen Abgang, in dem das Bier ein wenig herber wird.

LaBieratorium Weizenbock

LaBieratorium Weizenbock
8.8

Flaschendesign und Angaben:

9/10

    Optik:

    9/10

      Geruch:

      10/10

        Geschmack:

        9/10

          Gesamteindruck:

          9/10

            Aromenprofil

            • Banane
            • Nelken
            • Pfirsich
            • Hefe
            • Süffig

            Hinterlasse jetzt einen Kommentar

            Kommentar hinterlassen

            E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


            *