Leffe Winter – Belgisches Abteibier

Leffe Winter: Kräuterbier aus Belgien

Leffe Winter

Daten und Fakten zum Bier

Name: Leffe Winter
Brauerei: Br. Abbaye de Leffe
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 6,6 % Vol.
Stammwürze: k.A.
Biersorte: Belgisches Abteibier
Gärung: obergärig
Trinktemperatur: 8-10°C
Herkunft: Dinant/Belgien
Dazu passt: perfekt zum Weihnachtsbraten
Belgische Biere entdecken!

Besonderheit des Leffe Winter

Notre Dame De Leffe war ein Kloster, das 1152 gegründet wurde. Die Abteiväter waren für ihre Gastfreundschaft bekannt. 1240 beschlossen die Abteiväter den Bau einer Brauerei, um ein gesundes und stärkendes Getränk zubereiten zu können. Damals suchten viele Krankheiten wie zum Beispiel die Pest diese Gegend heim und das Abkochen des Wassers bei der Zubereitung tötete alle Keime ab. Schon damals war Bier das gesündeste Getränk.

Noch heute werden dort Biere nach der streng gehüteten Rezeptur von damals gebraut. Am bekanntesten sind sicher das Blond und das Braun, doch es gibt noch einige andere Sorten. Eine davon ist Leffe D Hiver – Leffe Winter.

Gebraut wird es einmal im Jahr für die Winterzeit, verwendet werden nur die beste Gerste und die besten Malze. Ein traditionelles Leffe Bier, in dem außer Gerstenmalz noch Mais und Kräuter wie Koriandersamen, Orangenschale verwendet werden.

Flaschendesign

Leffe Winter EtikettAbgefüllt ist das Leffe Winter Bier in einer 33cl Mehrwegflasche. Das Etikett und auch der Kronenkorken der Flasche sind leuchtend rot. Groß in weißen Buchstaben liest man den Namen Leffe und darunter in Rot Biere D`Hiver Winterbier.

Auf dem ebenfalls roten Etikett auf der Flaschenrückseite liest man eine kleine Beschreibung des Bieres, sowie die Zutaten, das MHD, den Namen der Brauerei und die Adresse des Herstellers. Insgesamt ein recht typisches „Leffe“ Etikett.

Optik

Das Bier hat eine sehr schöne rötlich-braune Farbe, wunderbar wie es im Licht leuchtet. Auf dem Bier bildet sich eine sehr schöne und feinporige Schaumkrone. Der Schaum ist auch recht stabil.

Geruch

Das Bier duftet nach einer schönen belgischen Hefe, dazu ein Aroma von einem süßen Malz, Trockenfrüchten und Gewürzen wie Nelke, Kardamom und Zimt. Eine angenehme fruchtige Note und auch ein klein wenig alkoholisch ist der Duft.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Der Antrunk ist recht angenehm süßlich und malzig, mit schönen Fruchtnoten von Dörrobst, dazu die winterlichen Gewürze wie Nelke, Koriander, Kardamom und auch Karamell ist heraus zu schmecken: süßlich, malzig fruchtig und auch ein klein wenig alkoholisch schmeckt dieses Winter Bier von Leffe im Antrunk.

2. Rezenz

Recht dezent ist die Kohlensäure eingesetzt und das Bier hat einen mittleren bis vollen Körper. Kräftig malzig, süßlich und fruchtig mit einer leichten Alkoholnote. Sehr schön die Harmonie des Malzes in Kombination mit der fruchtigen Note und den Wintergewürzen. Perfekt das alles umrundet von der belgischen Hefe.

3. Abgang

Im Abgang wird das Bier trockener und auch herber, trotzdem bleibt zumindest im Hintergrund die malzige, süßliche, hefige und fruchtige Note erhalten. Lang, dezent herb und trocken endet das Bier und auch ein wenig alkoholisch.

Belgische Biere entdecken!

Olaf Gronert:

Leffe Winter, gebraut von einer Brauerei mit langer Tradition, verpackt „typisch Leffe“, optisch und vom Aroma her ein klassisch belgisches Bier. Geschmacklich auch: ein typisch belgisches Starkbier, dem Winter Gewürze zugesetzet wurden. Ein gutes Bier, malzig, süßlich, fruchtig und im Abgang ein wenig herber und trockener. Wunderbar gefällt mir bei Leffe immer wieder die Hefe.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*