MOLL – Der offizielle Sondersud der Braukunst Live! 2015

Ein Gemeinschaftssud vom Braukunstkeller und der Kehrwieder Kreativbrauerei! Exklusiv gebraut für die Braukunst Live! 2015

 

kehrwieder-braukunstkeller-moll2
(c) Klaas Twietmeyer/formvermittlung

Kurzer Rückblick – Es ist Braukunst Live! 2014 und auf der Bühne im Münchner MVG Museum findet eine angeregte Diskussion über die deutsche Kreativbierszene statt. „Immer nur das x-te IPA kann doch nicht alles sein. Wer von Euch zur nächsten Braukunst Live! einen alten, deutschen Bierstil neu interpretiert, bekommt seinen Stand im nächsten Jahr kostenlos“, verspricht Veranstalter Frank Böer. Neben ihm auf dem Podium sitzen Alexander Himburg vom Braukunstkeller und Oliver Wesseloh von der Kehrwieder Kreativbrauerei. Die beiden kontern sofort und ganz im Sinne der Kreativbier-Bewegung:„Dann brauen wir einen Gemeinschaftssud“.

Gesagt, getan – entschieden haben sich die zwei Brauer für ein altes Berliner Rezept – ein Rauchbier im Stil des klassischen Köpenicker Molls, veredelt mit getoasteten Maulbeerbaum-Chips.! Den Maulbeerbaum hatte Friedrich der Große, seinerzeit König von Preußen und ebenfalls Brauer, in ganz Berlin pflanzen lassen. Neben der Kartoffel wollte er auch die Seidenproduktion nach Preußen holen. Und da sich die seidenspinnenden Raupen von den Blättern des Maulbeerbaums ernähren, wurden diese überall in der Stadt verteilt. Das Vorhaben mit der Seide war ein Reinfall, aber die Bäume gibt es in Berlin bis heute.

Auf der Braukunst Live! gibt es das MOLL am Gemeinschaftsstand vom Braukunstkeller und der Kehrwieder Kreativbrauerei frisch vom Fass. Flaschen zum Mitnehmen werden direkt vor Ort frisch abgefüllt.
Ab Ende März wird das MOLL dann auch bei den Braukunstkeller und Kehrwieder-Händlern zu haben sein.

Die Braukunst Live! findet vom 6. bis 8. März im Münchener MVG Museum (Ständlerstraße 20) statt.

Fakten zu MOLL:

Zutaten: Wasser, Malz: (Pilsner, Rauchmalz, Sauermalz, Caramünch, Carafa II), Hopfen: (Herkules, Hallertauer Mittelfrüh), Hefe: (Ale Hefe)

Stammwürze: 12°P
Alc.: 5,2%vol.
Trinktemperatur: 6°C

Geschmack:
Das MOLL ist ein leicht trinkbares Rauchbier mit einer feinen, dezenten Säure. Die getoasteten Maulbeerbaum-Chips bringen das Aroma von frisch Geräuchertem mit und runden die vollmundige Rauchnote des Bieres im Stil eines Köpenicker Molls perfekt ab.

Weitere Infos:
www.kreativbrauerei.de
www.braukunstkeller.de
www.braukunst-live.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*