Riegele BierManufaktur ROBUSTUS 6

Dieses Bier verdankt seinen Geschmack der irischen Alehefe und einem Malzsextett aus Pale Chocolate Malz, Dark Chokolate Malz, roasted Barley und drei weiteren robusten Malzen…

Riegele Robustus6
© www.bier-entdecken.de, Riegele Robustus6

Daten und Fakten zum Bier

Name: ROBUSTUS 6
Brauerei: Riegele BierManufaktur
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 5,0 % Vol.
Stammwürze: k.A.
Biersorte: Porter
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 11°C
Herkunft: Augsburg/Schwaben
Dazu passt: Steaks vom Lamm, Pilzgerichte, Entrecote
Porter entdecken

Besonderheit des ROBUSTUS 6

„Kräftiges Vergnügen“ wird dieses Bier aus der Riegele Biermanufaktur genannt, empfohlen vom Weltmeister der Biersommeliers Sebastian B. Priller. Dieses Bier verdankt seinen Geschmack der irischen Alehefe und einem Malzsextett aus Pale Chocolate Malz, Dark Chokolate Malz, roasted Barley und drei weiteren robusten Malzen. Ein Porter-Bier, englische Hafenarbeiter schätzten im 18 Jahrhundert diesen Bierstil, der nach den Lastenträgern, den sogenannten Portern benannt ist. Wie vor 300 Jahren bereitet dieser Bierstil ein Vergnügen, soll aber nicht wie damals aus dem Fass, sondern aus dem Stielglas getrunken werden. In dem Bier werden an Hopfen der “First Gold“ und der „Golding“ verwendet sowie die 6 Malze: Pale Chocolate, Dark Chocolate, Steffi, Münchener Malz, Amber Malz, und Weizenmalz.

Flaschendesign

Riegele Robustus6 Etikett
© www.bier-entdecken.de, Riegele Robustus6 Etikett

Abgefüllt ist dieses ROBUSTUS 6 in einer 0,66l Flasche. Das Etikett ist sehr schön gestaltet und auch sehr informativ. Das Etikett ist größtenteils in Weiß gehalten mit braunen Streifen. Dort liest man den Namen des Bieres, die Zutaten, eine Beschreibung des Bieres, eine Speisenempfehlung, detaillierte Informationen zu der verwendeten Hefe, zur Farbe und zum Geschmack. Einfach wunderbar dieses Etikett mit seinen vielen Informationen, es gefällt mir richtig gut. Sehr schön und informativ sind diese Etiketten von der Riegele Braumanufaktur, was leider fehlt ist die Angabe der Stammwürze, aber das ist ja bei Riegle leider immer so. Nun bin ich aber gespannt auf ein „kräftiges Vergnügen“.

Optik

Rabenschwarz sieht dieses Bier in meinem Glas aus, absolut blickdicht und schwarz, was für ein Bier. Oben auf dem Bier bildet sich eine sehr schöne und auch sehr feinporige Schaumkrone, strahlend weiß und auch sehr standhaft. Dieses Bier ist auf jeden Fall etwas für die Augen.

Geruch

Der Geruch ist recht malzig, es sind ja auch 6 verschiedene Malze in dem Bier enthalten, die 6 im Namen des Bieres „ROBUSTUS 6“ steht für die sechs Malze. Ich rieche ein kräftig röstmalziges Bier mit einem feinen rauchigen Aroma und Bitterschokoladen- und Kaffee-Noten. Dieses Bier ist auf jeden Fall etwas für die Nase.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Den Antrunk hätte ich auf Grund der Farbe und des Geruches ein wenig kräftiger erwartet. Ich schmecke Röstmalzaromen, sehr deutlich auch Noten von einer edlen Bitterschokolade und Kaffee-Aromen. Vom Hopfen ist fast nichts zu spüren, die irische Ale-Hefe sorgt für ein paar feine, fruchtige Noten. Dominierend sind aber bei dem ROBUSTUS die feinen Malzaromen, klar, es sind ja auch 6 verschiedene enthalten.

2. Rezenz

Kohlensäure ist in diesem Bier kaum enthalten, das schadet aber hier auf keinen Fall. Das Bier wirkt ein wenig ölig, weich und richtig cremig. Der Geschmack ist weiterhin recht malzbetont. Wunderbar die feinen, leicht rauchigen Malznoten und dazu die Schokoladennoten. Wirklich ein feiner, ausgeglichener Geschmack.

3. Abgang

Im Abgang ändert sich daran auch nicht viel, das Bier ist recht süffig, jedoch nicht süß. Sehr schön die Malznoten, wobei sich die 6 eingesetzten Malze sehr gut ergänzen. Der Hopfen spielt weiterhin eine Nebenrolle und im Abgang kommt dann noch eine sehr schöne, feine und leicht fruchtige Note dazu, die mit Sicherheit von der irischen Ale-Hefe stammt.

Porter entdecken

Olaf Gronert: ROBUSTUS 6, die 6 steht für sechs verschiedene Malze, die in diesem Bier aus der Riegele BierManufaktur verwendet wurden. Optisch ist es ein wunderbares Bier, selten habe ich ein so rabenschwarzes Bier gesehen, der Geruch ist malzig mit leichten Rauch- und Schokoladennoten. Im Geschmack recht malzbetont, ausgeglichen – so richtig cremig mit sehr schönen Bitterschokoladen-, Kaffee- und fruchtigen Noten. Ein sehr gelungenes Porter. Gern wieder!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*