Saint Archer Pale Ale

Work Hard & Drink Beer

Saint Archer Pale Ale
© bier-entdecken.de, Saint Archer Pale Ale

Daten und Fakten zum Bier

Name: Saint Archer Pale Ale
Brauerei: Saint Archer Brewery
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 5,5% Vol.
Stammwürze: 12,8 °P
Biersorte: Pale Ale
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 6-8°C
Herkunft: San Diego, USA
Dazu passt: Aromatischer Käse, Hühnchenfleisch, Curry
Pale Ale entdecken

Besonderheit des Saint Archer Pale Ale

Dem Saint Archer Pale Ale eilt sein ruf als frisches und fruchtiges Bier voraus. Glücklichweise bei bier-deluxe.de erhältlich kann dieses Bier aus San Diego auch bei uns getrunken werden. Die Aromahopfensorten Cascade, Chinook, Citra und Simcoe geben dem Saint Archer Pale Ale seinen fruchtigen und frischen Geschmack.

Flaschendesign

Saint Archer Pale Ale Etikett
© bier-entdecken.de, Saint Archer Pale Ale Etikett

Die schlanke hohe 0,33 l Flasche fällt besonders durch die Wahl des Etiketts auf. Denn dieses ist gar nicht vorhanden, sondern Text und Grafiken sind direkt auf die Flasche aufgedruckt. Schlicht gestaltet aber dennoch besonders

Optik

Im Glas zeigt sich das Saint Archer Pale Ale mit einer leichten Trübung und goldener Farbe. Die Schaumkrone baut sich cremig auf dem Bier auf, auch wenn diese nicht besonders üppig ausfällt.

Geruch

Schon beim Einschenken strömen Hopfenaromen in die Nase. Zitrus, Grapefruit und ein Hauch Kräuter bilden die Basis. Drum herum schwirren aber noch eine Menge anderer Aromen wie von den Früchten Maracuja, Orange, Bitterorange und dunkle Beeren. Ebenso duftet es nach frischem Gras, Pinien und etwas Harz. Auch der Malzkörper kommt durch die Hopfenaromatik nicht zu kurz und präsentiert sich mit Karamell-, Honig- und Toastnoten.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Das Mundgefühl ist angenehm weich, harmonsich und sehr facettenreich. Zu Beginn gehört die Bühne dem Malz. Feinste Honignoten verbinden sich mit Karamell- und Toastaromen. Hinzu gesellen sich dann Fruchtaromen von Orange, Bitterorange und Grapefruit wodurch das Saint Archer Pale Ale sehr fruchtig und frisch wirkt. Ein Gegenpol dazu bilden Aromen von Gras und etwas Harz und lassen das Bier herber werden.

2. Rezenz

Die Rezenz des Bieres ist gut ausbalanciert und nicht zu aufdringlich. Daher bleiben die feinen Aromen des Antrunks weitestgehend bestehen, auch wenn die Grapefruit-, Zitrusfrucht- und Harzaromen intensiver werden und dadurch auch die Bitterkeit zunimmt.

3. Abgang

Während dem Abgang steigert sich die Bitterkeit und Herbe nochmals deutlich. Dem können nur noch wenige Fruchtaromen etwas entgegensetzen. Grapefruit, Bitterorange und etwas holzige Aromen dominieren den Abgang.

Pale Ale entdecken

Fazit

Dieses Pale Ale wirkt schon fast eher wie ein IPA auf unsere Geschmacksnerven. Toll präsentiert es ausgeprägte Fruchtaromen, süffige Malzaromen und eine intensive Bitterkeit. Dabei sind alle Aromen sehr gut miteinander abgestimmt und wirken harmonisch.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*