Schuppenboer Tripel Grand Cru Cognac Barrel Aged

Schuppenboer Tripel Grand Cru: Fassreifung im Cognac Fass verspricht besondere Aromen…

Schuppenboer Tripel Grand Cru

Daten und Fakten zum Bier

Name: Schuppenboer Tripel Grand Cru Cognac Barrel Aged
Brauerei: Brouwerij Het Nest
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 10,0 % Vol.
Stammwürze: 20,5° Plato
Biersorte: Belgisches Tripel gereift im Cognac Fass
Gärung: obergärig
Trinktemperatur: 8-10°C
Herkunft: Oud-Turnhout/Belgien
Dazu passt: Nürnberger Würste, Salami, Wild mit Fruchtsaucen, würzige Braten, Hart- und Bergkäse
Dieses Bier entdecken!

Besonderheit des Schuppenboer Tripel Grand Cru Cognac Barrel Aged

Die Brauerei Het Nest hieß ursprünglich Hobbybrauerei Het Nest und wurde von einigen Hobbybraueren gegründet. Sie experimentierten auf einer kleinen Anlage und brauten ihre Biere später im großen Stil in anderen Brauereien. Da sich die Brauerei Het Nest in Turnhout befindet, dem belgischen Ort der Spielkarten, wird jedes Bier mit einer Spielkarte verziert. Das Ziel der Brauer ist die große Straße auf den Markt zu bringen: 10, Bube, Dame, König, As.

Das Schuppenboer Tripel Grand Cru ist ein volles blondes Bier mit einem Alkoholgehalt von 10%, mit einem recht fruchtigen Aroma durch Zugabe von Koriander und Cascade Hopfen und der Bauer in der großen Straße. Das Schuppenboer war das erste Bier, das von den Brauern gebraut und auf den Markt gebracht wurde. Das Bier ist leicht bitter mit würzigem Nachgeschmack – dieses Bier reifte nachträglich im Cognac Fass.

Folgende Zutaten wurden verwendet: Wasser, Gerstenmalz, Zucker, Koriander, Cascade Hopfen, Hefe.

Eigentlich alles ganz einfach – und doch 10 Prozent Alkohol, eine Stammwürze von über 20° Plato, Reifung im Cognac Fass, na, da bin ich gespannt was mich erwartet. Das Bier wurde uns von der Beer Factory Belgien zur Verfügung gestellt. Bitte lest auch unser Interview mit dem Macher dieses Belgischen online Shops und schaut euch dieses überwältigende Angebot an belgischen Bieren an.

Flaschendesign

Schuppenboer Tripel Grand Cru Etikett

Abgefüllt ist das Schuppenboer Tripel Grand Cru in einer 33cl Mehrwegflasche. Auf dem Etikett sieht man den Buben, dazu den Namen des Bieres, den Alkoholgehalt und den Hinweis im Cognac Fass gereift.

Auf dem Etikett der Rückseite liest man die Zutaten, eine kleine Beschreibung des Bieres sowie die Adresse des Herstellers. Ein ungewöhnliches Etikett mit der Spielkarte, obwohl ich es schon eine tolle Idee finde. Ob ich auch die große Straße zusammen bekomme?

Optik

Das Bier hat eine goldgelbe Farbe, es leuchtet richtig aus dem Glas. Leicht trüb ist es und auf dem Bier bildet sich eine sehr schöne große und feinporige strahlend weiße Schaumkrone. Der Schaum ist recht ausdauernd und standhaft. Optisch ein sehr schönes und auch ein wenig harmlos ausschauendes Bier.

Geruch

Das Schuppenboer Tripel Grand Cru verströmt ein fruchtiges Aroma, ich rieche tropische Früchte, ein Duft von Mango, Mandarine, Banane, Zitrus, einer belgischen Hefe, süßlichen Malz und Gewürzen, auch ein wenig holzig und pfeffrig duftet dieses Bier, sogar eine dezente Cognac Note ist zu erschnuppern.

Geschmacksphasen des Schuppenboer Tripel Grand Cru Cognac Barrel Aged

1. Antrunk

Das Bier schmeckt nach Zitrus, nach Mandarine, nach Banane und Mango. Das alles ist sehr schön mit einem süßlichen Malz vereint und es kommen dezente Kräuternoten von Koriander und Nelke hinzu. Wie das Bier aussieht und riecht, so schmeckt es auch, der doch recht hohe Alkoholgehalt von 10 Prozent ist sehr gut verpackt worden.

2. Rezenz

Das Schuppenboer Tripel Grand Cru hat einen vollen cremigen und weichen Körper, die Kohlensäure ist sehr dezent eingesetzt, das passt alles sehr gut zusammen. Geschmacklich ist weiterhin die süßliche Malznote dominant, dazu die fruchtigen Noten und eine dezente Kräuternote von Nelken und Koriander und auch ein wenig holzig und pfeffrig schmeckt das Bier. Die Reifung im Cognac Fass ist nur sehr dezent zu schmecken, die hätte ich mir ein wenig kräftiger vorgestellt und gewünscht.

3. Abgang

Das Schuppenboer Tripel Grand Cru hat einen sehr langen, süßlichen Abgang mit einer dezenten Bitternote. Schön sind dabei die Karamellnoten, ein wenig Vanille, die Mango, Banane und Pfirsich und die Kräuter, das alles sehr lang und es wird auch trockener und ein wenig herber. Vom Cognac Fass ist leider auch im Abgang nur eine sehr dezente Note zu schmecken.

Dieses Bier entdecken!

Olaf Gronert:

Das Schuppenboer Tripel Grand Cru von der Brauerei Het Nest ist ein belgisches Tripel, gereift im Cognac Fass, so wird es vom Hersteller versprochen.

Schön verpackt, genial dabei die Ideen mit der Spielkarte, optisch gelungen und vom Aroma her richtig lecker. Geschmacklich ist es ein recht ausgeglichenes Tripel ohne große Höhepunkte, fruchtig, malzig süßlich mit einer dezenten Kräuternote. Ein wunderschöner, langer, süßlicher und fruchtiger Abgang der ein wenig herber wird. Ein recht gutes Tripel, der hohe Alkoholgehalt ist eigentlich überhaupt nicht herauszuschmecken, leider auch kaum das Aroma der Reifung im Cognac Fass. Von dieser Fassreifung hätte ich mir bei diesem Bier ein wenig mehr versprochen.

Danke an die Belgian Beer Factory für das zur Verfügung stellen dieses doch recht leckeren Trippels.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*