St. Erhard Original Kellerbier

Ein Bier für Indien, für die Welt und auch für uns!

St. Erhard Original Kellerbier
© St. Erhard, Original Kellerbier

Daten und Fakten zum Bier

Name: St. Erhard Original Kellerbier
Brauerei: Gebraut durch die Brauerei Rittmayer in Hallerndorf bei Bamberg
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 5,0% Vol.
Stammwürze: 13,5%
Biersorte: Kellerbier
Gärung: Untergärig
Trinktemperatur: 8-10°C
Herkunft: Bamberg, Franken
Dazu passt: für die gemütlichen Stunden, alleinstehend oder zu würzigen Speisen
Bier kaufen!

Besonderheit des St. Erhard Original Kellerbier

Die Geschichte hinter dem St. Erhard Original Kellerbier ist eine ganze besondere.
Der Hauptdarsteller dieser Geschichte ist Christian Klemenz aus dem fränkischen Bamberg. Während seinem Studium war er einige Zeit in Indien. Dort ist ihm aufgefallen, dass es keine deutschen Biere auf dem indischen Markt gab. Und nicht nur dass, ausländische Biere großer Braukonzerne wurden sogar für deutsches Bier gehalten. Die Idee eine neue Biermarke für den indischen Markt zu entwickeln war geboren. Kurzer Hand ließ sich Christian von seiner Familie ausgewählte fränkische Bierspezialitäten zuschicken. Diese hat er dann zusammen mit indischen Studienkollegen verkostet, um herauszufinden welche Biersorte am besten ankommt. Am Ende der Verkostung hatte das Kellerbier die Nase vorn. Zurück in Deutschland setzte Christian seine Idee in die Tat um und gründetet die Biermarke „St. Erhard“. Das „St. Erhard Original“, ein Kellerbier war das erste Bier und wurde schließlich nach Indien exportiert. Doch auch die Nachfrage nach dem St. Erhard Original Kellerbier innerhalb Deutschland wuchs, wodurch dieses feine Kellerbier glücklicherweise nun auch in Deutschland erhältlich ist. Gebraut wird dieses Bier in Hallerndorf bei der bekannten Brauerei Rittmayer unter Zugabe von edlen Malz- und Hopfensorten. Das St. Erhard Original ist eine elegante Version eines fränkischen Kellerbieres, dass sich durch seine Aromenvielfalt und seiner Finesse auszeichnet. Ein Bier für Indien, für die Welt und auch für uns!

 

Flaschendesign

St. Erhard Original Kellerbier
© St. Erhard, Original Kellerbier Flasche

Schon die Flasche ist etwas ganz besonderes, denn das St. Erhard Original Kellerbier schlummert in einer schönen 0,33 l Flasche mit weißem, durchsichtigen Glas.Um das Bier vor Sonnenlicht zu schützen, ist die Flasche mit einem UV-Schutz versehen. Auch das Etikett ist transparent, auf dem in silberner Schrift „St. Erhard Original“ geschrieben ist. Auf dem Rücketikett die schöne Botschaft: „Aus Liebe zum Bier. Aus Liebe zum Leben. Bier ist ein Kulturgut. Pflege es verantwortlich.“
Nicht umsonst wurde die Flasche mit dem German Design Award 2014 ausgezeichnet.

 

Optik

Die Wahl der Flasche ist ebenso praktisch um die Farbe des St. Erhard Original Kellerbier zu beurteilen. Mit einer wahnsinnig intensiven, orangenen Farbe, die uns sofort an Bernstein erinnert, lacht uns das Bier aus der Flasche an. Es zieht einen buchstäblich in seinen Bann und schreit: „Mach mich auf!“. Im Glas sieht das St. Erhard Original Kellerbier dann noch besser auf, denn auf dem bernsteinfarbenen Bier thront eine üppige, schneeweiße und feinporige Schaumkrone.

Geruch

Ein kräftiger, malziger Duft strömt aus dem Verkostungsglas. Beflügelt werden diese von feinen, an Südfrüchte erinnernde Fruchtaromen. Dazu ein schöner floraler Hopfenduft (Tettnanger) mit leicht fruchtigen, frisch grasigen und getreidigen Geruch. Abgerundet wird diese Flut von Aromen durch leicht süßliche Karamellnoten.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Der Antrunk ist genauso malzig. Wir schmecken eine intensive und kräftige Malznote die auch recht viel Süße in das Bier bringt. Die anfängliche Süffigkeit wird dann von einem leicht herben Hopfengeschmack begleitet. Welcher die Süße des Bieres etwas zügelt und mit leicht grasigen und fruchtigen Aromen von reifen Äpfeln und Waldbeeren in Zaum hält.

2. Rezenz

Die Kohlensäure ist dezent eingesetzt, das Bier ist recht vollmundig und sehr süffig. Der Hopfen kommt im Mittelteil noch ein wenig kräftiger zum Vorschein, es entwickeln sich schöne Hopfennoten mit einer grasigen Note und auch der Malzgeschmack wird intensiver und kerniger.

3. Abgang

Während des Abgangs wird der Hopfen durch kräftige Malzaromen weitestgehend vertrieben. Nur eine leichte grasige Trockenheit bleibt zurück. Das Malz dagegen entfaltet noch einmal seine Aromen und schenkt einen süffigen, kernigen und süßlichen Nachhall.

Bier kaufen!

Fazit

Das St- Erhard Kellerbier, der fränkische Bierbotschafter für die Welt, besonders um den Indischen Markt zu erobern. Toll beschrieben und recht besonders verpackt. Optisch sehr einladend, der Geruch ist recht malzig und auch recht hopfig. Geschmacklich ist es erst recht süß, die Süße wird dann aber von eine angenehmen Bitterkeit eingebremst. Ein gutes, solides fränkisches Kellerbier. Für Indien sicher das beste Bier auf dem Markt 😉 .

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*