Störtebecker Polar Weizen

Störtebecker Polar Weizen: Die Weiterentwicklung des Bernstein-Weizen…

Störtebecker POLAR WEIZEN

Daten und Fakten zum Bier

Name: Störtebecker POLAR WEIZEN
Brauerei: Störtebeker Braumanufaktur GmbH
Störtebeker Braumanufaktur GmbHLink zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 9,5 % Vol.
Stammwürze: k.A.
Biersorte: Weizen Bier
Gärung: obergärig
Trinktemperatur: 12°C
Herkunft: Stralsund / Mecklenburg-Vorpommern
Dazu passt: fruchtige Desserts, würziger Weichkäse
Weizenbier entdecken!

Besonderheit des Störtebecker Polar Weizen

Das Polar-Weizen basiert auf dem Bernstein-Weizen und ist geprägt von einem weichen, harmonischen Malzkörper. Die Aufkonzentration der Aromen sorgt für einen kräftigen Duft nach Banane. Die Kalthopfung mit der charakterstarken Sorte Lemondrop bringt eine leichte Zitrusnote ins Bier. 9,5 % vol. Alkohol.

Zur Herstellung unserer Eisbockbiere werden ausgewählte Brauspezialitäten entsprechend der individuellen Rezeptur eingebraut und bis zu ihrer Reife gelagert. Anschließend wird das Bier bei Temperaturen im zweistelligen Minusbereich eingefroren, um Wasser zu entziehen und so die Aromen des Bieres zu konzentrieren.
Die so entstandenen Spezialitäten zeichnen sich durch einen erhöhten Alkoholgehalt, eine extreme Aromendichte und eine besonders feinperlige Kohlensäure aus.

Das Störtebeker Polar-Weizen ist geprägt von einem weichen, harmonischen Malzkörper und den fruchtigen Aromen nach Banane. Die kalte Hopfung mit der charakterstarken Sorte Lemondrop bringt eine leichte Zitrusnote ins Bier. So beschreibt die Störtebeker Braumanufaktur ihr Polarweizen. Klingt auf jeden Fall recht viel versprechend.

Flaschendesign

Störtebecker Polar Weizen EtikettAbgefüllt ist das Polar Weizen der Störtebeker Braumanufaktur in einer sehr praktischen 0,33ml Mehrweg Pfandflasche.

Auf der Flasche befindet sich ein sehr auffallendes und stylisches Etikett mit einer Grafik eines imposanten Segelschiffs, eines der Markenzeichen der „Störtebeker Braumanufaktur“. Abgehoben von der Grafik befindeen sich auf dem Bauchetikett die Bezeichnung des Bieres sowie die Sortenangabe und der Alkoholgehalt. Sehr gut gemacht ist eine detaillierte Bierbeschreibung auf dem Rücketikett, auf dem man Einzelheiten zum Bier wie die Brauart, den verwendeten Malz und Hopfen sowie eine kleine Geschmacksbeschreibung findet. Außerdem sind auf der Rückseite das MHD sowie die Herstelleradresse ersichtlich.

Optik

Das Bier hat eine dunkelorangene bis kupferne Farbe und ist leicht trüb. Auf dem Bier bildet sich ein strahlend weißer, sehr feinporiger Schaum. Optisch weiß dieses Polar Weizen auf jeden Fall zu gefallen.

Geruch

Das Bier duftet sehr hefig und nach Weizenmalz, dazu kommt ein kräftiges Aroma von reifen Bananen, ein wenig Vanille, Karamell und Limette sowie eine leicht fruchtige Note, die ein wenig an Maracuja erinnert.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Im Antrunk schmeckt man recht deutlich die Hefe, dazu schöne Bananen-Aromen, ein wenig Nelke, dazu Vanille und Karamell. Das alles harmoniert sehr gut miteinander, es ist nicht zu süß und auch nicht zu trocken und der doch recht hohe Alkoholgehalt ist sehr gut versteckt.

2. Rezenz

Die Kohlensäure ist recht dezent eingesetzt, das passt sehr gut zu dem fruchtigen und bananigen Geschmack. Das Bier ist vollmundig, kräftig und sehr intensiv und wird im Mittelteil auch ein wenig trockener. Geschmacklich sind weiterhin die sehr schönen Bananennoten dominat, ein Hauch von Karamell und Vanille, dazu sehr schöne Malznoten. Der Alkohol ist weiterhin sehr gut versteckt, im Mittelpunkt bleibt weiterhin der schöne reife Bananengeschmack.

3. Abgang

Der Abgang ist sehr lang, sehr trocken, mit leichten Gewürznoten, den Bananennoten, ein wenig Maracuja, Karamell und Vanille und auch ein wenig hefig und alkoholisch.

Weizenbier entdecken!

Olaf Gronert:

Das Polar Weizen aus der Störtebeker Braumanufaktur ist für mich ein hervorragendes Bier. Es erinnert an ein Weizen, es schmeckt sehr bananig, aber nicht süßlich und klebrig. Es harmoniert sehr gut, nicht zu süß und nicht zu trocken und auch der doch recht hohe Alkoholgeschmack ist recht gut versteckt.
Ein recht intensives, sehr bananiges, vollmundiges Bier mit einem sehr langen trockenen, wunderbaren Abgang!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*