Texels Bock im Biertest

Texels Bock, ein mehrfach ausgezeichnetes Bier, gebraut mit Dünenwasser und Spezial-Hopfen

texels bock bild

Daten und Fakten zum Bier

Name: Texels Bock
Brauerei: Texelse Bierbrouwerij
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 7,0% % Vol.
Stammwürze: k.A.
Biersorte: Bockbier
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 8-10 °C
Herkunft: Texel/Niederlande
Dazu passt: herzhafte Speisen, Rindersteaks, Schweinebraten, Wild
Bockbier entdecken otw_shortcode_button]

Besonderheit des Texels Bock

Das Texels Bock  ist ein mehrfach ausgezeichnetes Bier. So unter anderem 2015 mit der Silbermedaille in der Kategorie Bockbier, 2010 und 2011 als bestes Bockbier der Niederlande. Gebraut wurde das Texels Bock nur mit natürlichen und besonderen Zutaten wie zum Beispiel die Verwendung von Dünenwasser, Gerste von der Insel Texel und Spezial-Hopfen. Eigentlich ist das Texels Bock das perfekte Bier für kühlere Spätsommerabende, es wärmt durch, es klebt am Gaumen und es hat trotzdem einen sehr schönen, lang anhaltenden bitteren Abgang. Gebraut in der “Texelse Bierbrouwerij”, eine ganz besondere Sorte unter 12 anderen. Gut gemacht, ihr Braumeister aus Texel.

 

Flaschendesign

Abgefüllt ist das Texels Bock in einer kleinen 0,33 l Flasche. Auf dem Etikett befindet sich die Silhouette des Leuchtturms der Insel. Das Etikett ist in Rot gehalten und zeigt die untergehende Sonne auf der Insel Texel. Alle Biere der Brauerei Texels haben übrigens das gleiche Etikett, unterschiedlich ist dabei nur die Farbgebung. Auf der Rückseite des Etiketts befindet sich eine kleine Beschreibung des Bieres. Schön gemacht!

Optik

Laut Beschreibung ein rötliches Bier, im Glas haben wir aber eher ein recht dunkles Bier welches schon in die Richtung dunkelbraun bis schwarz geht. Erst bei Licht- oder Sonneneinstrahlung leuchtet es ein wenig rot. Es sieht gut aus, auch mit dem schönen weißen und sehr feinporigen Schaum, wie der Schaum auf dem Dünenwasser – welches ja in diesem Bier verwendet wurde – nur leider nicht zu lange standhaft.

Geruch

Beim Geruch erkennt man süßliche Aromen mit deutlichen Karamell und Malznoten. Texels Bock duftet nach einem sehr süffigen Bockbier, mit angenehmen fruchtigen Noten, ein wenig Hefe und viel Malz. Vom Geruch her ist es ein duftes Bier.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Der Antrunk ist recht süß, sehr schöne Malzaromen sind zu schmecken, ein schönes Röstmalz, dazu Karamell, leichte feine Schokoladennoten und auch ein wenig erdig schmeckt dieses Bier. Dünenwasser ist ja eine Hauptzutat in diesem Bier, das Dünenwasser lässt sich dabei nicht so einfach herrausschmecken.

2. Rezenz

Das Bier ist mild, süffig mit einer sehr geringen Kohlensäure, das passt sehr gut zu dem süffigen Bier mit den leichten Fruchtnoten, ein wenig nach Rosinen und Trockenfrüchten, etwas Zitrus und Vanille. Mild , süffig, süßlich und sehr schön malzig. Von den 7 Prozent Alkohol ist nichts zu schmecken.

3. Abgang

Der Abgang ist richtig schön und lang, bitter-süß. Sehr lang anhaltend bleibt der recht süße Geschmack mit den fruchtigen Noten, dazu Karamell und Schokolade auf dem Gaumen erhalten. Dazu gesellt sich eine immer kräftiger werdende herbe Note.

Bockbier entdecken otw_shortcode_button]

Fazit

Olaf Gronert: Texels Bock, ein mehrfach ausgezeichnetes Bier, gebraut mit Dünenwasser und Spezial-Hopfen. Optisch schön, aber nicht rot wie es die Brauerei beschreibt. Vom Geruch her recht süffig, malzig und karamellig. Geschmacklich ist es ein recht angenehmes, sehr süffiges, fast schon süßes Bier mit tollen fruchtigen Noten, einem Hauch von Trockenfrüchten, Rosinen und Vanille. Das perfekte Bier für kühlere Spätsommerabende, es wärmt durch, es klebt am Gaumen und es hat trotzdem einen sehr schönen, lang anhaltenden bitteren Abgang. Gut gemacht, ihr Braumeister aus Texel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*