Tipps für eure eigene Wiesn-Party

© GAP089, www.flickr.com (creative commons 2.0)

Das von jedem geliebte Okotberfest ist immer ein Erfolg für alle teilnehmenden Personen. 16 Tage können Wiesn-Fans das Oktoberfest in München besuchen. Das beudetet auch jede Menge Stress und Hektik. In der letzten Woche werden oft noch mal ordentliche Besucherscharen erwartet, von den schon lange ausgebuchten Festzelten ganz zu schweigen. Wer dem ganzen Stress aus dem Weg gehen möchte, jedoch nicht auf die Wiesn-Party verzichten will, dem empfehlen wir doch sein eigenes Oktoberfest mit Freunden zu veranstalten. In lockerer Atmosphäre lässt sich eben auch zuhause ein zünftiges Fest organisieren, dass mit der gewissen bayrischen Gelassenheit Freunde sowie Familie begeistern wird. Viele Tipps und Ideen haben wir hier für euch zusammengefasst.

1. Die Location – bitte in blau-weiß

Die richtige Location zu finden dürfte nicht all zu schwer sein. Urig sollte es sein und natürlich blau-weiß, dann ist es egal ob die Party im Keller, auf der Terrasse im Garten oder in angemieteten Räumlichkeiten steigt. Dazu sollten passende Oktoberfest-Deko besorgt werden. Wir schlagen euch Bierbänke vor, diese spiegeln die Atmosphäre im echten Festzelt wieder.

2.  Verkleidung – Dirndl & Co.

Zu einem Oktoberfest gehören neben der blau-weißen Dekoration natürlich auch das passende Outfit. Und was passt besser zu Bayern als Lederhosen für Männer und Dirndl für Frauen?

Wie gesagt, für den Mann bayrische Lederhosen mit Hosenträgern. Dazu eignet sich ein kariertes Hemd, passende Kniestrümpfe und natürlich die Schuhe dürfen nicht fehlen. Graue Filzhüte für den Kopf, die das Bayern-Outfit optisch abrunden solltet ihr euch auch besorgen.
Die Damen haben auch beim Dirndl eine freie Wahl. Es gibt viele verschiedene Dirndl mit unterschiedlichen Aufnähern und Schnitten. Wahlweise kurz- oder Langärmlig mit tieferem oder diskreterem Ausschnitt und einem langen oder kurzen Rock. Hauptsache typisch bayrisch.

3.  Essen – natürlich bayrisch

Zum Essen bietet sich natürlich alles Bayrische an. Am besten wäre ein Buffet mit vielen Kleinigkeiten:

    • Butterbrot mit Radi,
    • Käseblatte mit “Obazda”
    • Weißwürste mit süßem Senf
    • Leberkäse
    • Fleischpflanzerl
    • Brezeln
    • Kartoffel-Gurken-Salat
    • Wurstsalat, Knödel
    • Schweinshaxe
    • uvm

Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

4.  Bier – aber bitte in 1 Liter-Krügen

Zu einem zünftigen Oktoberfest gehört natürlich das Bier. Auf dem Oktoberfest brauen die Münchner Braumeister ein starkes Bier mit hoher Stammwürze. Dies wird dann im 1 Liter-Krug ausgeschenkt. In Bayern wird dieser Krug als Maß bezeichnet.

Am Besten wäre es natürlich wenn man sich die unterschiedlichen sechs Oktoberfestbiere, welche auf dem Oktoberfest ausgeschenkt werden besorgt. Dann lässt sich zur Unterhaltung der Gäste auch gleich einen Biertest veranstalten.

Wer will, kann auch einmal sein eigenes Bier zuhause selbst brauen, das macht Spaß und schmeckt!

Nun steht eurer eigenen Wiesn-Party nichts mehr im Weg!

Tipp:

Zur späteren Stunde könnten den Gästen Bier-Cocktails gereicht werden. Sie heißen „Bavarian Fizz„, „Lager meets Rickey“ oder „Old Bralex“, sie schmecken fruchtig oder scharf, haben etwas mehr Alkohol, etwas weniger oder gar keinen. Doch eines haben alle gemeinsam: Gemixt werden sie alle mit Bier.

1 Kommentar

  1. Hallo alle zusammen.
    Meine Schwester plant eine Wiesn-Party. Das Motto lautet: Dirndl und Trachten gut kombinieren. Danke für die hier stehenden Informationen bzgl. einer Wiesn-Party. Ich bin mal gespannt wie schön die Wiesn-Party wird.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*