Welches Bier passt zu … Fischgerichten?

Die besten Begleiter zu beliebten Gerichten

Passt Bier auch zu Fischgerichten? Diese Frage hört man häufig und Ja, Bier kann sogar sehr gut zu Fisch passen, wenn man ein paar Grundregeln beachtet. Oft wird zu Fisch ein Pils empfohlen, ein schlankes, spritziges Bier mit einer angenehmen Herbe. Doch gerade beim Pils, sollte man je nachdem welcher Fisch zubereitet wird, abraten. Gerbstoffe die vermehrt in hopfenbetonten Bieren enthalten sind, harmonieren nicht mit allen Fischfetten und erzeugen einen metallischen Beigeschmack. Wir versuchen euch hier ein paar Grundlagen und Tipps zugeben, welches Bier zu welcher Fischzubereitung passt.

Bier zu gegrilltem Fisch
© www.pixabay.com (creative commons 2.0)

… gebratenem Fisch

Zu gebratenem Fisch wie Zander oder Wolfsbarsch eignet sich hervorragend ein fruchtiges Bier wie z.B. ein Pale Ale oder Kölsch. Pale Ale´s bieten durch ihren hohen Hopfenanteil und zum Teil durch „Hopfenstopfen“ ein tolles Fruchtaroma, welches meistens in Richtung Zitronen und Grapefruit geht. Es passt also hervorragend zu gebratenem Fisch der vor dem Braten mit Zitronensaft eingerieben wurde oder mit einer Zitronen-Dill-Sauce serviert wird. Beim Braten sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der Fisch nicht zu lange in der Pfanne verweilt, da er sonst schnell trocken wird.

Unser Tipp: Das Firestone Pale 31

 

… gedünstetem Fisch

Lachs & Bier
© www.pixabay.com (creative commons 2.0)

Beim Dünsten wird der Fisch in etwas Flüssigkeit bzw. Sud gegart. Dadurch bleibt er schön weich und zart. Daher eignen sich bei dieser Zubereitungsvariante auch eher leichte Biere wie ein Kölsch. Kölsch verbindet einen schlanken Körper und feine Fruchtaromen durch die obergärige Gärung. Probiert doch mal etwas Kölsch gleich mit in den Sud zu gießen.

Unser Tipp: Kölsch

… rohem Fisch

Beim Verzehr von rohem Fisch, wie zum Beispiel Heringe oder Matjes, die eine ausgewogene Säure mit sich bringen, eignet sich natürlich auch ein säuerliches Bier. Hier empfiehlt sich ein belgisches Lambic, welches mit seinem säuerlichen Charakter die Aromen des Fisches unterstreicht.

Unser Tipp: Geuze oder Lambic

… gegrilltem Fisch (Holzkohlegrill)

Für den Grill gibt es zahlreiche Zubereitungsmethoden, man kann ihn direkt auf den Rost legen, auf einer Holzblanke garen, in Alufolie wickeln oder sogar in feines Holzpergament wickeln. Das schöne bei allen Methoden ist der Rauch- und Holzcharakter welcher der Fisch durch das Grillen auf Holzkohle erhält. Daher dürfen auch gerne etwas voluminösere Biere serviert werden. Hierzu eignen sich z.B. Rauchbiere, dunkle Lagerbiere, Alt oder dunkle Weizenbiere

Unser Tipp: BraufactuM Roog

… Räucherfisch

Auch beim Räuchern bekommt der Fisch eine kräftige Rauch- und Holznote ab. Ergänzen würde den Geschmack natürlich ein Rauchbier, Porter oder Stout.

Unser Tipp: Porter

… Meeresfrüchten

Bier zu Meeresfrüchten
© www.pixabay.com (creative commons 2.0)

Scambis, Garnelen, Muscheln und Tintenfisch haben an sich natürlich aller unterschiedlichen Aromas. Zu Tintenfisch passt sehr gut ein dunkles Bier, zu Scambis und Garnelen ein Pils und zu Muscheln passt ein Schwarzbier gut. Oftmals werden Meeresfrüchte jedoch gemischt serviert, und dann? In dem Fall gibt es eine Allround-Waffe, ein Bier das im Prinzip immer zu Fisch passt – das Weizenbier.

Unser Tipp: Lammsbräu 1628 Weizenbock

… Austern

Austern mit ihrem salzigen Geschmack, widmen wir einen eigenen Abschnitt. Zu diesem salzigen Geschmack harmoniert wunderbar ein Stout. Es nimmt die salzigen Aromen auf und wirkt selbst dadurch intensiver. Schon in der Vergangenheit wurden in englischen Pub´s Austern zum Bier (Stout) gereicht.

Unser Tipp: Stout

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*