FKM Bier – Bierblumes Bruder Uli

Bierblumes Bruder Uli…

Bierblumes Bruder Uli

Daten und Fakten zum Bier

Name: Bierblumes Bruder Uli
Brauerei: FKM Bier UG
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 6,5 % Vol.
Stammwürze: 16°Plato
Biersorte: dunkler Bock
Gärung: untergärig
Trinktemperatur: 6-7°C
Herkunft: Görlitz/Sachsen
Dazu passt: Wildgerichte, Rind, schokoladige Desserts, aromatischer Weißschimmelkäse (Brie)
Bockbier entdecken!

Besonderheit des Bierblumes Bruder Uli

Bruder Uli ist noch ein recht neues Bier aus der Görlitzer Bierblumen Brauerei. Es handelt sich dabei um einen dunklen Bock, gebraut mit böhmischem Tennenmalz und viel Herzblut. Gewidmet wurde es dem Bruder Uli des Braumeisters. Eine tolle Idee und sicher auch ein tolles Bier.

Ein Bockbier ist ein Saisonbier, das meist im Winter oder Frühling gebraut wird. Das Bockbier hat recht viele Umdrehungen, das verdankt dieses Bier dem stärkeren Einbrauen. Es ist vollmundig und stammt ursprünglich aus dem norddeutschen Einbeck, das zur Hansezeit die Biermetropole des Nordens war. Um das Rezept des Bockbieres nach Bayern zu holen wurde ein Einbecker Brauer in den Süden geworben, manche behaupten sogar er wurde entführt. Dem Bier hat das sicher nicht geschadet, heute testen wir die sächsische Version des Bockbieres, gewidmet Bruder Uli.

Flaschendesign

Bierblumes Bruder Uli EtikettAbgefüllt ist Bruder Uli in einer 0,5 Liter Mehrwegflasche. Das Etikett zeigt diesen Bruder Uli nach einer Zeichnung von Kamil Le Xuan. Unter der Zeichnung liest man den Namen des Bieres sowie eine kurze und sehr treffende Beschreibung des Bierstils „dunkler Bock“.

Auf dem Etikett der Rückseite liest man die Adresse des Herstellers sowie die Zutaten und das MHD. Interessant dabei, ich zitiere: „Inhalt und Verpackung vegan.“

Optik

Das Bierblumes Bruder Uli hat eine dunkelbraune, fast schwarze Farbe. Auf dem Bier bildet sich eine mittelporige, cremige Schaumkrone. Dieser Schaum ist nicht zu üppig und leider auch nicht zu standhaft.

Geruch

Das Bier duftet malzig, süßlich mit einem Hauch von Karamell und einer dezenten nussigen Note. Das passt recht gut, wenn nicht eine leicht säuerliche Note dabei wäre.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Das Bier startet malzig süßlich mit schönen Malzaromen, dazu ein wenig Röstaromen und Karamell. Auch eine leichte Schokoladennote ist hervor zu schmecken. Was mich hier stört ist, wie schon im Geruch, die leicht säuerliche Note, die dazu kommt. Ich denke, das ist so nicht gewollt.

2. Rezenz

Bierblumes Bruder Uli ist mild und süffig, mit einem vollen Körper. Die Kohlensäure ist sehr dezent eingesetzt, malzig und wieder diese säuerliche Note, die die Aromen und Geschmäcker der dunklen Trockenfrüchte fast komplett verdrängt.

3. Abgang

Im Abgang ändert sich nicht viel, süß-säuerlich schmeckt das Bier auch im Abgang. Ich tippe da mal auf einen Braufehler.

Bockbier entdecken!

Olaf Gronert:

Bierblumes Bruder Uli, eine gut gedachte Idee – oder aber ein Bruder, der nicht so gemocht wird. Optisch sehr schön und auch die Idee mit dem Bild auf dem Etikett ist klasse. Geschmacklich und vom Geruch her ist deutlich eine säuerliche Note zu schmecken, das passt nicht so richtig. Schade. Ich werde mir ein Neues organisieren und noch einmal testen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*