Birrificio del Ducato Sally Brown Stout

Ein Stout gebraut mit 11 Malzsorten…

Im Biertest: Birrificio del Ducato Sally Brown Stout
© www.bier-entdecken.de, Birrificio del Ducato Sally Brown Stout

Daten und Fakten zum Bier

Name: Sally Brown caffe Baracco
Brauerei: Birrificio del Ducato
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 5,2 % Vol.
Stammwürze: 13 %
Biersorte: Stout
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 10-12°C
Herkunft: Roncole Verdi di Bussetti, Italien
Dazu passt: Lachs, Austern, Rindfleisch, Steinpilze
Stout entdecken

Besonderheit des Sally Brown

Gebraut wird dieses Bier in Italien in der Birrificio del Ducato. Ein besonderes Bier ist dieses Sally Brown, über zwei Jahre wurde an der Rezeptur getüftelt. Verwendet werden 11 verschiedene Malzsorten. Gebraut im Stile des Stout unter Verwendung von Haferflocken, Gerstenflocken, gerösteter Gerste und ungemälztem Getreide. Entstanden ist ein weiches, komplexes, aber ausgewogenes und süffiges Bier. Der Name stammt aus einem Lied von Laurel Aitken, einer der Väter des Ska jamaikanisch, auch von Bad Manners gesungen. Bad Manners spielte zu einem Konzert in Parma, natürlich auch den Song „Sally Brown“, die Brauerei sponserte ihm eine Kiste dieses Bieres, er rief von der Bühne: „Ich liebe Sally Brown“ – werde ich Sally auch lieben?

Flaschendesign

Sally Brown Stout Etikett
© www.bier-entdecken.de, Sally Brown Stout Etikett

Dieses italienische Bier ist abgefüllt in einer kleinen, recht bauchigen, braunen Glasflasche. Edel sieht diese Flasche aus, auf den ersten Blick ist zu sehen, dass dieses Bier etwas Besonderes ist. Das silber-leuchtende Etikett geht um die gesamte Fasche und zeigt groß den Namen dieses Bieres. Außerdem liest man auf diesem Etikett eine kurze Beschreibung dieses Bieres, die Zutaten sowie die Herstelleradresse. Eine recht edle Verpackung.

Optik

Im Glas hat dieses Bier eine fast schwarze Farbe, selten habe ich so ein dunkles Bier gesehen. Ich sehe die Kohlensäure aufsteigen und es bildet sich eine mittelporige, hellbraune Schaumkrone. Toll sieht dieses italienische Stout aus, optisch ein Genuss, wunderbar dabei der Sound von Bad Manners. Sehr schön auch, dass der Schaum recht standhaft ist. Ein Bier das Spaß macht. Sally Brown.

Geruch

Der Duft dieses Bieres ist recht malzig mit kräftigen Kaffeenoten, dem Duft von dunkler Schokolade, Kakao und leichten Raucharomen, einen Duft von Nüssen und dunklen, getrockneten Früchten. Ein recht kräftiger und aromatischer Duft. Das Bier riecht auf jeden Fall sehr lecker.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Der Antrunk dieses Stouts ist recht herb, fast ein wenig ungewöhnlich für ein Bier, das mit 11 Malzen gebraut wurde. Deutlich schmecke ich die Kaffeearomen, ein schönes, fast schon herbes Malz, Aromen von Nüssen, dunkler edler Schokolade, Lakritz und einen Hauch von Vanille. Deutlich ist neben dem Malz auch der Hopfen zu schmecken. Ein recht guter Antrunk.

2. Rezenz

Die Kohlensäure ist recht dezent eingesetzt, auch ein wenig trocken ist dieses Bier. Vom Geschmack her weiter kräftig malzig mit den Aromen von Kaffee, der dunklen Schokolade, den Aromen von Lakritz und Nüssen sowie dem Hauch von Vanille und auch ein wenig rauchig empfinde ich dieses Bier.

3. Abgang

Der Abgang ist richtig langanhaltend, deutlich bleiben mir die Kaffeearomen und die sehr feinen malzigen Noten am Gaumen erhalten. Ein wenig süffig, jedoch nicht zu süß, eine leichte angenehme, herbe Note hat dieses Bier, und immer dabei der Kaffeegeschmack, die Bitterschokolade.

Stout entdecken

 

Olaf Gronert: Sally Brown – nicht nur ein Song ,sondern auch ein italienisches Stout-Bier. Sehr schön verpackt, optisch richtig gut gelungen. Vom Geschmack her ist dieses Bier vollmundig, kräftig malzig mit wunderschönen Kaffee- und Malzaromen. Für den Kaffee- und Bier-Liebhaber ein Muss, das Sally Brown aus der Brauerei: Birrificio del Ducato/Italien. Ein Kaffee-Stout! Unbedingt proBieren!

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*