Blitzschnell zum eigenen Bier mit Braufässchen.com

Das Braufässchen ist ein junges Startup-Unternehmen, welches eine durchaus witzige, unterhaltsame und „bierige“ Idee hatte.

In nur 7 Tagen kann jeder – ohne Brauerfahrung – mit einem 5l Partyfass sowie einigen Zutaten, sein eigenes individuelles Bier brauen. Das Besondere: derzeit kann man sich bei einer Bestellung aus 6580 Bierkombinationen sein Wunsch-Bier zusammenstellen.

© braufässchen.com

Zu Beginn wählt man eine von 3 momentan angebotenen Biersorten (Pils, Dunkles oder Weizen) und bestimmt die spätere Hopfung des Bieres von mild bis herb. Zuletzt kann man seiner Kreativität in Sachen Geschmack freien Lauf lassen und seinem Bier eine persönliche Note verpassen. Neben Fruchtaromen wie Zitrone oder Passionsfrucht kann man für sein Bier auch besondere Aromaspezialitäten wie Gewürze oder Holzchips bestellen, um ein paar wenige Geschmacksrichtungen zu nennen. Alle Aromen verpassen dem Bier den letzten besonderen, aromatischen Schliff.

[icon_box title=“Übrigens“ icon=“calculater.png“]Wem die Konfiguration zu lange geht oder wer sich schlichtweg bei der Menge von Aromen nicht entscheiden kann, dem nimmt braufässchen.com die „Qual der Wahl“ und bietet auch fertige Bier-Sets an. [/icon_box]

Nachdem die Crew vom Braufässchen uns in einem Interview Rede und Antwort stand, haben wir uns selbst ein Bier auf der Braufässchen-Homepage konfiguriert. Hierfür haben wir uns für ein Dunkles entschieden mit einer „maximalen“, herben Hopfung. Bei den Geschmackskomponenten haben wir uns etwas ausgetobt und Passionsfrucht und amerikanischen Eichenholzchips gewählt. Diese gerösteten Holzchips simulieren eine Lagerung in echten Holzfässern und verpassen dem Bier einen holzig-röstigen Geschmack. Ob diese Zusammensetzung uns überzeugen kann?

© bier-entdecken.de, Unser Braufässchen Paket

Nach nur wenigen Tagen wurde unser Braufässchen mit der Post geliefert. Im Lieferumfang enthalten sind das 5l Partyfass, das Malzextrakt für unser dunkles Bier, Hopfenaromen, Hefe sowie die ausgewählten Geschmackskomponenten. Durch die beiliegende, einfache und verständliche Gebrauchsanweisung, lassen sich die Zutaten ganz einfach Schritt für Schritt miteinander vermischen. Kaum 10 min benötigt man für das ansetzen des „Sud´s“. Nun beginnt der Teil, während dem man sich in Geduld üben muss. 5 Tage muss das Fässchen nun bei Zimmertemperatur ruhen und anschließend bedarf es noch weitere 2 Tage im Kühlschrank. Immerhin ist das Bier nach diesen 7 Tagen dann angenehm vorgekühlt.

Nach 7 Tagen können wir endlich unser Fässchen „anstechen“ und probieren was daraus geworden ist.Für den Test, haben wir es uns nicht nehmen lassen und noch mal zu einer kleinen Grillung geladen.

Der Braufässchen Biertest:

© bier-entdecken.de, Unser Braufässchen

Ins Glas fließt das Bier mit einer schönen braunen trüben Färbung. Es erinnert an geröstete Kaffeebohnen und strahlt eine gewisse Bodenständigkeit aus. Der leicht beige Schaum baut sich impulsiv auf und zeigt sich als recht feinporig. Bis jetzt ein Bier das sich sehen lassen kann!
Beim „Erschnuppern“ der Gerüche sind ganz klar die Fruchtigkeit von Passionsfrucht zu erkennen, die gekonnt mit den Dunkelmalzaromen harmonieren. Leicht röstige, holzige Nuancen runden das Gesamtpaket gekonnt ab.
Während des Antrunks dominieren Fruchtaromen der Passionsfrucht. Das Bier wirkt frisch und lecker. Weiche Malzaromen scheinen den Antrunk im Gleichgewicht zu halten.
Im Mittelteil zeigt sich das Bier mit einer durchaus angenehmen Rezenz, die Kohlensäure lässt das Bier weiterhin frisch wirken. Eine leichte Säure gesellt sich zu Frucht- und Malzaromen. Im Abgang gewinnt der Hopfen die Oberhand. Wunderbar herb und vollmundig rinnt das Bier den Gaumen herab. Im Nachhall gesellen sich feine Röstaromen zum bitteren Ausklang des Bieres.

Fazit: Mit unserer Wahl der Aromen waren wir zu Beginn der Bestellung auf braufässchen.com schon etwas skeptisch. Im Nachhinein muss man jedoch sagen, dass Dunkelmalzaromen, Passionsfrucht und Röst-/Holzaromen wunderbar zusammenpassen. Auch die Zubereitung des Bieres mit den gelieferten Zutaten ging einfach und lief reibungslos. Das Beste ist aber der Geschmack. Wir hätten nicht erwartet, dass nach wenigen Tagen Reifung ein Bier und dabei ein so leckeres entstehen kann. Natürlich ist das Bier nicht so tiefgründig wie manch ein Gourmetbier, jedoch stehen hierbei ja auch der Spaßfaktor, das Brauen von seinem eigenen Bier und dann natürlich der Genuss mit Freunden im Vordergrund. Wir können die Produkte von Braufässchen.com durchaus empfehlen und werden auch selbst demnächst noch einmal ein eigenes Bier konfigurieren.

Eigenes Bier konfigurieren

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*