HAMMONA BRÄU OSTWENNEMAR PALE ALE

Einfach OPA…

Daten und Fakten zum Bier

Name: HAMMONA BRÄU OSTWENNEMAR PALE ALE
Brauerei: Hammona Braumanufaktur
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 6,0 % Vol.
Stammwürze: 16° Plato
Biersorte: Pale Ale
Gärung: obergärig
Trinktemperatur: 8-10°C
Herkunft: Hamm, NRW
Dazu passt: Geflügel, asiatische Gerichte, gegrilltes Schweinefleisch
Craft Beer entdecken!

Besonderheit des HAMMONA BRÄU OSTWENNEMAR PALE ALE

HAMMONA Bräu ist eine noch sehr junge Mikrobrauerei aus Hamm. Hinter HAMMONA Bräu verbergen sich Dennis Hecker und Mario Gadiel. In einem Interview stellen wir euch die Macher von Hammona Bräu vor (Link des Interviews einfügen).

Ein Pale Ale ist ein obergäriges, hopfenbetontes Bier, dessen Ursprung in England liegt. Pale kommt aus den englischen und bedeutet hell, blass, das bezieht sich auf die hellen Malze, die verwendet werden und dadurch das Bier auch eine helle Farbe hat. Ale ist die Bezeichnung für ein obergäriges Bier. Pale Ale – obergäriges helles Bier.

Eine tolle Geschichte gibt es da von Hammona Bräu zu ihrem „OPA“:

„Opa: Unser Ostwennemar Pale Ale entstand an einem geselligen Abend, als wir zusammen saßen mit den Frauen und für unser Pale Ale einen passenden Namen suchten. Da der erste Sud von dem Pale Ale in der Küche von Dennis entstanden war, entschlossen wir uns, dem Bier den Namen Ostwennemar Pale Ale zu geben, kurz OPA.

Es ist schon lustig und auch zugleich erstaunlich, wie schnell sich dieser Name bei unseren Kunden eingebürgert hat. Ein vertrauter Verkäufer unseres Bieres zitierte es plumpt so: Ein Kunde kam in den Laden und fragte ganz trocken: „Habt ihr das OPA da von der Hammer Brauerei?“ Das war ein schöner Moment, als uns das erzählt wurde. Es freut uns sehr, dass der Name so gut angenommen wurde. Gerne wird das OPA Bier auch an OPA ́s verschenkt als Geburtstagsgeschenk, Vatertagsgeschenk, Mitbringsel ect., das ist natürlich auch eine gute Geschenkidee. Wir sind schon etwas stolz auf unser OPA.“

 

Das Ostwennemar Pale Ale von Hammona Bräu wird gebraut mit Hallertauer Northern Brewer, US Cascade, US Simcoe und US Centennial.

Ein Pale Ale mit recht stolzen 6 % Alkohol, einer Stammwürze von 16 ° Plato und 48 IBU (Bittereinheiten).

Flaschendesign

Abgefüllt ist das Hammona Pils in einer 330ml Mehrwegflasche. Auf dem Etikett sieht man das Wappen der Brauerei, das an das Stadtwappen von Hamm angelehnt wurde. Für ihr Logo und ihre Etiketten schrieben Mario und Dennis damals einen Wettbewerb unter Webdesignern aus. Auf einen grünen Untergrund steht der Name des Bieres „ OSTWENNEMAR PALE ALE“ und auf dem Etikett der Rückseite eine kleine Beschreibung des Bieres sowie die Zutaten, die Herstelleradresse, eine Trinktemperaturempfehlung und das MHD. Alles drauf auf dem Etikett.

Optik

Das OSTWENNEMAR PALE ALE von Hammona Bräu hat eine sehr schöne goldgelbe bis kupferne Farbe, es ist trüb und auf dem Bier bildet sich ein wunderbarer feinporiger und strahlend weißer Schaum. Optisch wirklich sehr gelungen finde ich dieses Bier und auch der Schaum ist sehr ausdauernd.

Geruch

Der Duft des OPA ist recht fruchtig, ich rieche tropische Früchte wie Ananas und Maracuja gepaart mit Zitrus, dazu schnuppere ich einen leicht harzigen Duft, der mich an Kiefer erinnert. Insgesamt versprüht dieses Bier ein recht fruchtiges und aromatisches Aroma, das richtig Appetit macht es zu proBieren.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Der Duft des OPA ist recht fruchtig, ich rieche tropische Früchte wie Ananas und Maracuja gepaart mit Zitrus, dazu schnuppere ich einen leicht harzigen Duft, der mich an Kiefer erinnert. Insgesamt versprüht dieses Bier ein recht fruchtiges und aromatisches Aroma, das richtig Appetit macht es zu proBieren.

2. Rezenz

Die Kohlensäure ist durchschnittlich eingesetzt, das passt recht gut zu diesem herben und fruchtigen Bier mit einem mittleren Körper. Geschmacklich empfinde ich im Mittelteil die fruchtigen Noten ein wenig dominanter und die sehr angenehmen und herben Hopfennoten ein wenig im Hintergrund. Das passt alles sehr gut zusammen.

3. Abgang

Im Abgang wird „OPA“ ein wenig herber und trockener, ohne jedoch die fruchtigen und blumigen Noten ganz zu verlieren. Der angenehm herb-fruchtige Geschmack bleibt mir noch sehr lang erhalten.

Craft Beer entdecken!

Olaf Gronert:

Liebevoll „OPA“ wird das Ostwennemar Pale Ale genannt. Ein richtig gutes Pale Ale, schön verpackt, optisch schön, vom Geruch her recht appetitlich und einladend. Dieser fruchtig herbe Geschmack mit seinen blumigen, floralen und tropischen Noten die gepaart sind mit einer angenehmen Hopfenherbe und einer feinen kräuterigen und harzigen Note weiß sehr zu überzeugen. Sehr schön dieser trockene, herb-fruchtige und sehr lang anhaltende Abgang.

OPA finde ich Klasse.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*