LaBieratorium BLOND

LaBieratorium BLOND: Eben ein Blondes

LaBieratorium Blond

Daten und Fakten zum Bier

Name: LaBieratorium BLOND
Brauerei: LaBieratorium GmbH
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 5,3 % Vol.
Stammwürze: 12,8%
Biersorte: Kellerpils
Gärung: untergärig
Trinktemperatur: 4-6°C
Herkunft: Cottbus
Dazu passt: Suppen, Schweinebraten, deftige Speisen, Gegrilltes
Rotbier entdecken!

Besonderheit des LaBieratorium BLOND

Das BLOND aus dem Cottbuser BierLaboratorium ist ein untergäriges Kellerpils. Von der Farbe her blond, vollmundig und fruchtig im Geschmack. Gebraut wurde das BLOND mit Hallertau Blanc und Perle an Hopfen, dazu Pilsner Malz, Sauermalz und Caramalz. Das ergibt ein Kellerpils mit 5,3% vol. Alkohol, einer Stammwürze von 12,8% und 35 IBU, eben ein „BLOND“.

Flaschendesign

Abgefüllt ist das LaBieratorium BLOND in einer 0,33l Mehrwegflasche. Auf dem blonden Etikett sieht man das Wappen der Brauerei, den Pan mit der Hopfenkrone blond-hellgrün und darunter den Namen des Bieres. Schlicht, einfach und fast schon ein wenig unschuldig schaut mich dieses BLOND an, wenn nicht der Pan wäre, der nicht ganz so unschuldig schaut. Außerdem sind die Adresse der Brauerei, die Zutaten und das MHD auf der Flasche ersichtlich.

LaBieratorium BLOND Etikett

Optik

Von der Optik macht dieses Cottbuser Kellerpilsner seinem Namen alle Ehre. Die Farbe ist hell-goldgelb – oder eben blond. Das Bier ist leicht trüb und es bildet sich ein mittelmäßiger, strahlend weißer, sehr feinporiger Schaum auf dem Bier. Die Schaumkrone ist auch recht standhaft. Optisch ist das „Blond“ sehr gelungen.

Geruch

Vom Aroma her ist das Bier leicht hopfig, mit Aromen von Getreide, floralen Aromen und einem leicht süßlichen Malz, dazu reicht man noch eine feine Hefe und feine Kräuternoten. Das alles recht gut abgestimmt, insgesamt ein recht duftes Bierchen, dieses BLOND aus Cottbus.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Der Antrunk ist leicht süßlich, malzig mit einer dezenten Hopfennote. Ich schmecke leichte Fruchtaromen, Getreide und eine grasige Hopfennote, dazu die leicht fruchtigen und blumigen Hopfennoten und auch die leichte bittere Note, die sich jedoch – zumindest im Antrunk – im Hintergrund hält.

2. Rezenz

Das LaBieratorium BLOND ist recht spritzig, so richtig schön prickelnd und hat eine leicht ölige Textur bei einem mittleren Körper. Sehr schön und richtig erfrischend dabei ist die recht weiche und doch so prickelnde Karbonisierung. Geschmacklich ist das Bier weiterhin leicht malzig, nussig sowie fruchtig mit dezenten Kräuternoten. Im Mittelteil wird das Blond jedoch ein wenig trockener und hopfenherber und es bildet sich eine feine Säure.

3. Abgang

Richtig lang und deutlich herber klingt das Bier aus, ich schmecke noch die schönen floralen, grasigen und leicht nussigen Noten, die jedoch immer mehr von einer kräftigen Hopfenherbe überdeckt werden, was mir noch sehr lang erhalten bleibt.

Rotbier entdecken!

 

Olaf Gronert:

Das LaBieratorium BLOND ist ein Kellerpils aus Cottbus. Sehr schön verpackt, optisch und vom Aroma her hat es mich überzeugt. Geschmacklich ist es ein malziges, leicht fruchtiges, grasiges und nussiges Kellerpils. Es ist sehr angenehm zu trinken, dabei sehr erfrischend mit einem sehr langen, hopfenherben Abgang. Insgesamt ein richtig gut gelungenes Kellerbier. Danke dafür an das La Bieratorium.

LaBieratorium BLOND

LaBieratorium BLOND
8.5

Flaschendesign und Angaben:

9/10

    Optik:

    9/10

      Geruch:

      9/10

        Geschmack:

        9/10

          Gesamteindruck:

          8/10

            Aromenprofil

            • Getreide
            • Malz
            • Moderat Hopfig
            • Grasig

            Hinterlasse jetzt einen Kommentar

            Kommentar hinterlassen

            E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


            *