Landskron Edition No 1 Whisky Malz Gourmetbier

Gebraut mit echtem Whisky-Malz, das auch zu schottischen Whisky-Destillationen verwendet wird…

lLandskron Edition No.1 Whisky-Malz
© bier-entdecken.de, Landskron Edition No.1 Whisky-Malz

Daten und Fakten zum Bier

Name: Whisky Malz Gourmetbier
Brauerei: Landskron Brau-Manufaktur GMBH&Co. KG
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 8,0% Vol.
Stammwürze: 21 %
Biersorte: Doppelbock
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 12-15°C
Herkunft: Görlitz, Sachsen
Dazu passt: als Aperitif, zu kräftigen Speisen, Wildgerichte
Bockbier entdecken

Besonderheit des Landskron Edition No 1 Whisky Malz Gourmetbier

Da nach eigenen Aussagen der Oberlausitzer mit dem Begriff Craft-Bier „nüscht“ anfangen kann, nannte er sein Bier Gourmetbier. Bei dieser Edition No 1 aus der (k)östlichsten Brauerei Deutschlands handelt es sich um ein besonders starkes Bier, gebraut mit echtem Whisky-Malz, das auch zu schottischen Whisky-Destillationen verwendet wird. Das Malz wurde über Torf gebrannt und gibt dadurch dem Bier ein charakteristisches Aroma und eine feine Whisky-Note. Ein naturbelassenes, unfiltriertes, bernsteingoldenes, spritziges Gourmetbier – kreiert von Braumeister Matthias Grall. Das Bier wird ausschließlich in Handarbeit hergestellt: Vom Brauen, Abfüllen bis hin zum Aufbringen der Etiketten und der Verpackung wird das Bier liebevoll von Hand verarbeitet.

Flaschendesign

landskron whiskymalz Etikett
© bier-entdecken.de, Landskron Edition No. 1 Etikett

Abgefüllt ist dieses Gourmetbier in einer 0,75 Liter Flasche. Richtig hochwertig sieht sie aus mit den drei Etiketten und am Flaschenhals hängt noch ein kleines Büchlein mit den Produktinformationen. Von der Verpackung her macht dieses Whisky-Malz der Landskron Brauerei seinem Namen als Gourmetbier alle Ehre.

Optik

Von der Farbe her leuchtet das Landskron Whisky-Malz wie ein dunkler Bernstein aus dem Glas, wunderschön, wenn das Licht durchfällt. Das Bier ist klar, vereinzelte Kohlesäurebläschen steigen auf und es bildet sich eine schöne weiße und cremige Schaumkrone. Der Schaum ist strahlend weiß und auch sehr standhaft.

Geruch

Der Geruch ist leicht rauchig und malzig, ein angenehmer milder Rauch-Duft, dazu feine Noten von Vanille, dunklen Beerenfrüchten und auch ein wenig Marzipan. Dominant jedoch der leicht süßliche und angenehm rauchige Duft.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Der Antrunk ist leicht süßlich und malzig, dazu beerige Noten, wie zum Beispiel Erdbeere, etwas Vanille und der leichte angenehme Rauchgeschmack des Whisky-Malzes. Das Whisky-Malz ist nur dezent eingesetzt, da benötigt man ja nicht viel beim Brauen, um einen kräftigen rauchigen Geschmack zu bekommen, bei dem Landskron Gourmetbier hält sich das Rauchige mehr dezent im Hintergrund.

2. Rezenz

Das Bier ist weich, perfekt der Einsatz der Kohlensäure, es ist ein süffiges und spritziges und sehr gut trinkbares Bier. Im Geschmack kommen die Beerenfrüchte (Erdbeeren) mehr im Mittelteil hervor. Das passt richtig gut zu der süßlichen und malzigen Note, dazu ein wenig Karamell und das Rauchige vom Whiskymalz nur sehr dezent. Das hätte ich mir ein wenig kräftiger gewünscht, da dieses Whisky-Malz dem Bier ja seinen Namen gibt.

3. Abgang

Im Abgang wird das Bier deutlich rauchiger, man schmeckt richtig den Torf und den Holzgeschmack und eine angenehme Rauchnote, die auch nicht zu kräftig wird. So klingt das Bier aus, rauchig und leicht malzig süß.
Bockbier entdecken

Fazit

Olaf Gronert: Die Gourmetbier Edition No 1 Whisky Malz aus der Landskron Brauerei Görlitz, der (k)östlichsten Brauerei Deutschlands. Würdig verpackt für ein Gourmet Bier und limitiert auf 15000 Stück.
Süffig, malzig mit Beerenaromen, Karamell und einer feinen Rauchnote. In Handarbeit wurde dieses Bier gebraut. Da gibst absolut nüscht zu meckern, einzig ein wenig rauchiger hätte ich es mir gewünscht. Ich mag Rauchbiere sehr, dieses Bier hat seinen Namen nach dem Whisky-Malz, da könnte sie auch ein wenig kräftiger hervorkommen, diese rauchige, torfige Note, die erst so richtig im Abgang hervorkommt. Wirklich ein gutes Bier, nur nach meinem Geschmack zu wenig von dem Whisky-Malz.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*