Rogue Beard Beer aus Oregon im Biertest

Bier aus dem Bart?…

Rogue Beard Beer
© www.bier-entdecken.de, Rogue Beard Beer

Daten und Fakten zum Bier

Name: Rogue Beard Beer
Brauerei: Rogue Ales
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 5,7 % Vol.
Stammwürze: 13 %
Biersorte: Pale Ale
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 9-11°C
Herkunft: Oregon, USA
Dazu passt: Gegrilltes, Pasta, Meeresfrüchte
Pale Ale´s entdecken

Besonderheit des Rogue Beard Beer

Die Rogue Ales Brauerei muss sich Unkreativität sicherlich nicht nachsagen lassen, aber mit dem hier vorgestellten Rogue Beard Beer haben sie den Vogel abgeschossen. Was das besondere an diesem Bier ist? Dieses Bier wurde unter anderem schon als eines der „wiederlichsten Biere“ gekürt. Na klingelts? Noch nicht? Dann hier eine Beschreibung des Bieres, welche sich ebenso auf dem Rücketikett der Bierflasche finden lässt.

„Das Bward Beer (Bart Bier) ist gebraut mit einer Hefe die aus John Maier´s Bart gezüchtet wurde.“

Pfui… wie soll man so was trinken? Das Rücketikett klärt weiter auf:
„Kein Grund auszuflippen, Brauer nutzten schon vor Jahrhunderten wilde Hefen zum Bier brauen. John hat seinen Bart seit 1978 wachsen lassen und war damit bei über 15000 Brauungen, daher ist es nicht so überraschend, dass eine geeignete und natürliche Hefe zum Brauen in seinem Bart entdeckt wurde.“

 

Ein Bier mit wilder Hefe also, kultiviert im Reagenzglas. Wir stellen uns dieser „Mutprobe“:

Flaschendesign

Rogue Beard Beer Etikett
© www.bier-entdecken.de, Rogue Beard Beer Etikett

Das Rogue Beard Beer schlummert in einer großen 0,7l Braunglasflasche. Auf dem Flaschenbauch ist das bartige Gesicht von Braumeister John Maier aufgedruckt. Auf dem Rücketikett befinden sich die Angaben und die bereits oben genannte Beschreibung zum Bier.

Optik

Im Glas ein recht helles Bier. es strahlt klar und goldgelb mit orangenen Reflexionen. Der Schaum baut sich voluminös auf und erweist sich auch als lange standhaft.

Geruch

Der Geruch ist schon eine Überraschung. Es duftet „wild“. Irgendwie eine Mischung zwischen frischen, intensiven Gras- und Harznoten, süßliche floralen Aromen, schöne Malzaromen und eine gewisse Säure von Grapefruit und Zitrone.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Beim Antrunk spiegeln sich die Aromen vom Geruch im Geschmack wieder. Sehr schön frisch, fruchtig und leicht säuerlich schmeckt das Rogue Beard Beer. Sehr ausgewogen und vielschichtig. Dabei bildet eine solide Malzbasis die Spielwiese der verschiedenen Aromen.

2. Rezenz

Der Mittelteil ist es spritzig karbonisiert und es entwickelt sich eine interessante, trockene Säure die sehr gut zu den feinprickelnden Kohlensäurebläschen auf der Zunge passt.

3. Abgang

Beim Abgang kommt dann ganz toll die Hopfenaromatik zum Vorschein. Feine Grapefruit- und Zitronenaromen verbinden sich mit einer schönen Bitterkeit und Säure. Der Nachhall ist frisch aber zugleich auch trocken.
Pale Ale´s entdecken

Fazit

Ein geniales Bier. Zum Glück haben wir uns getraut es zu trinken. Geschmacklich ist es eine gelungene Mischung aus mehreren Bierstilen. Es hat die Vollmundigkeit eines belgischen Dubbel, Die Hopfenaromen von einem Saison und ein wenig die Säure eines belgischen Lambic.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*