Sierra Nevada Torpedo Extra IPA

Sierra Nevada Torpedo Extra IPA
© www.bier-deluxe.de, Sierra Nevada Torpedo Extra IPA

 

Daten und Fakten zum Bier

Name: Torpedo® Extra IPA
Brauerei: Sierra Nevada Brewing Co.
Link zur Webseite der Brauerei:
Alkoholgehalt: 7,2 % Vol.
Stammwürze: 17,3 %
Biersorte: India Pale Ale (IPA)
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 9-11°C
Herkunft: Chico, Californien, USA
Dazu passt: Truthahn oder ein gut gewürztes Steak
Bier kaufen!

Besonderheit des Sierra Nevada Torpedo® Extra IPA

Jedes Jahr wird in den USA, genauer am 4. Donnerstag im November Thanksgiving (ein Erntedankfest) gefeiert. Dieser Tag ist für viele Amerikaner einer der wichtigsten Familienfeste im Jahr und ist daher sogar ein Feiertag. Traditionell wird zu einem großen Familienfest mit Verwandten und Freunden geladen, bei dem es ein großes Festmahl gibt. Am meisten bekannt dürfte der gefüllte Truthahn und Kürbiskuchen sein, was bei diesem Fest serviert wird. Der Ursprung dieser Feierlichkeiten geht bis in die Zeit der Besiedlung von Amerika zurück. Schon die Siedler feierten im November ein großes Erntedankfest.

Einige Brauereien in den USA brauen eigens für Thanksgiving sogar ein Kürbisbier – ein Pumpkin Ale wie zum Beispiel die Brauerei Samuel Adams.

Wir haben uns von diesem traditionellen Fest ein wenig anstecken lassen und genießen in heimischer Atmosphäre auch ein “Ale” genau genommen ein “India Pale Ale” der Brauerei Sierra Nevada. Dieses Bier würde übrigens ebenfalls zu einem deftigen Gericht passen.

Flaschendesign

Sierra Nevada Torpedo IPA Flasche
© Bier-entdecken.de, Sierra Nevada Torpedo IPA Flasche

Das IPA schlummert in einer kleinen, dickbäuchigen 0,35l Flasche mit türkis-grünen Etikett. Dieses ist verziert mit Banderole, Hopfentrieben und einem Gemälde eines Hopfengartens. Sehr schickes Design.
Auf dem Halsetikett ließt sich, dass dieses IPA mit Doldenhopfen gebraut ist.

Optik

Ins Glas ergießt sich ein kräftig bernsteinfarbenes Bier, welches im Licht schön orange-rot schimmert. Obendrauf sitzt eine imposante, schneeweiße Schaumkrone, die von unten nach oben betrachtet immer großporiger wird, sich jedoch als ordentlich stabil erweißt.

Geruch

Aus dem Glas strömen dominat fruchtige Noten nach Orange, Zitrone und Holunder, vermischt von blumigen Nuancen. Gut zu erkennen ist aber auch eine elegante Hopfenherbe welche ein Aroma von Tannennadeln und Harz aufweist. Diese eher kernigen Düfte harmonisieren gut mit der fruchtigen Überlegenheit und lässt diese nicht extrem süß wirken.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Der Antrunk bringt wie zu erwarten fruchtige Noten mit sich, die mit einer gewissen Würze und Hopfenbittere im Zaum gehalten werden. Durch die Vielzahl der Aromen ist der Antrunk recht vollmundig und besitzt einen kräftig, schweren Körper.

2. Rezenz

Im Mittelteil entsteht durch harzige und dennoch blumige Aromen eine süßsaure Überleitung zum Abgang.

3. Abgang

Dieser zeigt ein kräftiges Spiel zwischen hopfiger herbe und leichter süße von Tannennadeln bis schließlich die herben und bitteren Noten überhandnehmen und einen kräftig hopfigen Abgang bescheren.

Bier kaufen!

Unser Fazit

Ein sehr solides India Pale Ale, welches zu verstehen weiß, mit süßen und bitteren Noten umzugehen. Empfehlenswert!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*