Die amerikanische Craft Beer Szene

Die amerikanische Craft Beer Szene
Bild von Angelique Johnson auf Pixabay

Die moderne Craft-Beer-Bewegung hat ihren Ursprung in den USA, das wollen wir nicht vergessen. So scheint es auch kaum ein Wunder, dass sich quer durch die Vereinigten Staaten zahlreiche Tankstationen für wahre Freunde der Brauereikunst angesiedelt haben. Wir schauen in einigen Städten vorbei, um es uns in den schönsten Kneipen und Bars so richtig gemütlich zu machen.

Geballte Bierkunst in San Francisco genießen

San Francisco bildet einen starken Anziehungspunkt für Urlauber aus aller Welt. Wer möchte nicht einmal über die Golden Gate Bridge flanieren, auf Alcatraz inmitten der nebligen Bucht herabblicken oder die herrlich bunten viktorianischen Häuschen begutachten, die so oft im Fernsehen gezeigt werden. Die Heimatstadt des sozialen Netzwerks Twitter hat auch schmackhaftes Craft Beer auf Lager, zum Beispiel in der Gastrokneipe Hopwater Distribution in der Bush Street. Die Auswahl an flüssigem Gold ist hier groß, jeder findet das passende Aroma für seinen Gaumen. Dazu wird auf Wunsch auch eine leckere warme Mahlzeit serviert, so geraten Laune und Magen wieder in Waage. Auch das The Monk’s Kettle in der 16th Street bietet mehr als 20 verschiedene Craft Biere an, und an warmen und kalten Snacks wird ebenfalls nicht gespart.

Brauereikneipen an der Fremont Street in Las Vegas

Las Vegas hat seinen hohen Bekanntheitsgrad zwar nicht unbedingt durch seine Biere erlangt, aber das herbe Gebräu gehört trotzdem wie selbstverständlich zur Wüstenmetropole dazu. Insbesondere abseits des berühmten Las Vegas Strips, zum Beispiel rund um die Fremont Street in Downtown Las Vegas, haben sich zahlreiche Bars und Institutionen der Craft Beer Szene niedergelassen. Als Tourist merkt man schnell den Unterschied, denn hier ist alles etwas mehr „dirty“ und geschichtlich geprägt als am Vegas Strip. Besucher merken schnell, wie stark die Geschichte von Blackjack oder Roulette in diesen alten, traditionellen Spielstätten entscheidend mitgeprägt wurde. Und der Einfluss hat noch lange nicht aufgehört: So ergeht es auch dem Craft Beer, das zum Beispiel in der Brauereikneipe Banger Brewing und im Chicago Brewing Co at Four Queens auf den Tisch kommt.

Wahre Bier-Glückseligkeit im Sonnenparadies Miami

Begeben wir uns spontan auf die andere Seite des Kontinents, nach Florida. Wenn der Name Miami in Spiel kommt, lassen sich gewisse Assoziationen gar nicht verhindern: Türkisfarbenes Wasser, endlose Strände und coole Nachtclubs sind einfach fest mit dieser Stadt verwachsen, ebenso wie diese wunderschönen Art-déo-Fassaden mit ihrem herrlichen Farbenspiel. Die meisten Craft-Beer-Locations haben sich in Küstennähe angesiedelt, die Abbey Brewing Company sogar im bekannten Glamour-Viertel South Beach. Braumeister Raymond Rigazio hält neun eigene Bierkreationen bereit, hinzu kommt noch jede Menge hochprozentiger Alkohol vom amerikanischen Bourbon bis zum schottischen Whiskey. Alternativ bietet sich ein Besuch im The Union Beer Store in Little Havana an, denn auch hier gelangt der geneigte Craft-Beer-Fan zu seiner persönlichen Glückseligkeit.

Hotspots am Mississippi: Craft Beer Locations in New Orleans

In New Orleans drängen sich die Craft Beer Pubs rund um den Mississippi River: Es gibt doch kaum etwas Verlockenderes, als mit einem starken Tropfen im Glas einen historischen Raddampfer von Natchez oder der Grey Line an sich vorbeiziehen zu sehen, im Hintergrund erklingen dabei vielleicht noch klimpernde Westernklänge. Wem dieses Szenario gefällt, der verirrt sich vielleicht eines Tages in die Austernbar Cooter Brown’s Tavern, die mehrere 100 Craft Biere im Angebot hat. Ein echter Hotspot für alle, die sich einmal quer durchs Regal und wieder zurück probieren möchten! Aber bitte dabei immer die eigene Trinkfestigkeit im Auge behalten, um die Sache nicht zu übertreiben. Der Parleaux Beer Lab hält einen mit Sonnensegeln überdachte Hof bereit, der an heißen Sommertagen angenehme Kühlung verspricht.

Photo by music4life, Pixabay Licence

Have a drink in Manhattan: New York lädt freundlich ein

New York ist ohne Frage eine aufregende, dynamische Metropole, mit derart vielen Hotspots, dass sie kaum in einem einzigen Menschenleben abzuarbeiten sind. Die Freiheitsstatue muss natürlich jeder Besucher einmal gesehen haben, ebenso wie den Times Square und das Rockefeller Center. Die besten Bierbrauer der Stadt sitzen mitten in Manhattan, dem wohl berühmtesten Viertel überhaupt. Das The Jeffrey Craft Beer & Bites hat eine Speisen-Happy-Hour in petto, dazu werden selbstverständlich hochwertige Craft Biere serviert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*