Craftwerk Brewing Skipping Stone Summer Ale

„Back to the Roots“…

Craftwerk Brewing Skipping Stone
© www.bier-entdecken.de, Craftwerk Brewing Skipping Stone

Daten und Fakten zum Bier

Name: Skipping Stone
Brauerei: CRAFTWERK Brewing
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 4,8% Vol.
Stammwürze: 11.3 %
Biersorte: Summer Ale
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 6-10 °C
Herkunft: Bitburg, Deutschland
Dazu passt: Gegrilltes, Salat, Geflügel, Fisch, Pasta oder pur zur Erfrischung

 

Bier kaufen!

Besonderheit des Craftwerk Brewing Skipping Stone

Das Skipping Stone ist ein Sommerbier aus dem Nebenprojekt Craftwerk Brewing, der Bitburger Brauerei.
Das Motto des Braumeisters Stephan heißt hier „Back to the Roots“: Ein Bier mit den traditionellen Hopfensorten der 70er Jahre, eine kreative Neuinterpretation eines fruchtigen Geschmackes mit den traditionellen Hopfensorten, mit denen die Brauer in den70er Jahren gearbeitet haben. Das wären Hersprucker Spät, Hallertauer Mittelfüh, Brewers Gold sowie Nordbrauer, dazu ein Pilsener Malz und ein Karamellmalz, die Hefe nicht vergessen und fertig ist Skipping Stone, das Sommerbier von Craftwerk. Geringe 4,8% Alkohol und 40 Bittereinheiten sind in diesem Bier enthalten, der kommende Sommer in der Flasche, lassen wir ihn entspringen.

Flaschendesign

Craftwerk Brewing Skipping Stone Etikett
© www.bier-entdecken.de, Craftwerk Brewing Skipping Stone Etikett

Abgefüllt ist das Craftwerk Brewing Skipping Stone in einer kleinen braunen 0,33l Flasche. Als modern und stylisch empfinde ich das Etikett. Am Flaschenhals lese ich auf einer schwarzen Halsbanderole den Namen des Herstellers in peppiger weißer Schrift “CRAFTWERK BREWING”.
Auf dem größeren ovalen Etikett am Flaschenbauch steht der Name des Bieres in Weiß sowie in Sonnengelb der Zusatz „Summer Ale“. Der Untergrund ist in schwarz gehalten. Auf der Rückseite lese ich eine Beschreibung dieses Bieres sowie Informationen über die Zutaten, den Hersteller und das MHD. Alles darauf wirkt peppig, stylisch, knallig. Toll und vor allem sehr modern gemacht.

Optik

Von der Farbe her ist es ein trübes, golden-orange farbenes Bier mit einer sehr üppigen, feinporigen, strahlend weißen Schaumkrone. Es sieht gut aus, ungewöhnlich trüb, aber das ist ja bei unfiltrierten Bieren normal. Mir gefällt es. Die Sommersonne in meinem Glas, der Schaum und der Duft…

Geruch

Von dem Geruch bin ich so richtig überrascht, fruchtig, floral mit Aromen von Grapefruit, Zitrus, nach Gras und Kräutern und auch nach Hopfen. Wow, was kann man mit diesen „alten“ Hopfensorten machen, das hätte ich nie gedacht und kannte es bisher nur von den amerikanischen Aromahopfen-Sorten.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Der Antrunk ist recht fruchtig und sehr zitronig, es erinnert mich schon fast an ein Biermisch-Getränk. Toll sind dabei die Zitrus- und Grapfruit-Aromen, das alles ein wenig süßlich und sehr süffig, dazu schmecke ich leichte Aromen von Pfirsich und Litschis sowie feine und angenehme Kräuteraromen.

2. Rezenz

Prickelnd und spritzig ist dieses Sommerbier von Craftwerk, wunderbar dabei die frischen Zitronenaromen, gemixt mit Grapefruit und Pfirsich sowie einen Hauch Honig und es kommen angenehme herbe Hopfennoten dazu.

3. Abgang

Im Abgang bleibt das Skipping Stone weiterhin recht süffig und prickelnd mit den frischen fruchtigen Noten, der Hopfen setzt sich jedoch immer mehr durch und das Bier hat noch lange einen zitronigen und hopfenherben Nachgeschmack.
Bier kaufen!

Olaf Gronert: Das Skipping Stone von Craftwerk Brewing, einem Ableger der Bitburger Brauerei Gruppe, bei der es eigentlich nur Massen und Einheitsmarken gibt ist ein leichtes, lockeres, spritziges Sommer-Bierchen mit einen schönen fruchtigen ,zitrusartigen und Grapefruit-Aroma, dazu ein wenig Kräutergeschmack, eine prickelnde Kohlensäure und ein angenehmer Hopfen-herber Abgang. Überrascht bin ich, was mit den „alten “ Hopfensorten so erreicht werden kann – ein gutes Bier, der Sommer kann kommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*