Die Freien Brauer starten Lotsenprogramm zur Unterstützung des Mittelstandes

Familienunternehmer im Generationswechsel und Existenzgründer können sich ab jetzt bewerben

Hamburg, 13. Juli 2011 Unternehmensnachfolge und Existenzgründung sind wichtige Schlagworte unserer Volkswirtschaft, die zum Großteil auf dem Erfolg des Mittelstandes fußt. Ein Jahr lang steht ein erfahrener Gesellschafter als Lotse einem Tandempartner in seiner Region zur Seite und begleitet ihn bei seinen Herausforderungen. Interessierte Partner können sich ab sofort unter
www.die-freien-brauer.com/aktivitaeten/lotsenprogramm/ bewerben.

Etwa 95 Prozent der 3,7 Millionen deutschen Unternehmen zählen zu den Familienunternehmen. Rund 22.000 davon stehen jährlich zur Übergabe an einen Nachfolger an, was vor dem Hintergrund des demografischen Wandels künftig zunehmen wird. Viele Unternehmen stehen dabei sowohl wirtschaftlichen als auch zwischenmenschlichen Herausforderungen gegenüber: Bei 66 Prozent der familieninternen Nachfolgelösungen kommt es zu verschiedenen Problemen während der Übergabe. Auch Neugründungen und junge, mittelständische Unternehmen haben eine Schlüsselrolle in unserer Volkswirtschaft. Im Jahr
2010 betrug die Zahl der Existenzgründungen in Deutschland 417.600, Tendenz steigend.

Pressefoto1_DieFreienBrauer_Lotsenprogramm_2011-07-13_lowGroße Freiheit für unabhängige Unternehmer das ist unser Leitwert, unterstreicht der Geschäftsführer der Freien Brauer, Jürgen Keipp, auf einer Auftaktpressekonferenz. Und wie könnten wir anderen Unternehmern besser helfen als im direkten persönlichen und kollegialen Austausch? Daher haben wir uns erstmalig für ein Lotsenprogramm entschieden, mit dem wir uns aktiv für diejenigen stark machen, die ihre unternehmerischen Visionen verwirklichen möchten und damit für den Erhalt von Arbeitsplätzen und regionalen Wirtschaftskreisläufen sorgen. Als Freie Brauer sehen wir es als unsere Pflicht an, unsere über viele Jahre gesammelten Erfahrungen im eigenen Familienbetrieb an Partnerunternehmen weiterzugeben und ihnen die Wichtigkeit ehrbarer, unternehmerischer Werte zu vermitteln, ergänzt Georg Schneider, Präsident der Freien Brauer und Geschäftsführer vom Weissen Bräuhaus G. Schneider & Sohn in Kehlheim. Jeder von uns ist einmal in die Rolle des Geschäftsführers hineingewachsen. Jeder musste sich erst als Nachwuchs behaupten und Stück für Stück seine Autorität erarbeiten, während sich auch die abgebende Generation neu definieren und lernen muss, zunehmend Verantwortung abzutreten. Junior oder Senior in seinem eigenen Betrieb zu sein, das ein Teil der eigenen Selbstverwirklichung darstellt, ist oft keine leichte Aufgabe. Es heißt, sich immer wieder neu zu finden, seine Erwartungen regelmäßig zu reflektieren und dabei den Familiensinn zu bewahren. Innerhalb des Lotsenprogrammes erhalten wir hautnah die Möglichkeit, einem Tandempartner in ähnlicher Situation ein Jahr lang für alle Fragen zur Verfügung zu stehen, die sie zwischenmenschlich in diesen kritischen Übergangsphasen bewegen.

Die Bewerbungsphase für interessierte Unternehmer startet ab jetzt und läuft bis Ende August: Unter www.die-freien-brauer.com/aktivitaeten/lotsenprogramm/ gibt es konkrete Details zum Programmablauf sowie das Bewerbungsformular. Wir freuen uns auf zahlreiche Zusendungen und hoffen, dass viele Unternehmer die Chance ergreifen werden, so Keipp.

So sieht das Programm genau aus
Ein Tandem bildet sich jeweils aus einem Lotsen und einem Partner. Die Lotsen sind Geschäftsführer familiengeführter Privatbrauereien aus dem Kreise der Freien Brauer. Als Partner kann sich jeder unabhängig von der Branche bewerben, dem ein Generationswechsel im eigenen Familienbetrieb bevorsteht oder der vor Kurzem den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt hat. Einzige Voraussetzung ist eine unternehmerische Werteüberzeugung, die mit den Werten der Freien Brauer einhergeht. Dem teilnehmenden Partner wird Ende August 2011 ein Lotse zugeordnet, der so gut wie möglich persönlich als auch unternehmerisch und regional zu ihm passt. In einer Auftaktveranstaltung Mitte September 2011 erhalten die Tandems eine erste Einstimmung auf das kommende Jahr und treffen eine individuelle Vereinbarung über die Ausgestaltung ihrer Tandempartnerschaft. Es folgen ein Kennenlernen der gegenseitigen Betriebe für ein besseres gegenseitiges Verständnis und die aktive Tandemphase über ein Jahr.

Die Freien Brauer
Die Vielfalt der Bierkultur hat Tradition in Europa. Sie zu erhalten, ist das Ziel der Freien Brauer, einem Zusammenschluss von 38 führenden mittelständischen Privatbrauereien in Deutschland, Österreich und den
Niederlanden. Die Traditionshäuser mit ihren zahlreichen Bierspezialitäten sind wichtige Garanten für die Biervielfalt in ihren Ländern. Mit ihrem Engagement in Kultur und Sport tragen sie dazu bei, dass ihre Heimatregion für Einheimische und Besucher attraktiv bleibt. Darüber hinaus sind sie beispielsweise als Arbeitgeber und Ausbildungsstätte ein wichtiger
Wirtschaftsfaktor an ihrem Standort. Die Mitglieder der Freien Brauer arbeiten bereits seit 1969 in der vormals Deutschen Brau-Kooperation zusammen. Die Freien Brauer verstehen sich als der führende Verbund unabhängiger Privatbrauereien. Ihre Mitglieder repräsentieren rund sechs Millionen Hektoliter Bier und bilden knapp 200 Lehrlinge in technischen und kaufmännischen Berufen aus. In den letzten drei Jahren investierten diese Brauereien insgesamt etwa 95 Millionen Euro in ihre Betriebe. Die Tätigkeiten der Freien Brauer konzentrieren sich insbesondere auf den gemeinsamen Einkauf, den Erfahrungsaustausch der mittelständischen Privatbrauereien, die gemeinsame Entwicklung oder die gemeinsame Planung von Abfüll- und Logistikkonzepten. Darüber hinaus bieten Die Freien Brauer verschiedene Dienstleistungen im Versicherungsbereich an. Weitere Betätigungsfelder sind gemeinsame Schulungen und Seminare sowie die Realisierung von Gastronomiekonzepten.
Weitere Informationen zu den Freien Brauern gibt es unter www.die-freien-brauer.com.

Noch mehr über Bier erfahren? unter www.bier-entdecken.de findest du zahlreiche neue Beiträge rund ums Bier!

(Quelle und Bildmaterial: www.die-freien-brauer.com)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*