Propeller Nachtflug

Ein Biertest etwas anderer Art: Beschreibung des Propeller Nachtflug.

© bier-entdecken.de, Propeller Nachtflug

 

 

 

Daten und Fakten zum Bier

Name: Nachtflug
Brauerei: Propeller Getränke GmbH
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 9,1 % Vol.
Stammwürze: k.A.
Biersorte: Imperial Stout
Gärung: Ungtergärig
Trinktemperatur: 12-14°C
Herkunft: Bad Laasphe, Nordrhein-Westfalren
Dazu passt: Wildgerichte wie Hirschbraten
Bier kaufen!

Besonderheit des Propeller Nachtflug

An Bord des Propeller Nachtflug begrüßt Sie der Captain „Der Biersepp“ und sein Copilot Hans-Christian Bosch. Beide sind erfahrene Piloten und verstehen ihr Handwerk in Perfektion. Heute fliegen Sie mit uns eine Propellermaschine des Typs „Imperial Stout“. Fast ein Oldtimer unter den Fluggeräten. Im 18. Jahrhundert in England entwickelt und geb(r)aut ist dieser Typ heute leider kaum mehr vertreten, obwohl seine solide und kräftige B(r)auweise Jahrzehnte überdauerte und seine Passagiere souverän und genussvoll ans Ziel bringt. Zum Glück gibt es erfahrene Piloten, wie die oben genannten, die sich trauen solch alte Maschinen zu fliegen und ihnen eine Seele zu geben.

Flieger-Modell

© bier-entdecken.de, Propeller Nachtflug

Vor uns steht eine kleine Propeller Nachtflug Maschine mit einem nachtblauen Anstrich. Seitlich ist das Logo der „Propeller Airline“ aufgedruckt. Es zeigt einen Propeller mit Turbine, davor flattert ein Pilotenschal mit der Aufschrift Propeller.

Start (Optik)

Voll getankt mit pechschwarzem (Treib)-Stoff können nun die Motoren gestartet werden. Beige, kräftige Schaumwolken blasen die Turbinen von sich. Feinporig umhüllen diese lange die Propellermaschine.

Checkliste (Geruch)

Die Piloten kontrollieren ihre Checklisten ehe es zur Startbahn geht. Röstaromen – Check. Schokolade – Check. Vanille – Check. Fruchtaromen: leichte Banane, Pflaume und etwas Himbeere – Check. Karamellaromen – Check. leichte Hopfung – Check. Der Propeller Nachtflug kann beginnen.

Geschmacksphasen

1. Abflug (Antrunk)

Die Maschine fährt auf das Rollfeld, die Passagiere sind aufgeregt. Die Motoren werden auf Höchstleistung hochgefahren. Butter weich hebt der Vogel ab. Angenehm wird man in den Sitz gedrückt. Die Stewardessen schenken Kaffee aus. Charaktervoll mit einer leichten Säure.

2. Überflug (Rezenz)

Der Weiterflug gestaltet sich angenehm harmonisch, weiterhin liegen Kaffee- und Röstmalzaromen in der Luft welche Fruchtnoten von Pflaumen und Himbeeren mit sich tragen.

3. Sinkflug (Abgang)

Der Propeller Nachtflug nähert sich seinem Ziel. Leichte Turbulenzen wirbeln die Ladung umher. Zur Beruhigung gibt es etwas Alkoholisches. Eine wunderbare Verbindung zwischen Alkohol- und aufgewirbelter Röstmalzaromen entsteht. Ein langer Sinkflug lässt die Aromen lange genießen. Die Stewardessen teilen zum Abschied Schokolade aus.

Bier kaufen!

Landung (Fazit)

Eine Punktlandung! Die Menge applaudiert. Der charaktervolle, lang anhaltende und harmonische Nachtflug war ein Erlebnis der besonderen Art.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*