Samuel Adams Boston Lager

Samuel Adams Boston Lager: James Koch gründete eine Brauerei, um ein Bier zu produzieren, das weit über dem der normalen amerikanischen Qualität lag…

Samuel Adams Boston Lager
© www.bier-deluxe.de, Samuel Adams Boston Lager

Daten und Fakten zum Bier

Name: Boston Lager
Brauerei: Boston Beer Company
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 4,9 % Vol.
Stammwürze: 13,0 %
Biersorte: Lager / Helles
Gärung: Untergärig
Trinktemperatur: 7-9°C
Herkunft: Boston, USA
Dazu passt: Snacks und Weichkäse
Bier kaufen!

Besonderheit des Samuel Adams Boston Lager

Uns fiel ein interessanter Bericht über die „Boston Beer Company“ in die Hände. Der Braumeister Jim Koch, gründete 1980 eine kleine Brauerei in den USA. Sein Ur-Ur-Großvater war selbst Braumeister und übte sein Handwerk in Deutschland aus.

Jim Koch wollte das alte Brauhandwerk seiner Familie wieder aufleben lassen, und wusste mit einem Rezept seines Ur-Ur-Großvaters, dem “Louis-Koch-Lager-Bier“, zu überzeugen. Das Besondere an dieser Brauerei ist die Herstellung einiger Biere nach dem deutschen Reinheitsgebot. Dabei verwenden sie die ausgewählten deutschen Hopfensorten, wie der Hallertau Mittelfrüh und Tettnanger Hopfen. Der Braumeister selbst, reist jedes Jahr nach Deutschland um die Qualität des Hopfens zu prüfen.

Flaschendesign

Samuel Adams Boston Lager Flasche
© Bier-entdecken.de, Samuel Adams Boston Lager Flasche

Das Bier ist in einer 0,335l Flasche erhältlich und ist geprägt von einem auffallenden blau-silber-rot farbigen Etikett mit großem “Samuel Adams“ Schriftzug. Darunter steht die Bezeichnung der Sorte, “Boston Lager“. Ebenfalls darauf zu erkennen ist ein Mann “älterer Zeiten“, welcher ein Bierglas hebt. Vielleicht ein Portrait des Ur-Ur-Großvaters. Am Flaschenhals selber ist ein aufwändiger Sam Adams Schriftzug eingearbeitet. Auf dem Halsetikett befindet sich ein Auszug über die traditionelle Herstellung des Bieres. Im Vergleich zu manch anderen Etiketten, ist dieses doch sehr gelungen.

Optik

Erstaunlich für ein Lager ist die kräftige, klare, bernstein-rötliche Farbe. Die Farbe unterstreicht zugleich die vorher vernommenen Aromen. Schon der Anblick lässt die Spannung auf den Geschmack steigen. Beim Einschenken baut sich schnell eine ansehnliche, ebenfalls leicht bernsteinfarbig schimmernde Schaumkrone auf. Diese ist beigefarben und recht sahnig in ihrer Konsistenz. Durch das schnelle Aufschäumen bietet die Schaumkrone zudem einen recht stabilen Halt, der nach gewisser Zeit großporig wird und beim Zerfallen am Glas haftet.

Geruch

Schon vor dem Einschenken, steht malzige Süße mit leichten Keks-Aromen in der Luft. Im Glas intensiviert sich der Geruch zunehmend. Deutliche Malzaromen sind zu vernehmen und die Keksnote ist nicht verflogen. Begleitet werden diese Aromen von ausgewogener Bitterkeit.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Der erste Schluck bietet eine überraschende feine Bitterkeit. Wie vielleicht der ein oder andere vermuten mag, ist dieses Bier weit entfernt davon fade zu sein. Es besitzt einen guten, süffigen Körper. Wer es bis jetzt noch nicht glauben konnte, dass bei diesem Bier mit qualitativ hochwertigen Hopfen gearbeitet wurde, bekommt spätestens hier die Bestätigung.

2. Rezenz

Eine leicht säuerliche Note die in einem guten Zusammenspiel mit der malzigen Süße steht, ist zu vernehmen. Ansonsten hat das Samuel Adams, trotz seines schnell ansteigenden Schaums eher wenig Kohlensäure.

3. Abgang

Mund belegend – absolut nicht negativ auszulegen – gleitet das Bier den Gaumen herab. Die anfänglich vernommene Bitterkeit ist nun deutlich zu schmecken und bildet einen runden Abschluss.

Bier kaufen!

Unser Fazit

Amerikanischen Bieren, stehen wir ja für gewöhnlich etwas skeptisch gegenüber. Jedoch dieses Bier weiß zu überzeugen. Vom ersten bis zum letzten Schluck hat das Bier ein ausgezeichnetes Zusammenspiel der verschiedenen Aromen gezeigt. Die beiden deutschen Hopfensorten, „Hallertau Mittelfrüh“ und „Tettnanger Hopfen“, bilden eine eindeutig bravouröse Bitterkeit. Auch wenn das Samuel Adams für ein Lager einen eher untypischen Charakter besitzt und einem Ale ähnelt. Ohne lang darüber nachdenken zu müssen ist das „Samuel Adams Boston Lager“, eine sehr gut gelungenes Lagerbier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*