Schneider Weisse TAPX „Mein Cuvée Barrique“

Der neue Sondersud der Schneider Weisse – TAPX „Mein Cuvée Barrique“ durfte 8 Monate in Weinfässern lagern.

© bier-entdecken.de, Schneider Weisse TAPX

 

Daten und Fakten zum Bier

Name: TAP X – Mein Cuvée Barrique
Brauerei: Weisses Bräuhaus G. Schneider & Sohn GmbH
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 9,5 % Vol.
Stammwürze: 21,5 %
Biersorte: Weizendoppelbock
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 9-11°C
Herkunft: Kelheim, Bayern
Dazu passt: Wild und Rind mit fruchtigen Soßen oder zu Vanilleeis und Schoko-Kuchen
Bockbiere entdecken

tellen[/button]

Besonderheit des Schneider Weiße TAPX „Mein Cuvée Barrique“

Nach dem erfolgreichen Sondersud „TAP X – Mein Nelson Sauvin“ der Brauerei Schneider Weisse, erfreut sich die Bierszene an einer Neuauflage der limitierten „TAP X -Sondersudreihe“. Das im Jahr 2011 gebraute „Mein Nelson Sauvin“, welches anlässlich des Jubiläums der Abt-Bars in Holland kreiert wurde, war damals schon schnell vergriffen. Gebraut wurde dieses mit der bis dato eher wenig verbreiteten Hopfensorte „Nelson Sauvin“, welcher seinen Namen durch aromatische Parallelen zur Weintraubensorte Sauvignon erhielt. Nun hat sich Schneider Weisse für die nächste Bierkomposition wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Das „TAP X – Mein Cuvée Barrique“ ist ein Cuvée-Bier aus den Sorten „TAP6 Unser Aventinus“ und dem „Aventinus Eisbock“, welche 8 Monate in Weinfässern gereift sind. Beide Biere sind Weizenstarkbiere und versprechen daher ein kräftiges, süffiges und fruchtiges Aroma. Zu bekommen ist dieser limitierte Sondersud nicht auf dem freien Markt, sondern nur im Biershop des Bierland-Hamburg.

Flaschendesign

Das Schneider Weisse TAPX Mein Cuvée Barrique schlummert, wie auch schon sein Vorgänger in einer 0,75l Champagnerflasche. Den Kronkorken ziert ein Halsetikett, welches die Flasche zugleich versiegelt. Um den Hals, mit einer roten Kordel befestigt befindet sich ein Infoschildchen über das Bier. Das standardmäßige von Brauereichef Georg Schneider entworfen und gemalte Bauchetikett besitzt neben dem Schneider Weisse Logo und der Aufschrift „TAPX Mein Cuvée Barrique“ ein Gemälde mit roten und grünen Pflanzenblätter. Vermutlich stellen diese die Blätter von Hopfenstauden und Weinreben dar.

Optik

© bier-entdecken.de, Schneider Weisse TAPX

Eingeschenkt ins Glas präsentiert das Bier seine kräftig dunkle Farbe, es leuchtet fast schwarz, nur leichte rote Reflektion lassen es optisch wärmer und etwas heller wirken. Der leicht beige Schaum baut sich auf dem Bier imposant auf. Feinporig und am Glas haftend erweist dieser sich als sehr stabil.

Geruch

Der Geruch ist atemberaubend. Zahllose Aromen entströmen dem Bier. Es duftet fruchtig nach Quitten, Birnen, leichte Aromen von Pfirsichen, mit einer Spur von Sauerkirschen. Dazu gesellt sich eine ausgewogene Süße nach dunkler Schokolade, Lakritz und etwas Vanille. Im Zaum gehalten wird die Vielzahl an Düften durch feine, mostig wirkende, leicht säuerliche Alkoholaromen, sowie eine moderate kernige Malzigkeit.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Schon der erste Tropfen auf der Zunge löst ein Genussfeuerwerk aus. Man muss sogleich einen weiteren Schluck zu sich nehmen um die vielen Aromen ordnen zu können. Zu Beginn umschmeichelt eine weiche fruchtige Süße die Zunge. Es schmeckt nach Kirschen, moderat Schokoladig. Dann gesellen sich weitere Aromen von einer leichten Malzigkeit und Lakritz hinzu. Im Ganzen schmeckt es, wie auch schon beim Geruch vernommen, süffig und mostig mit einer feinen Säure.

2. Rezenz

Im Mittelteil steigt die Säure stark an, lässt das Bier frisch und weiterhin süffig wirken, durch die geringe Kohlensäure fließt der „TAPX Mein Cuvée Barrique“ wie Öl über die Zunge. Der Geschmack ähnelt nun stark einem trockenen Rotwein.

3. Abgang

Der Rotweincharakter wird auch beim Abgang beibehalten, trocken und süffig umhüllt es den Gaumen. Weiterhin säuerlich mit aufkommenden Noten von Lakritz ist das Weizenstarkbier nur gering hopfig. Der langanhaltende Nachhall schenkt eine schöne, trockene Bitterkeit die allerdings nicht zu intensiv wirkt.

Bockbiere entdecken

 

Unser Fazit

Wow…was für eine tolle Bierspezialität, mit so ganz untypischen, extremen und doch ausgewogenen Aromen. Das „Mein Cuvée Barrique“ überzeugt auf der ganzen Länge und beweist erneut, das Bier längst einem guten Wein das Wasser reichen kann.

Weitere Schneider Weisse Biere im Biertest:

Schneider Weisse – TAP6 Unser Aventinus
Schneider Weisse  TAPX „Mein Nelson Sauvin“
Schneider Weisse – TAP7 Original

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*