Texels Skuumkoppe – Dunkles Weizenbier

Die Skuumkoppe von Texel…

Texels Skuumkoppe

Daten und Fakten zum Bier

Name: Texels Skuumkoppe
Brauerei: Texelse Bierbrouwerij
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 6,0 % Vol.
Stammwürze: k.A.
Biersorte: Dunkles Weizenbier
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 6°C
Herkunft: Texel, Niederlande
Dazu passt: Fisch, Geflügel, Gegrilltes und ein Vorschlag von der Brauerei Texel: Einem Schluck Skuumkoppe in  Pfannkuchen Teig
Weizenbiere entdecken!

Besonderheit des Texels Skuuumkoppe

Die Braumeister von der Texelsen Bierbrauerei brauen seit 1999 ihre besonderen Biere. Handwerklich gebraut mit Dünenwasser, Gerste und Weizen von der Insel selbst sowie Hopfen und einen Hefestamm die nur auf Texel zu finden sind. Das macht alle Ihre Spezialbiere zu einem puren Produkt aus Texel. Eben ganz besonderes Bier.

Unter der unmessbaren hohen Wadden Luft, mitten zwischen den ausgestreckten grünen Weiden am Rand des Naturgebietes ‘De Hoge Berg‘ steht die ehemalige Molkerei von Oudeschild. Wo früher Käse gemacht wurde, glänzen jetzt die kupfernen Braukessel: Das Herz der Brauerei, wo besonderes Bier seinen Ursprung hat. Es beginnt berühmt zu werden unter den Kennern und Liebhabern. Auch ‘aus Übersee‘ und dem Rest der Niederlande.

Skuumkoppe von der Texel Bierbrauerei ist ein charaktervolles dunkles Weißbier, das zu jeder Jahreszeit schmeckt. (Alkohol 6,0%)
Der Stolz der Texels, Weizenbier mit den verschiedenen Hopfensorten und der typischen unteren Gärung, das ergibt einen volleren Geschmack als bei anderen Weißbieren. Das Bier verdankt seinen Namen den weißen Spitzen auf den Wellen der rauen See. Wellen, die die Insel Texel umspülen: Tag ein Tag aus, das ganze Jahr lang. Skuumkoppe ist ein Bier für jede Jahreszeit. Die Nachgärung geschieht in der Flasche und das Bier ist ungefiltert, mit ein wenig Hefe, um es extra freigebig schmecken zu lassen. Hier braucht man keine Zitronenscheibe. Pur, stark, gerade durch die See: Bier wie Texel selbst.
Interessant sind auch die Zutaten: Dünen-Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen und Hefe.

Flaschendesign

Texels Skuumkoppe EtikettAbgefüllt ist das Texels Skuumkoppe in einer kleinen 0,33 l Flasche. Auf dem Etikett befindet sich die Silhouette des Leuchtturms der Insel. Das Etikett ist rot gehalten und zeigt den Strand und die Möwen auf der Insel Texel. Alle Biere der Brauerei Texels haben übrigens das gleiche Etikett, unterschiedlich ist dabei nur die Farbgebung. Auf der Rückseite des Etiketts befindet sich eine kleine Beschreibung des Bieres. Schön gemacht!

Optik

Das Bier hat eine Bernsteinfarbe, wie ein dunkler Bernstein in der Sonne so leuchtet es aus meinem Verkosteglas. Von der Farbe her sehr schön, ein wenig negativ ist der geringe Schaum, der sehr feinporig ist, aber auch sehr schnell verschwindet. Wahrscheinlich fehlt da der Sturm im Glas.

Geruch

Das Texels Skuumkoppe duftet deutlich hefig, mit einem Hauch von Nelke. Ein typischer Geruch für ein untergäriges Weizenbier, da gibt es nichts zu meckern.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Der Antrunk des Texels Skuumkoppe ist recht malzig, süßlich, süffig und spritzig. Deutlich schmeckt man den Weizen heraus, dazu ein feines Nelkenaroma und die Hefe. Ein frischer, wenn auch ein wenig süßlich-malziger Antrunk mit einer feinen, leichten Säure.

2. Rezenz

Das Bier ist recht spritzig, schön perlt die Kohlensäure im Glas und am Gaumen. Das Bier ist frisch, spritzig und süffig, weich und so richtig rund. Im Mittelteil wird es auch fruchtiger, ein Hauch von Banane und deutlich der Geschmack von Nelken, dazu das süßliche Malz, ein so richtig süffiges Bier und mit jedem Schluck wird es besser.

3. Abgang

Der Abgang ist das Texels Skuumkoppe recht lang und da kommt zu der süffigen, malzigen und fruchtigen Note noch eine leichte Hopfenherbe dazu.

Weizenbiere entdecken!

 

Olaf Gronert:

Das Texels Skuumkoppe, gebraut mit Dünenwasser und allen anderen Zutaten von der niederländischen Insel Texel. Optisch gelungen, der Geruch ist typisch untergäriges Weizen-Bier. Geschmacklich ist es ein sehr süffiges und erfrischendes Weizenbier. Sehr schön sind die fruchtigen Noten, dazu die Nelke, die schönen leichten Röstmalze, das Süffige. Toll ist dieses Bier, obwohl ich es nicht unbedingt zu jeder Jahreszeit trinken würde. Ich stelle mir vor, in der Sonne auf der Insel Texel im Sommer und dann dieses Weizen mit 6 %vol…

Insgesamt ein richtig tolles Weizen von der Insel Texel!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*