FKM Bier – Bierblume Müller, Meier, Schmidt

Das Bier Bierblumes Müller, Meier, Schmidt ist gewidmet allen Müllers, Meiers und Schmidts dieser Wel..

Bierblumes Müller, Meier, Schmidt

Daten und Fakten zum Bier

Name: Bierblume Müller, Meier, Schmidt
Brauerei: FKM Bier UG
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 5,2 % Vol.
Stammwürze: k.A.
Biersorte: englisches Stout
Gärung: obergärig
Trinktemperatur: 6-7°C
Herkunft: Görlitz/Sachsen
Dazu passt: Rindfleisch, Schokolade, intensiver Blauschimmelkäse, alter Gouda
Stout Bier entdecken!

Besonderheit des Bierblume Müller, Meier, Schmidt

Craft Beer, gebraut mit Herz und Verstand. Dabei setzen wir auf Qualität, Kreativität und Service. Wir von Bier-entdecken.de entdeckten diese kleine, sehr kreative Brauerei im Osten unseres Landes: die Bierblume aus Görlitz. Dahinter stehen das Bierblumen-Brauerpaar Diana Klaus-Metzner und Alexander Klaus. Sie brauen handwerklich, sehr kreative, unabhängige Biere und wer möchte, kann in dem kleinen Brauhaus zuschauen. Gebraut werden Biere, die den Namen aus der Görlitzer Stadtgeschichte erhalten, wie zum Beispiel: Erlkaiser, Barthel Schulze, das Rauchbier 1717 (das an den damaligen Stadtbrand erinnert), Müller, Meier, Schmidt, ein Stout für Jedermann und Jederfrau, Baron Ludmilla von Lusatia, ein sehr kreatives Festbier, außerdem wird noch von der Bierblume Cidre aus den Äpfeln der Oberlausitz hergestellt. Tolle Biere, tolle und sehr kreative Brauer. In einem kurzen Interview haben wir sie euch vorgestellt ( http://www.bier-entdecken.de/interview-mit-den-bierblumen-brauern-aus-goerlitz/).

Das Bier „Bierblumes Müller, Meier, Schmidt ist gewidmet allen Müllers, Meiers und Schmidts dieser Welt, ein englisches Stout, gebraut für die Müllers, Meiers und Schmidts und für alle anderen mit 5,2 % vol. Alkohol, schönen Röst- und Schokoladenaromen. Toll, diese Idee von den Brauern von Bierblume.

Flaschendesign

BierblumeAbgefüllt ist Bierblumes Müller, Meier, Schmidt in einer 0,5 Liter Mehrwegflasche. Das Etikett zeigt Leute – eine Zeichnung von Kamil Le Xuan. Zu sehen sind die Müller, Meier und Schmidts, Frauen und Männer, alt und jung, eben alle Menschen sind vertreten. Außerdem liest man den Namen des Bieres sowie den Bierstil in grüner Schrift auf dem Etikett der Vorderseite. Auf dem Etikett der Rückseite liest man die Adresse des Herstellers sowie die Zutaten und das MHD. Schlicht verpackt, aber irgendwie auch edel und ganz besonders.

Optik

Tiefschwarz leuchtet dieses Stout aus meinem Glas. Beim Einfüllen bildet sich eine cremige und sehr feinporige, bräunliche Schaumkrone. Schade – der Schaum ist nicht zu standhaft, jedoch von der Farbe finde ich dieses Bier richtig beeindruckend. Toll gemacht!

Geruch

Das Bierblume Müller, Meier, Schmidt duftet nach Kaffee, nach Bitterschokolade, Karamell und nach richtig tollen Röstmalzen. Genau so muss meiner Meinung nach ein Stout duften, ich bin beindruckt, wie gut das den Brauern von Bierblume aus Görlitz gelungen ist.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Der Antrunk ist, wie er bei einem Stout sein sollte: ein wenig trocken und kräftig nach Kaffee, Schokolade und Röstmalzen. Der Hopfen ist deutlich zu schmecken, trotzdem eine schöne feine Süße, ein angenehmes, süffiges, richtig gutes Stout.

2. Rezenz

Die Kohlensäure ist hier nur sehr dezent eingesetzt, prickeln tut bei diesem Stout nichts. Das Bier schmeckt wie ein leichter Kaffee mit Bitterschokoladennoten, der Hopfen wird auch ein wenig kräftiger und das Bier dezent trockener. Interessant, dass ich im Mittelteil eine leichte süße und beerige Note erschmecke.

3. Abgang

Das Görlitzer Stout hat einen recht langen Nachgeschmack, eine feine Säure, dazu die Süße und die schönen Kaffee- und Schokoladennoten und auch der Hopfen kommt im Nachgeschmack kräftiger hervor.

Stout Bier entdecken!

Olaf Gronert:

Bierblumes Müller, Meier, Schmidt

Ein Görlitzer Stout nach englischem Vorbild. Schön verpackt, optisch und vom Aroma her richtig gut. Geschmacklich ist es eher ein mildes Stout mit schönen Röstaromen, dazu Schokoladen- und Kaffeenoten. Im Mittelteil und im Abgang kommt der Hopfen ein wenig kräftiger und herber hervor. Insgesamt ein süffiges Stout, von dem man durch den geringeren Alkoholgehalt auch ein paar mehr trinken kann. Eben ein Stout für all die Müllers, Meiers und Schmidts und für alle anderen Leute.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*