Simcoe Hopfen

Herkunft des Citra Hopfen: USA
Herkunft des Citra Hopfen: USA

Daten und Fakten zum Hopfen

Name: Simcoe
Herkunft: USA
Alphasäure: ca. 11,7-12,6%
Aromen: Kiefer, Grapefruit, Maracuja
Besonders geeignet für: American Ale, Double India Pale Ale, India Pale Ale, Pale Ale, Barly Wine,
im Lagerbier zur Kalthopfung
Craft Beer aus den USA entdecken!

Besonderheit des Galena Hopfen

Saazer HopfenDer Aromahopfen Simcoe erfreut sich in der Craft Beer Szene absoluter Beliebtheit, und ist dabei vor allem eins nicht: gewöhnlich! Mit einem Anteil an Alphasäuren von übe11-13% Prozent kann Simcoe als Bitterhopfen verwendet werden. Der Anteil des Gesamtöls von 2,0 bis 2,6 ml auf 100 Gramm verleiht dem Bier ein markantes, fruchtiges Aroma. Sehr fruchtig sind Biere, die mit Simcoe gehopft wurden, das Aroma erinnert deutlich an Waldbeeren, Grapefruit und Maracuja. Dazu leicht harzige Noten, die im Geschmack und im Geruch recht deutlich zu spüren sind. Verwendet kann er durch diese Eigenschaften vorzüglich in amerikanisches Ale und IPAs, aber auch in ein Barly Wine passt er recht gut durch die harzigen und bitteren Noten. Im Eigenversuch verwende ich diesen Hopfen in einem IPA, ich habe den Simcoe kaltgestopft, dadurch verfeinert sich das Aroma des Bieres durch die fruchtigen und waldigen Noten und die Bitterkeit kommt nicht so kräftig hervor. Perfekt hat der Simcoe mir in meinem Barly Wine geschmeckt durch die Bitternoten, das Harzige, das passte sehr gut.

Fazit:

Der Simcoe Hopfen zählt zu den Hochalphasorten und stammt aus dem amerikanischen „Athanum Creek Valley“. Im Jahre 2000 wurde er zum Anbau frei gegeben.
Durch seine fruchtigen und zugleich bitteren Noten ist dieser Hopfen sehr vielseitig einsetzbar. Bevorzugt in amerikanischen IPAs, Pale Ales und Double IPAs.

Aromenprofil:

  • Kiefer
  • Grapefruit
  • Maracuja
  • Harzig
  • Waldbeeren

Steckbrief:

Kategorie: Bitterhopfen
Alphasäure: 11,7-12,6%
Betasäure: 4,0-5,0%
Hopfenöl: 2,0-2,5 ml/100g

Infografik: Die Aromen der Hopfensorten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*