St. Peters Ruby Red Ale

Gebraut mit Geschick und Geduld in einer der schönsten kleinen britischen Brauereien

St.Peters Ruby Red Ale
© www.bier-entdecken.de, St.Peters Ruby Red Ale

 

Daten und Fakten zum Bier

Name: St. Peter`s Ruby Red Ale
Brauerei: St. Peter`s Brewery
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 4,3 % Vol.
Stammwürze: k.A.
Biersorte: Bitter Ale
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 10-12°C
Herkunft: St.Peter`s Hall Suffolk, Großbritannien
Dazu passt: geeignet als Aperitif
Ale Biere entdecken

Besonderheit des St.Peters Ruby Red Ale

Der Ort St. Petrus wurde das erste Mal im Jahre 1280 erwähnt, damals gab es ein Kloster dort. Dieses wurde später aufgelöst und seit 1996 befindet sich an dem Ort die St. Petrus Brauerei in einer Reihe von traditionellen, landwirtschaftlichen Gebäuden. Der Ort der Brauerei befindet sich direkt an einem tiefen Bohrloch für einen Brunnen mit ausgezeichneter Wasserqualität, dazu kommt ein lokales Gerstenmalz und es entstehen ausgezeichnete Biere.

Ein „Bitter“ ist eine in England sehr beliebte Biersorte. Ein Bitterbier ist nicht bitter wie man aus der Bezeichnung schlussfolgern könnte, sondern es gehört zur Gattung der Ales und ähnelt mehr einem Pils. Es ist ein obergäriges Bier mit einem hohen Hopfengehalt. Das St. Peters Ruby Red Ale hat eine rote Farbe, viel Malz und den unverwechselbaren Geschmack des Styrian Goldings Hopfens. Gebraut mit Geschick und Geduld in einer der schönsten kleinen britischen Brauereien.

Flaschendesign

St.Peters Ruby Red Ale Etikett
© www.bier-entdecken.de, St.Peters Ruby Red Ale Etikett

Die Flasche ist im historischen Stil gehalten. Eine sehr interessante Flasche, sie erscheint fast wie eine Medizinflasche aus grünem Glas, flach und mit eingraviertem Brauereinamen. Am Bauch der Flasche befindet sich ein kräftig rotes, ovales Etikett mit dem Namen des Bieres, dem Alkoholgehalt und der Adresse der Brauerei.

Auf dem ebenfalls roten Etikett der Rückseite liest man die Geschichte des Bieres, die Zutaten, das MHD und es gibt noch ein historisches Bild von St. Peters Hall aus dem Jahre 1280 zu sehen. Eine schöne und sehr interessante Verpackung.

Optik

Im der Farbe macht dieses Bier seinem Namen alle Ehre, ein wunderschönes rubinrotes bis dunkelrotes Bier, mit einer kleinen, cremig-braunen und sehr feinporigen Schaumkrone. Optisch ein Genuss.

Geruch

Der Geruch des Ruby Red Ale ist recht fruchtig nach Brombeeren und Preiselbeeren, dominierend dabei aber eine recht starke malzige Note. Insgesamt fruchtig, malzig, süßlich mit einer feinen Hopfennote.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Im Antrunk ist dieses Bier recht malzig, süffig und erfrischend. Der Alkoholgehalt erscheint stärker als 4,3%vol. Dazu kommt ein feiner Geschmack von Beerenfrüchten. Es sind Aromen von Brombeeren und Preiselbeeren zu erschmecken und eine leichte Karamellnote.

2. Rezenz

Im Mittelteil kommen noch einmal kräftig die fruchtigen Beerennoten zur Geltung, das Bier bewirkt ein so richtig geschmeidiges Mundgefühl. Fast wie der Kuss einer heißblütigen Verführerin. Dazu kommen noch eine leichte Zitusnote und auch feine Aromen von Schokolade.

3. Abgang

Zum Abgang hin ist dieses Bier stark hopfendominant, nicht bitter, aber es kommt schon eine gute Hopfennote zum Vorschein: Der Geschmack des Styrian Golding Hopfens mit Aromen von Pfeffer und Zitrone und Grapefruit. Nicht bitter, aber schon und schön hopfig.

Ale Biere entdecken

Olaf Gronert: Das St. Peters Ruby Red Ale Bier ist in einer sehr schönen Flasche verpackt. Von der Farbe her wunderschön, ein wenig knapp der Schaum, jedoch sehr lang anhaltend. Der Geruch ist aromatisch, süffig und fruchtig. Vom Geschmack her malzig, süffig, fruchtig und zum Ende hin stark hopfendominant. Sehr schön ist der Geschmack des Styrian Hopfens. Insgesamt ein hopfiges, aber absolut nicht bitteres Bier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*