Ale – das Bier der Craft Brauer

Keine andere Biersorte überrascht mit so zahlreichen Untersorten..

hoepfner_zartbitter2
© www.bier-entdecken.de, Ale im Glas

Daten und Fakten zur Biersorte

Farbe: hellgelb – dunkelbraun
Stammwürze: 10 – 25%
Alkoholgehalt: 4 – 10%
Bitterkeit: 18 – 75 IBU
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 12 – 14°C
Bierglas: Pintglas
Ale Biere entdecken

 

Ale – weltweit bekannt

Die Biersorte Ale besitzt wie keine andere Biersorte zahlreiche Untersorten. Kein Wunder, so steht der Begriff in Großbritannien – dem Ursprungsland – als Sammelbegriff für alle obergärigen Biere bis auf Stout und Porter.
Untersorten gibt es daher von gelber bis dunkelbrauner Farbe und von leichter Hopfenbittere bis stark gehopft. Doch eins haben so ziemlich alle Ale´s gemeinsam, diese Biere bringen durch den Hopfen und der obergärigen Brauweise zahlreiche Fruchtaromen mit sich.

Die Bekanntesten und Weitverbreittesten Untersorten sind „Pale“ und „(IPA)“. Gerade durch die Kolonialzeit ist das „IPA“, welches entstand um die englische Kolonie in Indien zu versorgen, weit verbreitet. In Deutschland aber auch anderen Ländern, in denen untergärige Biere (Lager, Pils, Export, etc.) dominieren, fristet Ale jedoch eher ein unbekanntes Dasein, obwohl gerade obergärige Biere einen viel komplexeren Körper und Aromenintensität besitzen.

Neuen Wind in die Verbreitung von dieser Biersorte in Deutschland bringt die stetig wachsende Craft Beer Bewegung. „Pale“ und IPA werden häufig von Craft Brauer gebraut und unter Bierliebhaber gebracht.

Weitere bekannte Untersorten:

Mild Ale: Ein mildere Untersorte mit geringerer Hopfung und Alkoholgehalt.

Pale Ale: Helle Farbe, ausgeprägtes Hopfenaroma.

IPA: deutlich vernehmbare Hopfenbitterkeit, sehr intensive Zitrusfruchtaromen.

Brown Ale: Satte braune Farbe, schmeckbare Malzaromen.

Heather Ale: Aus Schottland. Beim Brauvorgang werden dem Bier nicht nur Hopfen sondern auch Heidekraut beigegeben.

Red Ale: Rötlich schimmernd mit ausgeprägten Hopfen- und Malzaromen.

Scotch-/ Strong Ale: Eine Untersorte mit einem Alkoholgehalt von bis zu 10 %. Meist besitzen diese einen rauchigen Charakter.

[icon_box title=“Was ist Real Ale?“ icon=“calculater.png“] Real Ale bezeichnet keine Biersorte bzw. Untersorte sondern viel mehr das Servieren eines „echten Ale“. Stilecht werden diese mit Luftpumpentechnik („by handpump“) gezapft. Durch das nicht verwenden von Kohlensäure oder Stickstoff erhält das Bier eine sehr geringe Kohlensäure im Glas und auch die Schaumkrone ist eher von kurzer Dauer. Getrunken wird in der Regel zwischen 10-13°C. Eine Trinktemperatur die den Aromen des Bieres die Möglichkeit geben, sich voll zu entfalten. In England gibt es sogar eine Bürgerinitiative die die „Campaign for Real Ale (CAMRA)“ ins Leben gerufen hat.
Die fehlende Schaumkrone und die etwas höhere Trinktemperatur im Gegensatz zu gängigen untergärigen Bieren, ist auch der Grund für den schlechten Ruf englischer Biere, welche auf der Insel schal und warm getrunken werden. Kenner wissen natürlich dass dies nur Quatsch ist. [/icon_box] Ale Biere entdecken

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*