Insel Kreide – Insel Brauerei Rügen

Das erste Kreide Bier der Welt…

insel kreide bild
© www.bier-entdecken.de, Insel Kreide

Daten und Fakten zum Bier

Name: Insel Kreide
Brauerei: Rügener Insel-Brauerei GmbH
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 5,5 % Vol.
Stammwürze: k.a
Biersorte: Champagner Ale / Witbier
Gärung: Obergärig
Trinktemperatur: 10°C
Herkunft: Rambin auf Rügen
Dazu passt: als Aperitif
Bier kaufen!

Besonderheit des „Insel Kreide“

Gebraut wird dieses seltene Bier nach dem Rügener Artenschutzabkommen für seltene Bierarten mit Kreide und Champagner-Hefe.
Der Braumeister Markus Berberich sagt über sein Bier: „Das erste Kreide Bier der Welt haben wir aus Kreide und Champagner-Hefe gebraut. Im Ergebnis steht eine sehr feine säuerliche und erfrischend trockene fruchtige Note in diesem sehr edlen prickelnden Bier. Unglaublich, dass es Bier ist – passt perfekt in die weißen Ostseebäder.“
Es passt natürlich nicht nur in die Ostseebäder, sondern auch zu den Kreidefelsen auf der Insel Rügen und auch in die ganze Welt. Solche Biere müssen proBiert werden. Gebraut wurde es mit Gerstenmalz, Weizenmalz, Traubenzucker, welcher in der Flaschenreifung vollständig vergoren wird, mit Naturhopfen, Hefe und Gewürzen.

Flaschendesign

insel kreide etikett
© www.bier-entdecken.de, Insel Kreide Etikett

Da haben sich die Braumeister von der Inselbrauerei etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Genau wie die anderen Biere der Insel-Brauerei, ist das Insel Kreide in einer 0,75l Flasche abgefüllt, also ein recht großer Genuss. Das Besondere an der Flasche ist, dass diese komplett mit einem bräunlichen Papier umwickelt ist und darauf die Rügener Kreidefelsen zu sehen sind. Auf diesem Papier lese ich den Namen des Bieres, die Zutaten, eine kleine Beschreibung und natürlich auch die Herstelleradresse. Einmal etwas ganz anderes, das Etikett um die ganze Flasche zu gestalten, fast wie eine Tüte, die darüber gezogen wird, das hat schon etwas Besonderes, und ist so richtig ansprechend.

Optik

Von der Optik her ist dieses Bier recht hell, ein hellgelbes und auch leicht trübes Bier. Sehr schön die sehr üppige, strahlend weiße und mittelgrobporige Schaumkrone. Der Schaum bleibt auch sehr lang erhalten auf diesem Bier.

Geruch

Das Aroma dieses Bieres ist recht fruchtig, mit schönen Aromen von Citrus, Orangen und von viel Hefe sowie Kräutern. Der Geruch ist recht süßlich und malzig, insgesamt ein sehr angenehmer Duft.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Der Antrunk ist als erstes recht hefig und auch ein wenig säuerlich, nicht zu säuerlich, sondern sehr fein und angenehm. Dazu gesellt sich eine feine fruchtige und leicht süßliche Note von Aprikosen, von Citrus, Orangenschalen und Kräutern, wie Koriander und auch eine leicht pfeffrige Note, die fast ein wenig an einen milden Chili erinnert – und reichlich Hefe.

2. Rezenz

Das Kreide-Bier ist recht prickelnd, richtig lebhaft ist die Resenz dieses Kreide-Biers und auch ein wenig dezent-trocken und leicht säuerlich. Von den Aromen schmeckt man weiterhin: Citrus, die fruchtige Aprikose, Orange und Kräuter wie Koriander und dann diese leicht pfeffrige, würzige Note, die ein wenig an Chili erinnert, auch die Hefe und eine schöne Malznote kommen gut zur Geltung.

3. Abgang

Im Abgang wird das Insel Kreide-Bier noch ein wenig trockener und auch die Hopfennoten kommen kräftiger hervor. Geschmacklich wird dieses Insel-Kreide fruchtiger und auch malziger, sehr schön kommen dabei die Hefearomen hervor.

Bier kaufen!

Fazit

Das Insel-Kreide erinnert sehr stark an ein Wit-Bier, handwerklich gebraut auf der Insel Rügen. Sehr schön verpackt, optisch ansprechend, vom Aroma her verführerisch und auch geschmacklich überzeugt die Komposition aus Hefe, den leicht säuerlichen Zitrus-Aromen sowie den fruchtigen Noten von Orange in Kombination mit Kräutern (Koriander). Sehr gut kommen der trockene Abgang und die schönen Hefenoten rüber. Ein richtig gut gelungenes Bier, dieses Insel Kreide. Es schmeckt besonders gut auf der Terrasse, warum nicht auf der Terrasse der Insel-Brauerei?

2 Kommentare

  1. Hallo liebe Bierbraukünstler,

    ich habe jetzt erstmals zwei eurer Flaschen erworben und verkostet (Baltic Stout und Insel Saison) .. und was soll ich sagen: bin begeistert! Was mir jedoch unklar ist: Ich habe mal gehört, dass in Deutschland nicht „Bier“ auf dem Etikett stehen darf, wenn es nicht nach dem deutschen Reinheitsgebot eingebraut wird (Gewürze, Traubenzucker) .. ist dieses Gesetz gelockert oder aufgehoben worden? Könnt ihr meine Wissenslücke füllen? … Viele Grüße aus Sachsen an die edle Braustätte im Norden

    O. Grimmer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*