Bierzauberei Cascade Pils

Da hat der Bierzauberer ein aufregendes Pils mit Cascade Hopfen gezaubert.

 

© bier-entdecken.de, Cascade Pils

Daten und Fakten zum Bier

Name: Cascade Pils
Brauerei: Bierzauberei
Link zur Webseite der Brauerei
Alkoholgehalt: 5,9 % Vol.
Stammwürze: 12,6 %
Biersorte: Pils
Gärung: Untergärig
Trinktemperatur: 7-9°C
Herkunft: Brunn am Gebirge, Österreich
Dazu passt: gebratener Fisch und Meeresfrüchte
Lager und Pilsbiere entdecken

tellen[/button]

Besonderheit des Cascade Pils

Die Bierzauberei ist Österreichs kleinste hauptgewerbliche Brauerei und dazu noch eine der ganz besonderen Art. Das Konzept des Bierzauberers Günther Thömmes, hebt sich bewusst von denen der Industriebrauereien oder Gasthausbrauereien ab. In der Bierzauberei wird das Brauen gelebt. Sie gilt als Erlebnis-, Mitmach- und Zusehbrauerei. Mit dem Cascade Pils hat der Bierzauberei sein stets obergäriges Sortiment mit einem untergärigen Bier erweitert. Das Besondere an diesem Pils ist der etwas kräftigere Charakter und das Einbrauen mit Cascade-Hopfen aus den USA.

Flaschendesign

© bier-entdecken.de, Cascade Pils Etikett

Abgefüllt ist das Cascade Pils in Handelsübliche 0,5l Flaschen. Auf dem schlichten weißen Etikett heben sich in „hopfengrüner“ Farbe Verzierungen in Form von Hopfendolden und die Aufschrift „Casacade Pils“ ab.

Optik

Eingeschenkt leuchtet das Bier hell, kupferfarben mit satten orangenfarbene Reflexionen, die durch die Trübung des Bieres besonders gut zur Geltung kommen. Impulsiv baut sich ein schneeweißer, mittelporiger Schaum auf.

Geruch

Wie zu erwarten entströmen diesem Pils vielseitige Aromen, ganz anders wie bei herkömmlichen Pilsbieren. Es duftet angenehm blumig und nach einer frisch gemähten Wiese. Hinzu gesellen sich moderate Fruchtaromen von Grapefruit, Zitrone und Litschis. Abgerundet wird der Gesamteindruck durch feine Malzaromen die an frischgebackenes Brot erinnern.

Geschmacksphasen

1. Antrunk

Der Antrunk geht weich und schlank über die Lippen. Angenehm frisch, wie man es von einem Pils erwartet. Etwas süßlich und deutlich weniger Fruchtaromen wie beim Geruch entfalten sich im Mund.

2. Rezenz

Geradlinig geht es zum Mittelteil über. Weiterhin wirkt das Bier frisch mit einer angenehm spritzigen Rezenz. Es entfaltet sich eine schöne Säure, welche eine leichte aufkommende Herbe unterstreicht.

3. Abgang

Zum Schluss machen sich nochmals die zuvor erschnupperten Fruchtaromen bemerkbar, die gemeinsam mit einer milden Herbe und Bitterkeit den Abgang einläuten.

Lager und Pilsbiere entdecken

Fazit

Ein schlankes, elegantes und gut ausbalanciertes Pils mit Einschnitten von Fruchtaromen, die man sonst von einem Ale kennt.

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*